In einem 2 Wochen Island Roadtrip die Insel einmal zu umrunden und dabei die meisten Highlights mitzunehmen ist nicht sehr schwer, wenn man auf der Ringstraße bleibt. Wenn man aber auch noch durch Islands Hochland fahren möchte, ist es gar nicht so einfach eine geeignete Route für eine 14 Tage Island Rundreise zu finden.

Wir haben daher bei der Recherche für unsere Island Rundreise geschaut, welche Pisten auch mit einem bezahlbaren Geländewagen zu fahren sind und uns daraus eine Island Reiseroute fürs Hochland gebastelt. 

Das Hochland in Island ist viel einsamer und ruhiger als der Rest Islands. Die meisten Touristen bleiben in der Region um Reykjavik oder fahren allein auf der Ringstraße durch Island.

Wollt ihr aber ein Abenteuer und spektakuläre Landschaften sowie wüsten-ähnliche Gegenden erleben, dann kommt ihr um Islands Hochland nicht herum.

Wenn ihr noch keinen Mietwagen für Island habt, lest doch unseren Ratgeber zur Mietwagenbuchung oder schaut direkt bei dem, unserer Meinung nach, besten Anbieter für Mietwagen nach northbound.is*.

Übrigens: Wichtige Tipps und Infos zu Eurer ersten Islandreise erfahrt ihr übrigens auf unserer Island Reisetipps Seite.

Reiseführer Empfehlung

Stefan Loose - Island Reiseführer mit Reiseatlas

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland
  • Klärt alle Fragen zum Thema "Island auf eigene Faust"
  • Ist man am besten im Camper, normalen Auto oder SUV unterwegs?
  • Wo übernachtet man am besten?
  • Was sind die schönsten Sehenswürdigkeiten?
  • Hintergrundwissen zu Land und Leuten
  • zahlreiche Karten mit Tipps und den schönsten Orten
Island Reiseführer bei Amazon entdecken*

Island Route 14 Tage inkl. Hochland

Nachdem wir lange recherchiert haben, wie eine Reiseroute durch das Hochland Islands aussehen kann, haben wir festgestellt, dass es gar nicht so einfach ist eine passende Route zu finden. Es gibt zwar sehr viele Straßen bzw. Pisten in Island, die durch Islands Hochland führen. Aber sehr viele davon sind für normale Allradwagen nicht oder nur unter größten Schwierigkeiten passierbar. Ähnliches haben wir bisher nur auf unserem Roadtrip durch Nord-Argentinien erlebt.

Oft braucht man einen sündhaft teuren Geländewagen, um in die entlegensten Gebiete Islands zu kommen. Da dies für die meisten Leute auf Ihrem Island Roadtrip nicht möglich ist, haben wir uns bei unserer Island Reiseroute auf Hochlandpisten beschränkt, die auch mit einem normalen Allradwagen (z.B. einem SUV wie dem Dacia Duster) zu befahren sind. Aber auch wenn wir diese Routen als “befahrbar” einschätzen heißt es natürlich nicht, dass es immer möglich oder komplett ungefährlich ist.

Wir haben einen eignen Artikel geschrieben mit den schönsten Hochlandstrassen (F-Roads), die auch mit einem normalen SUV (Duster, Jimny) zu befahren sind:

 Islands Hochland mit normalem SUV I einfache F-Roads

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland
Die F207 in der Nähe der Laki Krater

Man sollte auf jeder Hochlandpiste (F-Road) immer sehr vorsichtig sein und insbesondere bei Furten (Flussdurchquerungen) immer vorher schauen, wie tief die Furt wirklich ist.

Schäden, die beim Furten von Flüssen entstehen, sind bei den meisten Mietwagenanbietern in Island nicht versichert! Es gibt nur einen Anbieter, der hierfür eine Versicherung anbietet. Welcher das ist, seht ihr in unserem Artikel zur Buchung eines Mietwagens in Island.

Es gibt nur 2 Hochland-Pisten, die Islands Hochland komplett von Nord nach Süd durchqueren – die F35 und die F26. Alle anderen F-Roads machen nur einen kleinen Teil von Islands Hochland befahrbar, die meisten davon befinden sich im Süden. Die F35 (die offiziell auch gar keine richtige Hochlandstraße mehr ist) haben wir in unsere Island Reiseroute integriert. Sie könnte aber auch gut ersetzt werden durch die fast parallel verlaufende F26. Dann würdet ihr aber eines der Top Highlights von Island verpassen, den Kerlingarfjöll und das Hveradalir Geothermalgebiet.

In unserem Island Reisebericht haben wir alle Stationen, die das Befahren einer Hochlandpiste (F-Road) beinhalten, mit dem Begriff “Hochlandpiste” gekennzeichnet. Auf diesen Strecken kommt ihr nur mit einem Allradfahrzeug/Geländewagen weiter.

Alle anderen Strecken auf der Island Reiseroute könnt ihr genauso gut mit einem normalen Mietwagen (2wd) befahren und braucht keinen speziellen Allradwagen (4WD=Allradantrieb) dafür.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Island Rundreise 14 Tage – Die Route im Überblick

ReisetagRoute / HighlightKilometer / Fahrtzeit
Tag 1Reykjavik nach Vik190 km / 2,5 Stunden
Tag 2Anreise Landmannalaugar190 km / 6,5 Stunden
Tag 3Landmannalaugar90 km / 3 Stunden
Tag 4Laki Krater120 km / 5 Stunden
Tag 5Gletscherlagune Jökulsárlon130 km / 2 Stunden
Tag 6Ostfjorde Tag 1230 km / 3 Stunden
Tag 7Ostfjorde Tag 2280 km / 4 Stunden
Tag 8Stuðlagil Canyon150 km / 2 Stunden
Tag 9Vulkan Askja100 km / 7 Stunden
Tag 10Húsavík Whalewatching150 km / 1.5 Stunden
Tag 11Mývatn See60 km / 1 Stunde
Tag 12Goðafoss & Fahrt zur Hochlandstraße F35200 km / 2.5 Stunden
Tag 13Kerlingafjöll & Hveradalir200 km / 4 Stunden
Tag 14Golden Circle & Blaue Lagune180 km / 3 Stunden

Wo sollte ich meinen Mietwagen für Island buchen?

Generell buchen wir unsere Mietwagen für überall in der Welt immer über den deutschen Anbieter billiger-mietwagen.de*. Dort gibt es aber leider keine Campervans oder Mietwagen mit Dachzelt. Auch nach Autos, die hochlandtauglich sind kannst du nicht filtern. Dafür musst du bei isländischen Anbietern suchen. Eine spezialisierte Preisvergleichsseite für Mietwagen in Island ist northbound.is*. Dort findet man von normalen Kleinwagen über SUVs mit Dachzelt bis hin zu großen Geländewagen und Wohnmobilen alles was das Herz begehrt.

Bei beiden Portalen kann man alle Wagen bis 48 Stunden vor Mietbeginn kostenlos stornieren. Gerade in Zeiten von Corona ist das ein wichtiger Faktor.

Mietwagen beim Island-Spezialisten mit jahrelangem Know-How:

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland
Northbound.is

  • vergleicht alle isländischen Mietwagen Anbieter
  • spezialisiert auf Island-Rundreisen und das Hochland
  • spezialisierte Versicherungen für das raue Island verfügbar91
  • kostenlose Stornierung bis 48h vor Mietbeginn
  • normale Mietwagen, Campervan, Wohnmobile, SUV (auch mit Dachzelt) & Geländewagen verfügbar

Island Mietwagen bei northbound.is*

Zusammenfassung unserer Reiseroute durch Island

Unsere Island Hochland Reiseroute orientiert sich an einer klassischen Island Rundreise entlang der Ringstraße. Denn es geht auch nicht anders. Es gibt nur 2 Straßen neben der Ringstraße, die komplett Island durchqueren (F26 & F35) und alle anderen Routen führen nur ins Hochland und meist auf dem gleichen Weg wieder zurück (wie z.B. Laki) oder sind parallel verlaufende Straßen oder sogar Umwege.

Wir haben für unseren Island Hochland Roadtrip versucht die Highlights an Islands Ringstraße mitzunehmen und dazu noch die tollsten Hochland Highlights, die auch mit einem normalen und günstigen Allradwagen (wie z.b. dem Dacia Duster) zu fahren sind.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Die Route könnt ihr genauso fahren oder auch einzelne Teile verändern, hinzufügen oder Euch einfach nur inspirieren lassen. So solltet ihr z.B. die wunderbaren Westfjorde zu Eurem Roadtrip hinzufügen, wenn ihr noch ein paar Tage mehr habt.

Ob ihr die Island Rundreise im oder gegen den Uhrzeigersinn fahrt ist hingegen egal. Ihr solltet Euch dabei eher am Wetter orientieren und an den Öffnungszeiten der Hochlandstraßen, die meistens im Süden und Osten Islands liegen.

Ihr könnt diese Island Reiseroute natürlich auch komplett ohne die Hochlandstraßen fahren und Euch stattdessen stattdessen mehr Zeit lassen oder Euch noch die Snæfellsnes Halbinsel oder die Westfjorde anschauen.

Unser liebstes Reisegadget: Packwürfel

Packwürfel
Packwürfel
Eine Sache von unserer persönlichen Packliste wollen wir euch hier vorstellen, da dies unser Chaos im Rucksack endlich in den Griff bekommen hat .... Packwürfel*. Packwürfel sind kleine Stoffwürfel, die man mit Klamotten befüllen und per Reißverschluss verschließen kann. Wir haben einen Packwürfel* für T-Shirts, einen für Unterhosen und Socken usw. Man sieht was drin ist und kann es super in den Rucksack oder ins Auto packen.

Packwürfel bei Amazon*

Tag 1 | von Reykjavik bis nach Vik

An Eurem ersten Tag holt ihr Euren Mietwagen ab und kauft erstmal etwas Proviant ein. Ihr könnt Euch an diesem ersten Tag die Hauptstadt Islands anschauen und etwas durch die Straßen Reykjaviks schlendern, wenn ihr etwas Zeit zum Ankommen und Akklimatisieren benötigt. Die Hauptstadt hat aber nicht super viel zu bieten und man hat in ein paar Stunden das wichtigste gesehen.

Wir würden Euch daher eher empfehlen Euch auf die Natur-Highlights Islands zu konzentrieren und Euch somit direkt aufzumachen in die Natur in Richtung Osten. Das heutige Tagesziel wird die Stadt Vik sein. Auf dem Weg könnt ihr die spektakulären Wasserfälle Seljalandsfoss, Glufrafoss und Skógafoss und den Strand Reynisfjara im Süden der Insel besichtigen.

Seljalandsfoss

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland
Seljalandfoss

Dieser Wasserfall ist einer der bekanntesten Islands und ist berühmt dafür, dass man hier auch hinter den Wasserfall gelangen kann und damit eine tolle Fotoperspektive hat.

Der Seljalandsfoss liegt direkt an der Abzweigung Richtung Þórsmörk (wo ihr übrigens nur mit einem Superjeep bei einer geführten Tour* hinkommt) nur unweit der Ringstraße.

Der Wasserfall stürzt hier 66 Meter in die Tiefe und wird vom Gletscher Eyjafjallajökull gespeist, der 2010 spektakulär den Flugverkehr in ganz Europa lahm legte. Ein Besuch ist übrigens Abends besonders reizvoll, da die Sonne dann wunderbar positioniert ist, wenn ihr hinter dem Wasserfall steht.

Glufrafoss

Der Glufrafoss (oder auch Gljúfrabúi) befindet sich nur wenige hundert Meter entfernt und ihr solltet am besten Gummistiefel und eine Regenjacke dabei haben. Ihr müsst nämlich durch einen kleinen Canyon direkt durchs Wasser laufen, um zum Wasserfall zu gelangen.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Hier ist der Weg zum Wasserfall wirklich das Ziel. Der Wasserfall selbst ist gar nicht mal so spektakulär, aber die Schlucht durch ihr müsst ist super abenteuerlich und es macht Spaß von Stein zu Stein zu hüpfen, um trockenen Fußes durch die Schlucht zu kommen.

Skógafoss

Der Skógafoss ist ein Must-Do auf Eurer Island-Rundreise. Das besondere an diesem Wasserfall ist, dass ihr bis zum Fuß des Skógafoss laufen könnt und somit wirklich tolle Aufnahmen bekommt.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland
Skogafoss

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. HochlandDer Skógafoss ergießt sich auf einer Breite von 25 Meter bis zu 60 Meter in die Tiefe und bietet dabei besonders tolle Fotomotive, wenn ihr nah ran geht bzw. auch mit der Kamera nah ran zoomt.

Ihr könnt an der rechten Seite des Skogafoss über eine Metalltreppe bis zur Spitze hochklettern und seht damit den Wasserfall nochmal aus einer ganz anderen Perspektive.

Ihr solltet diese kleine Anstrengung auf jeden Fall unternehmen, denn von dort oben startet eine ganz besondere Wanderung.

Fimmvörðuháls Wanderung

Östlich des Wasserfalls führt der berühmte Trekkingpfad Fimmvörðuháls hinauf zum Pass Fimmvörðuháls und weiter nach Þórsmörk. Diese Wanderung ist mit 25 km Länge nicht ohne, aber wenn ihr Interesse habt, dann schaut doch bei unseren Freunden von trekkingtrails.de vorbei.

Dort erhaltet ihr weitere Informationen zur Wanderung: Alle Infos zur Fimmvoerduhals Wanderung.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Die Wanderung wird normalerweise in 2 Tagen gelaufen, weil sie dementsprechend anstrengend ist. Ziel ist der Campingplatz von Þórsmörk von wo ihr per Bus zurück zur Ringstraße kommt. Ihr könnt die Wanderung auch in einem Tag schaffen, indem ihr entweder sehr schnell seid oder ihr nur bis zur Mitte der Wanderung, bis zu den Fimmvoerduhals Hütten (ca. 8km), lauft und dann umkehrt.

Oder ihr macht es wie wir und lauft einfach nur ein paar Kilometer bzw. so weit wie ihr eben kommt und dreht dann um. Die Wanderung entlang des Flusses Skoga ist wirklich wunderschön und je weiter ihr lauft desto weniger Leuten werdet ihr begegnen.

Dyrhólaey

Etwa 13 km vor Vik biegt die Straße 218 rechts ab und bringt Euch zur Halbinsel Dyrhólaey. Diese besteht eigentlich nur aus einem eindrucksvollen Felsplateau, das zum Meer hin eine spektakuläre Steilklippe bietet in der tausende Vögel (u.a. Seeschwalben und auch Papageientaucher) brüten. Der Weg bis ganz nach oben, wo auch ein alter Leuchtturm steht, ist sehr steil und führt Euch in Serpentinen bis zur Spitze. Aber auch mit einem normalen Auto solltet ihr mit etwas Fahrkunst ausgestattet keine Probleme haben.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Oben angekommen habt ihr bei gutem Wetter einen kilometerweiten Blick über den schwarzen Strand in Richtung Westen. Auf der anderen Seite des Plateaus seht ihr bis zu den Felsnadeln von Vik (Reynisdrangar) und seht auch direkt am Fuße des Plateaus einen Felsentor, durch das sogar manchmal Boote fahren.

Insgesamt ein wunderbarer Ausblick und ein Ausflug, der definitiv lohnt. Wenn ihr wieder runterfahrt könnt ihr noch ein Stück weiter in Richtung Strand fahren, was unserer Meinung nach aber nicht unbedingt notwendig ist.

Reynisfjara Basaltsäulen

Nur wenige Kilometer weiter kurz vor Vik biegt die Straße 215 ab und bringt Euch erneut zu einem schwarzen Lavastrand, wo diesmal spektakuläre Basaltsäulen auf Euch warten. Direkt am Meer und neben einer großen Höhle (Hálsanefshellir Cave) gelegen warten hunderte teils 30 Meter hohe Säulen darauf von Euch bestaunt und auch bestiegen zu werden.

Der nahe Parkplatz ist, wie überall in Island, kostenlos und ausreichend groß. Ihr lauft nur wenige Minuten und kommt dann zum Kieselstrand, wo ihr tolle Fotos von Euch auf den Basaltsäulen machen könnt. Aber Vorsicht, ihr werdet hier nicht alleine sein. Der Ort ist immer sehr gut besucht und es ist nicht einfach eine Stelle zu finden an der man ein ungestörtes Foto hinbekommt.

Und nochmal Vorsicht: Die Wellen können hier sehr tückisch sein und haben generell eine extrem starke Strömung. Vor wenigen Jahren wurde hier sogar ein asiatischer Tourist ins Meer gezogen und ist ertrunken. Wendet den Wellen also niemals den Rücken zu!

🚗 Streckeninfos

Ihr fahrt die ganze Zeit auf der gut ausgebauten Ringstraße und kommt dabei an vielen Wasserfällen und anderen Sehenswürdigkeiten vorbei.

  • Fahrtstrecke: 190 km
  • Fahrtzeit: 2,5 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Seljalandsfoss, Skogafoss, Dyrhólaey Halbinsel, Reynisfjara Strand

🏨 Übernachtung

An diesem Tag könnt ihr in der Nähe von Vik übernachten. Ihr könnt dazu entweder einen Campingplätz ansteuern oder euch in ein nettes Hotel einbuchen.

Empfehlung für einen Campingplatz

Der Campingplatz ist idyllisch gelegen und bietet Zeltplätze und auch Holzhütten mit etwas mehr Komfort.

Empfehlung für Hotels in Vik

Budget-Hotel

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. HochlandWir haben in diesem wunderbaren kleinen Hotel übernachtet, das kürzlich modernisiert wurde.

Ihr seid hier quasi in Laufweite von den berühmten Basaltsäulen am Black Beach Reynisfjara.

Es gibt kostenloses Frühstück in Form von Kaffee, Keksen und Cerealien und ihr zahlt hier nur ca. 50 Euro pro Nacht. Wir haben uns hier sehr wohlgefühlt.

Guesthouse Reynir in Vik*

Luxus Hotel mit allem Schnick & Schnack

Das Hotel Vík í Mýrdal hat super schicke Zimmer und jeden Pipapo, den ihr Euch denken könnt. Ab 140€ pro Nacht.

Das luxuriöse Hotel Vik*


Beim Klick auf das Video wird eine Verbindung zu Youtube.com aufgebaut. Es gilt Youtube's Datenschutzerklärung.| By clicking the video, a connection to Youtube.com is established. Youtube's Privacy Policy applies.

Tag 2 | Über die Hochlandpiste F208 nach Landmannalaugar

Hochland

Heute geht es weiter Richtung Osten, wo die südliche F208 von der Ringstraße abzweigt. Bis dahin sind es von Vik ca. 40 Minuten zu fahren. Die F208 beginnt noch relativ einfach wird dann aber eine knallharte Hochlandstraße. Ihr fahrt die ganze Zeit über Schotterpisten und durch mondartige Landschaften, die wir sonst nur so vom Norden Argentiniens in der Puna de Atacama kennen. Euch werden wahrscheinlich nur wenige andere Autos entgegen kommen, ihr solltet aber trotzdem vorsichtig unterwegs sein.

Der Weg über die südliche F208 war eine der schönsten und atemberaubendsten Straßen, die wir in Island gefahren sind.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Nach ca. 2 Stunden könnt ihr rechts in die F235 abbiegen. Diese Piste ist eine Stichstraße und führt zum See Langisjór. Dieser wunderbar blaue See ist 20 km lang, bis zu 75 Meter tief und ist quasi das Ziel des ganzen Umwegs.

Aber in Wirklichkeit ist natürlich hier auch die Fahrt selbst das Ziel. Die ist nämlich mega schön. Pro Strecke werdet ihr ca. 1h unterwegs sein. Am See selbst ist es wirklich schön, besonders wenn die Sonne scheint. Ihr könnt hier auch eine Wanderung um den See herum bzw. auf einen nahen Berg machen.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Ihr könnt aber auch nur kurz die tolle Aussicht genießen und dann wieder zurück zur F208 fahren.

Denn das eigentliche Ziel ist heute Landmannalaugar und ihr solltet und müsst Euch den ganzen Tag Zeit nehmen für diese Strecke. Unterwegs immer mal wieder anhalten, fotografieren und die wundersame Gegend bestaunen. Hetzt nicht, dafür ist es viel zu schön auf dieser Strecke.

In Landmannalaugar selbst könnt ihr zahlreiche Wanderungen unternehmen und ihr solltet auf dem dortigen Campingplatz auch übernachten, wenn ihr ein Dachzelt oder einen Camper habt. Dann könnt ihr nämlich den ganzen Tag vor Ort verbringen. Ansonsten müsst ihr wieder umkehren und auf dem gleichen Weg zurück fahren, um wieder zur Ringstraße zu kommen.

🚗 Streckeninfos

Nach einem Stück Ringstraße biegt ihr ab auf die spektakuläre F208. Schöner geht Island kaum!

  • Fahrtstrecke: 190 km
  • Fahrtzeit: 6,5 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: wunderbare Landschaft auf dem Weg nach Landmannalaugar

🏨 Übernachtung

Übernachtet am besten auf dem Campingplatz am Landmannalaugar, wo ihr Euer Zelt aufschlagen könnt. Auch Holzhütten gibt es hier.

Falls ihr nicht in Landmannalaugar übernachtet, haben wir Euch folgendes nettes Hotel an der Ringstraße im Süden raus gesucht:

Hunkubakkar Guesthouse

  • Direkt an der Ringstraße gelegen
  • Eigene Holzhütte im Grünen
  • Frühstück ist inklusive
  • Doppelzimmer ab 120 €

Hunkubakkar Guesthouse bei Booking*

Tag 3 des Island Roadtrips | Landmannalaugar

Hochland

Der heutige Tag der Island Hochland Reiseroute ist ganz dem Wandern gewidmet. Ihr seid in Landmannalaugar, einem Areal in Island das berühmt ist für seine farbenfrohen Berge und vielseitigen Wandermöglichkeiten. Es gibt hier geothermale heiße Quellen (Hot Springs), Lavafelder und viele verschiedene Wanderwege, die von einigen Stunden bis hin zu mehreren Tagen reichen können.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Landmannalaugar befindet sich im Fjallabak Nature Reserve im Hochland von Island und besticht vor allem durch sein buntes Rhyolit-haltinges Vulkangestein. Rhyolit ist ein Gestein, dass aus Quartz und Silizium besteht und zusammen mit Mineralien wie Eisen und Schwefel der Grund für die farbenprächtigen Felsformationen vor Ort ist.

Nutzt den Tag für eine Wanderung durch die bunten Berge oder ruht euch aus und genießt die wunderbare Landschaft.

Was man in Landmannalaugar alles machen kann und was ihr vor Ort beachten solltet, lest ihr in unserem Reisebericht:

🚗 Streckeninfos

Ihr fahrt heute von Landmannalaugar zurück zur Ringstraße im Süden.

  • Fahrtstrecke: 90 km
  • Fahrtzeit: 3 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: wunderbare Landschaft auf dem Weg nach Landmannalaugar

🏨 Übernachtung

Fahrt Nachmittags wieder nach Süden zur Ringstraße, dort könnt ihr Euch ein nettes Hotel unweit der Ringstraße suchen.

Hunkubakkar Guesthouse

  • Direkt an der Ringstraße gelegen
  • Eigene Holzhütte im Grünen
  • Frühstück ist inklusive
  • Doppelzmmer ab 120 €

Hunkubakkar Guesthouse bei Booking*

Tag 4 des Island Roadtrips | Laki Krater

Hochland

Die Laki-Krater, von denen es insgesamt 130 gibt, sind ein spektakuläres Naturphänomen und nur mit einem Allradfahrzeug zu erreichen. Die Laki Krater ergeben sich aus den Überresten der Eruptionen des Laki Vulkans.

Der größte und bekannteste Ausbruch des Laki stammt aus dem Jahr 1783 und war einer der größten Eruptionen eines Vulkans in der Geschichte Islands.

Das Gebiet ist wirklich ein extremes Beispiel für vulkanische Landschaft in Island. Die Kraterreihe ist mehr als 25 Kilometer lang, über 100 Meter hoch und die Krater sind eine Mischung aus roten und schwarzen Vulkan-Felsen.

Anfahrt Laki Krater

Ihr fahrt auf der Ringstraße weiter in Richtung Osten. Dort biegt ihr ca. 6 km vor dem Ort Kirkjubæjarklaustur auf die Hochlandstraße F-206 ab. Zu den Laki Kratern sind es insgesamt ca. 48 km für die ihr ca. 1,5 bis 2,5 Stunden Autofahrt einplanen solltet.

Die F-Straße 206 ist nur mit einem geländetauglichen Allradwagen (4x4) befahrbar, da auch einige Furten überquert werden müssen. Unterwegs kommt ihr an der sehenswerten Fjaðrárgljúfur Schlucht vorbei (die auch ohne 4x4 erreichbar ist) und später noch am Fagrifoss. Für die Schlucht solltet ihr mindestens 1-2 Stunden einplanen, für den Wasserfall reichen 30 Minuten.

Nach ca. 30 km bergauf teilt sich die Piste. Links führt die F-207 weiter. Auf dieser Route gelangt man zur einzigen Übernachtungsmöglichkeit hier im Nationalpark, nämlich zur Hütte Blágil. Unweit davon gibt es einen sehr rudimentär eingerichteten Campingplatz.

Ihr müsst Euch aber rechts halten und die F206 weiter fahren. Ihr kommt dann nach insgesamt 1,5 bis 2,5 Stunden an den Laki Kratern an.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Die 812 Meter des höchsten Kraters könnt ihr in knapp 1,5 Stunden erklettern. Dort oben erwartet Euch eine spektakuläre Aussicht auf die aneinandergereihten Krater.

Am Parkplatz zurückgekehrt könnt ihr der F-207 folgen. Nach knapp 7 km gibt es einen weiteren Parkplatz. Hier kann man eine weitere 2-3 stündige Wanderung unternehmen.

Danach könnt ihr wieder den Rückweg antreten. Ihr fahrt dabei auf dem gleichen Weg zurück zur Ringstraße auf dem ihr auch gekommen seid. Wenn ihr Euch Zeit gelassen und die Landschaft genossen habt war dieser Ausflug für Euch ein Tagesausflug und ihr solltet nun nach einer Übernachtung Ausschau halten.

Wollt ihr mehr Infos zu unserem Ausflug haben, dann lest doch unseren Reisebericht zu den Laki-Kratern:

🚗 Streckeninfos

Die Strecke geht heute von der Ringstraße zu den Laki Kratern und zurück.

  • Fahrtstrecke: 120 km
  • Fahrtzeit: 4 bis 5 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: wunderbare Landschaft auf dem Weg zu den Laki Kratern

🏨 Übernachtung

Nach dem langen Tag solltet ihr nur unweit der Abbiegung der F206 zur Ringstraße übernachten, da sonst der Tag zu lang wird. Wir haben Euch 2 Alternativen raus gesucht:

Komplette Holzhütten für die ganze Familie

In den Eldhraun Holiday Homes* können bis zu 6 Personen in einer eigenen Hütte übernachten. Ihr seid weit weg von der Hauptstraße und habt die Natur für Euch. Ab 200 € pro Hütte/Nacht.

Das schöne Eldhraun Holiday Homes*

Kuschlige Holzhütten für 2 Personen

Im Hunkubakkar Guesthouse* bekommt ihr eine schöne Holzhütte für 2 Personen ab 120 € pro Nacht mit eigenem Badezimmer.

Die schönen Hütten des Hunkubakkar Guesthouse*

Tag 5 | Gletscherlagune Jökulsárlon & Diamond Beach

An Tag 5 fahrt ihr auf Eurer Island Rundreise die Ringstraße weiter nach Osten und kommt nach einiger Zeit unweigerlich am größten und bekanntesten Gletschersee Islands vorbei: Dem Jökulsárlon. Er liegt zwischen dem Skaftafell-Nationalpark und Höfn und ist mit seinen 284 Metern der tiefste See Islands. Der Jökulsárlon ist bekannt für die auf ihm treibenden bis zu 30 Meter hohen Eisberge.

Am Ufer des Sees gibt viele Raubmöwen und auch Robben zu sehen. In der Nähe befindet sich übrigens noch ein anderer Gletschersee, der viel kleinere und abgelegenere Fjallsárlón, mit kleineren Eisbergen. Dort sind viel weniger Touristen unterwegs und ihr könnt etwas mehr die Ruhe genießen.

Ihr könnt Bootsfahrten auf dem Jökulsárlon buchen oder auch eine Wanderung auf der Gletscherzunge unternehmen. Dies geht natürlich nicht auf eigene Faust, sondern nur im Rahmen einer geführten Tour. Diese könnt ihr am besten beim Anbieter GetYourGuide* buchen.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Direkt gegenüber in fußläufiger Entfernung liegt der Diamond Beach. Ein Sandstrand mit schwarzen Lavasand und blau glitzernden Eisbrocken, die auf dem Wasser treiben und teils auch auf dem Strand liegen. Der Anblick ist echt einmalig.

Was man sonst noch alles an der Gletscherlagune unternehmen kann, wo ihr parkt und weitere Reisetipps lest ihr in unserem Reisebericht zur Gletscherlagune & zum Diamond Beach:

🚗 Streckeninfos

Ihr fahrt heute von Eurem Hotel in der Nähe von Kirkjubæjarklaustur bis zu der Gletscherlagune.

  • Fahrtstrecke: 130 km
  • Fahrtzeit: 2 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Gletscherlagune und Diamond Beach

🏨 Übernachtung

Es gibt nicht viele Hotels in der direkten Umgebung der Gletscherlagune, und viele sind auch recht teuer. Wir würden Euch aber auf jeden Fall empfehlen hier einen Übernachtungsstopp einzulegen, da die Gegend einfach zu schön ist und hier auch jeden Tag alles komplett anders aussehen kann. Ihr solltet also die Gelegenheit nutzen und die Lagune an zwei aufeinanderfolgenden Tagen besuchen.

Bei unseren beiden Besuchen an der Gletscherlagune haben wir jeweils im nur 10 Minuten entfernten Skyrhúsid Guesthouse übernachtet. Ihr seid superschnell am Diamond Beach und schlaft trotzdem etwas entfernt von der Ringstraße.

Skyrhúsid Guest HouseIsland Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

  • Große Gemeinschaftsküche
  • Liebevoll eingerichtete Zimmer
  • abseits der Ringstraße gelegen
  • in 10 Minuten am Diamond Beach und der Jökulsárlón Gletscherlagune
  • Doppelzimmer ab 80 Euro
Skyrhúsid Guest House | Preise checken*

Camping

Um im Zelt übernachten zu können, müsst ihr bis Höfn weiterfahren. Dort könnt ihr in Holzhütten oder in Eurem eigenen Zelt übernachten.

Camping Höfn bei Google Maps

Tag 6 | Ostfjorde #1

Heute könnt Ihr auf der Island Hochland Reiseroute entspannt die Ostfjorde Islands entlang fahren und dort an den zahlreichen Sehenswürdigkeiten Islands anhalten.

Die Ringstraße führt hier teilweise direkt an der Küste entlang und bietet einen wirklich wunderbaren Blick auf die spektakuläre Landschaft Islands. Auf dem Weg gibt es immer wieder Parkplätze, die die Möglichkeit bieten, anzuhalten und zu staunen. An wirklich vielen Ortschaften kommt man hier natürlich nicht vorbei. Dafür sieht man super viele Schafe, Klippen und die wundersamsten Felsformationen. Die Natur zeigt sich hier wirklich von ihrer ausgefallenen und imposanten Seite.

Die schönsten Highlights an den Ostfjorden Island sind unter anderem die folgenden:

Stokksness

Stokksness ist eine Landzunge am Fuße des Vestrahorns. Um den schönen Strand zu besuchen, muss man im Viking Cafe 800 ISK pro Person bezahlen. Die freundliche Frau im Cafe gibt einem dann eine Karte und erklärt, was man sich alles anschauen kann. In der Nähe gibt es auch ein Wikingerdorf. Dabei handelt es sich um eine Kulisse für einen Film (der aber wohl nie gedreht wurde), die leider nicht wirklich in Schuss gehalten wird und daher schon nicht mehr so gut aussieht. Der Landschaft drum herum tut dies natürlich keinen Abbruch.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Der Sand auf dieser Halbinsel ist pechschwarz und so fein wie an einem Sandstrand in der Karibik. Dazu wachsen hier auf dem Sand Grashügel, die dem Ganzen einen besonderen Anblick verleihen. Das Besondere auf jedem Foto, dass man hier schießt ist der Berg Vestrahorn, der sich am Anfang dieser Halbinsel befindet und einen majestätischen Anblick bietet.

Die Kombination aus tiefschwarzem Sandstrand, grün bewachsenen Hügeln und dem einschüchternd wirkenden Berg Vestrahorn im Hintergrund ist schon ziemlich genial. Für uns eines der Top-Ziele in Island.

Höfn

Der kleine, knapp 1.600 Einwohner zählende Ort ist der Hauptort der Gemeinde Hornafjörður und betört einen mit seinem kleinen Hafen und den farbenfrohen Häusern. Neben einem kleinen Heimatmuseum, das sich der langen Geschichte der Gemeinde widmet, laden ein Schifffahrtsmuseum und auch ein Gletschermuseum zum Besuch ein. Es lohnt sich durchaus in der Stadt einen kleinen Spaziergang am Hafen entlang zu machen.

The Golden Valley

Das Goldene Tal ist ein Geheimtipp nicht weit von der Ringstraße entfernt (Link zu Google Maps). Ihr müsst hier zwar keine Hochlandpiste entlang fahren, aber es fühlt sich ziemlich so an. Mit einem normalen Mietwagen solltet ihr diese Strecke nicht fahren.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Das goldene Tal ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein Tal das mit bunt schimmernden Bergen auf Euch wartet. Man läuft die ganze Zeit über dicke Kieselsteine und die Berge um einen herum bezaubern mit bunten Farben und schlingern sich immer wieder links und rechts herum, so dass man gar nicht weiß wie weit man hier noch laufen kann.

So richtig golden sind die Berge zwar nicht, aber das Erlebnis durch diese enge Schlucht zu wandern, um sich herum die steilen Hügel zu sehen und dabei völlig allein zu sein, ist schon sehr cool.

Falls ihr hier hin fahrt, werdet ihr vermutlich ganz alleine sein: ein echter Geheimtipp eben.

Hoffellsjökull Gletscher

Weniger als 10 Minuten abseits der Ringstraße Islands befindet sich der Hoffellsjökull Gletscher, der zum Gebiet des Vatnajökull Nationalparks gehört. Mit einem Allradwagen kommt man gut zum Gletscher. Andernfalls kann man auch knapp 4 km vor dem Gletscher sein Auto abstellen und den Rest zu Fuß laufen. Vor Ort gibt es mehrere Wanderwege. In der Nähe des Gletschers gibt es auch einen schönen Hot Pot (geothermische Becken), in denen man sich für 500 ISK aufwärmen kann.

🚗 Streckeninfos

Heute geht es in Richtung der Ostfjorde Islands. Vorher kommt ihr an einem Island-Highlight (Stokksness) und an einem Geheimtipp (Golden Valley) vorbei.

  • Fahrtstrecke: 230 km
  • Fahrtzeit: 3 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Stokksness und Golden Valley

🏨 Übernachtung

In dieser Gegend gibt es nicht so viele Unterkünfte, umso schöner, dass wir hier so eine besonderes schöne gefunden haben. Die Eyjar Fishing Lodge ist eigentlich ein Hotel, was viele Angler nutzen. Aber auch als normaler Tourist kann man hier übernachten und hat dabei eine wunderbare Kulisse aus den riesigen Wohnzimmerfenstern und kann abends im Whirlpool entspannen.

Eyjar Fishing LodgeIsland Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

  • Riesiges gemütliches Wohnzimmer
  • Whirpool
  • eigenes Restaurant
  • mitten in der Natur
  • Doppelzimmer ab 80 Euro
Eyjar Fishing Lodge | Preise checken*

Tag 7 | Ostfjorde #2

Heute geht die Reiseroute durch die Ostfjorde Islands weiter. Die Hauptreiseroute entfernt sich aber etwas von den eigentlichen Fjorden und geht mehr durchs Landesinnere. Wenn ihr nicht plant die Westfjorde auf der anderen Seite der Insel zu besuchen, dann könnt ihr hier gerne einen kleinen Umweg einplanen. Leider gibt es keine Straße die die Ostfjorde entlang führt wie in den Westfjorden, aber ihr könnt über die Straßen 953 oder 92 Abstecher Richtung Meer unternehmen.

Falls ihr weniger Zeit habt, dann haltet Euch einfach an unseren Routenvorschlag und genießt die Highlights auf dem Weg.

Öxi Road

Ihr müsst die Ringstraße etwas zurückfahren, um über die sagenhafte Öxi Road zu fahren. Der kleine Umweg lohnt sich, denn die Straße fühlt sich an wie eine Hochlandstraße und wartet mit spektakulären Aussichten auf Euch.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Die Öxi Road ist eigentlich gar kein Geheimtipp mehr, denn wir sind dort vielen anderen Touristen begegnet, auch vielen mit normalen Mietwagen. Wer sich im Südosten von Island befindet, sollte diese kleine Nebenstraße auf jeden Fall fahren, denn sie bietet so unendlich viel mehr als die fast parallel verlaufene Ringstraße.

Man fährt hier zwar auf Schotterpisten, aber am Anfang (von Süden kommend) eine steile Serpentinenstraße hoch. Oben angekommen offenbart sich ein phänomenaler Blick in das sich kilometerweit vor einem erstreckende Tal und den Wasserfall neben Euch. Einfach phantastisch!

Im weiteren Verlauf fahrt ihr an einem wild fließenden Fluss entlang, der mit einigen kleineren Wasserfällen zu glänzen weiß. Im späteren Verlauf wird die Piste immer wilder und lädt zu zahlreichen Fotostopps ein.

Hengifoss Wasserfall

Kurz vor Egilsstadir biegt ihr links auf die Straße 931 ab und fahrt in Richtung Hengifoss.

Der relativ große Parkplatz des Wasserfalls war bei unserer Ankunft schon gut besucht und neben einem Foodtruck befindet sich der Zugang zum steilen Weg nach oben.

Dieser Wasserfall ist wahrscheinlich nicht der schönste Islands, aber zumindest einer der höchsten. Vom Parkplatz aus braucht ihr ca. 1h für den steilen Aufstieg zum Wasserfall.

Der Weg wäre eigentlich noch etwas weiter gegangen, war aber zu unserer Zeit wegen Steinschlag gesperrt. Aber auch von dort wo wir standen, ca. 1km vom Wasserfall entfernt, hatte man eine tolle Aussicht auf die roten Schichten, die die Rückwand des Wasserfalls durchziehen. Diese wurden übrigens durch oxidierte Lavaschichten gebildet, die in den letzten Jahrtausenden entstanden sind.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland
Hengifoss

Waterfall Circle

Vom Hengifoss fahrt ihr auf der Straße 910 gen Süden zu einem weiteren Geheimtipp in Island, dem Waterfall Circle. Die Straße ist durchgehend asphaltiert und damit auch für normale Mietwagen ohne Allradantrieb befahrbar. Zuerst schlängelt ihr Euch enge Serpentinen nach oben und dann geht es kilometerweit nur geradeaus.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Der Waterfall Circle ist ein toller Rundweg auf dem man mehreren Wasserfällen begegnet. Was wir nicht ahnten, dass sich an dieser Stelle auch ein Hotel mitten in der Natur befand, das Laugarfell Highland Hostel. Noch nicht mal Google kannte diese einsame Herberge. Direkt daneben befindet sich auch ein Hot Pot, der Eintritt schlägt aber mit 1500 ISK zu Buche, also beschränkten wir uns auf die Wanderung zu den Wasserfällen.

Die Wanderung selbst ist sehr besonders, denn man trifft kaum andere Leute und die Pfade sind kaum ausgetreten. Bei unserer Wanderung war der uns begleitende Fluss teilweise noch von großen Schneefeldern überdeckt und die Wasserfälle auf der Wanderung wurden größer und größer. Wir gingen die Wanderung nicht komplett, da uns dafür die Zeit fehlte, aber einige Kilometer gingen wir bis zu einem großen Wasserfall und von dort den gleichen Weg wieder zurück.

Wenn ihr Zeit habt, dann geht ihr die knapp 8 km in 2-3 Stunden als Rundweg. Wirklich eine der schönsten Wanderungen auf unserer Islandreise, denn so abgeschieden und naturnah wandert man hier nicht oft.

🚗 Streckeninfos

Weiter geht es in Richtung der Ostfjorde. Heute wartet ein weiterer Geheimtipp auf euch, der Waterfall Circle. Wenn ihr gerne in Ruhe und Einsamkeit wandert, dann seid ihr hier richtig.

  • Fahrtstrecke: 280 km
  • Fahrtzeit: 4 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Öxi Road und Waterfall Circle

🏨 Übernachtung

Egilsstadir ist ein netter kleiner Ort, der uns ziemlich an Norwegen erinnert hat. Unsere Hotelempfehlung ist an einem See mit herrlichem Blick auf die Natur.

Skipalaekur Guesthouse
Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

  • Etwas außerhalb gelegen
  • Gemeinschaftsküche
  • Direkt neben einem gemütlichen Campingplatz
  • Doppelzimmer ab 90 Euro
Skipalaekur Guesthouse | Preise checken*

Schöner Campingplatz

Mit Blick auf das Meer könnt ihr auf einer grünen Wiese am Campingplatz Sólbrekka in Mjóafjörður übernachten. Pro Person bezahlt ihr hier 1200 ISK.

Mehr Infos bekommt ihr hier.

Tag 8 | Stuðlagil Canyon

Der Studlagil Canyon ist eine Schlucht unweit von Egilsstadir, die mit beeindruckenden Basaltsäulenformationen aufwarten kann und bei der man auch direkt bis zum Fuß der Schlucht hinab wandern kann. Der Name Studlagil bedeutet übrigens auch auf isländisch Basaltsäulen-Schlucht und hier soll es dementsprechend die größte Anzahl an Basaltsäulen in ganz Island geben.

Basaltsäulen entstehen übrigens beim Abkühlen von Lava, in dem sich die erkaltete Lava in Kristallformen zusammenzieht. Die entstehenden Säulen sind meistens vertikal, aber hier in der Schlucht kommen auch horizontale vor. Dabei haben die allermeisten Säulen eine hexagonala Form (also mit 6 Seiten), es finden sich aber auch Basaltsäulen mit 4 oder 5 Seiten.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Früher führte der Fluss am Fuße der Schlucht hier übrigens noch viel mehr Wasser, aber als 2007 der Kárahnjúkar-Staudamm gebaut wurde, ist das meiste Wasser durch einen unterirdischen Tunnel umgeleitet worden, um ein Kraftwerk anzutreiben.

Man fährt nur wenige Kilometer abseits der Ringstraße auf eine Schotterpiste und muss sich dann zwischen 2 Parkplätzen entscheiden. Wenn man nur wenig Zeit und keine Lust zu wandern hat, dann fährt man weiter geradeaus bis man zu diesem Parkplatz (Google Maps Link) kommt. Hier parkt man an einem kleinen Campingplatz mit WC. Man kann hier 240 Stufen auf einer steilen Metalltreppe hinunter gehen und kann dann von einer kleinen Aussichtsplattform aus ca. 50 Metern Höhe auf die Schlucht hinabblicken. Weiter in die Schlucht hinab gelangt man nicht.

Will man wirklich in den Canyon hinunter steigen und dort umher wandern, muss man auf einen Parkplatz fahren, der einige Kilometer früher von der Straße abzweigt (Google Maps Link). Von diesem Parkplatz kann man auf einer etwas schroffen Straße noch ca. 2 km weiter fahren bis man zum 2. Parkplatz gelangt. Von dort sind es noch 2 km zu laufen wofür man ca. 30 Minuten benötigt.

An der Schlucht angelangt kann man bis nach unten zum Wasser laufen und den Canyon aus allen Richtungen bestaunen.

🚗 Streckeninfos

Von Egilsstadir fahrt ihr nicht lange zur Schlucht. Dort seid ihr einige Stunden zu Fuß unterwegs bevor ihr dann zu Eurem nahen Hotel weiterfahrt.

  • Fahrtstrecke: 150 km
  • Fahrtzeit: 2 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Stuðlagil Canyon

🏨 Übernachtung

Ihr übernachtet heute direkt zwischen der Studlagil Schlucht und dem Askja Krater in einem gemütlichen Guesthouse.

Fjalladyrd Guesthouse

  • gemütliche Holzhütten
  • Frühstück inklusive
  • sehr ruhige Lage

Fjalladyrd Guesthouse | Preise checken*

Tag 9 der Island Rundreise | Vulkan Askja

Hochland

Der Askja ist ein berühmter Vulkan nördlich des Vatnajökull Gletschers – dem größten Gletscher Islands – und gehört zum Vatnajökull-Nationalpark. Der Askja Vulkan ist bis zu 800 Meter höher als die ihn umgebenen Hochebenen und erreicht eine Gesamthöhe von 1510 Metern über Null.

Zum Askja gehören mehrere Vulkane von denen der größte eine Ausdehnung von 50 km³ hat. Der berühmteste der Askja Krater ist der Vulkan Víti, dessen Name soviel wie ‚Hölle‘ bedeutet. Der Víti Vulkan ist ein vulkanischer Krater, in dem sich Wasser gesammelt hat, das eine Temperatur von ca. 30°C erreicht.

Deshalb ist der Krater zu einer beliebten Badestelle geworden. Ja, man kann tatsächlich in diesem Vulkankrater schwimmen gehen! Aber seid vorsichtig, der Weg hinunter ist sehr rutschig, insbesondere bei nassem Wetter.

Anreise Vulkan Askja

Im Winter ist es selbst mit einem guten Allradwagen nicht möglich den Askja zu erreichen. Im Sommer könnt ihr es aber, abhängig von der Tiefe der Furten auf dem Weg und Eurem fahrerischen Können, auch mit einem normalen SUV (lest dazu unsere Mietwagen-Beratung für Island) wie dem Dacia Duster schaffen.

Es gibt generell 2 Wege, um dort hinzukommen. Einmal die Hochlandpiste F-88, die wir Euch aber nicht empfehlen würden. Diese Piste ist nur für richtige Geländewagen geeignet, da es ziemlich tiefe Furten gibt. Es gibt aber eine parallele Strecke, die viel einfacher zu fahren ist: die Hochlandpisten F905 und F910.

Für Askja solltet ihr den ganzen Tag einplanen. Es müssen dabei fast 110 km F-Straßen mit teilweise sehr schwierigem Untergrund zurück gelegt werden. Ihr werdet die ganze Zeit im Auto durchgeschüttelt. Für die Anfahrt solltet ihr die F905/F910 bevorzugen und dafür an dieser Stelle (Google Maps Link) die Ringstraße verlassen und dann über die Hochlandpisten F905 und F910 bis zum Askja fahren.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland
gesperrte F-Road nach Askja

Ihr werdet fast 4 Stunden unterwegs sein und dabei 4 Furten überqueren. Die umliegende Mondlandschaft ist sehr beeindruckend und entschädigt für die ruckelige Fahrt.

Oben angekommen gibt es einige Hütten und einen Campingplatz. Allerdings ist dieser recht teuer und das Zelt wird auf steinigem Untergrund aufgebaut. Duschen kostet extra. Wenn ihr Zeit habt solltet ihr also nach Eurer Wanderung eher wieder zurück zur Ringstraße fahren.

Von diesem Punkt aus ist es nicht mehr weit und nach weiteren 8 km erreicht ihr einen kleinen Parkplatz weiter oben. Von diesem Parkplatz geht es knapp 2,5 km zu Fuß weiter, dann erreicht ihr den Kratersee in dem ihr auch schwimmen könnt.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Um zurück zur Ringstraße zu gelangen, müsst ihr den gleichen Weg wieder zurück fahren.

Da bei unserem Island Roadtrip die Straßen nach Askja wegen Schnee noch geschlossen waren konnten wir leider nicht zum Krater fahren.

🚗 Streckeninfos

Die Fahrt zum Askja wird Euch den ganzen Tag kosten. Wenn ihr zurück kommt solltet ihr Euch ein nahes Hotel suchen, um Euch zu erholen. Im nächste Abschnitt empfehlen wir Euch eine nette Unterkunft.

  • Fahrtstrecke: 100 km
  • Fahrtzeit: 6-7 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Askja

🏨 Übernachtung

Da die Reise zum Askja den ganzen Tag dauern kann, solltet ihr entweder direkt am Askja (siehe Beschreibung oben) oder nahe der Ringstraße übernachten, damit ihr nicht mehr so weit fahren müsst. Folgende Unterkunft können wir Euch dafür empfehlen:

Kuschelige Holz Cottages in einsamer Gegend

Wenn ihr nicht direkt bis zur Ringstraße fahren wollt dann übernachtet doch in einer etwas einsameren Gegend in kuschligen Holzhütten. Im Fjalladyrd – Modrudalur á Fjollum bekommt ihr schon ab 70 € pro Nacht ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad.

Fjalladyrd - Modrudalur á Fjollum bei Booking.com*

Tag 10 | Húsavík – Whalewatching in Island

Dettifoss

Bevor ihr nach Husavik kommt solltet ihr auf die Straße 864 abbiegen. Diese ist zwar eine richtige Schotterpiste und schüttelt Euch richtig durch, aber dafür kommt ihr unterwegs am beeindruckenden Wasserfall Dettifoss vorbei.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Der Dettifoss ergießt sich aus 44 Metern Höhe in die Schlucht und ist der mächtigste Wasserfall in ganz Europa. Wir trauten uns bis auf ein paar Meter an das Getose heran, bestaunten die Wassermassen und machen schöne Fotos mit der Drohne.

Man kann hier super nah ran, da es keine Absperrung gibt. Für uns der schönste und beeindruckendste Wasserfall in Island.

Weiter gehts nach Husavik

Ihr fahrt danach weiter nach Norden und landet dann in der Küstenstadt Husavik.

Húsavík ist die Hauptstadt der Walbeobachtungs-Touren Islands. Fast alle Touren, die ihr zum Beobachten von Walen auf hoher See in Island machen könnt, starten in diesem kleinen Ort.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland
Schwanzflosse eines Buckelwals

Die für die Wale perfekten Bedingungen in der Bucht Skjälfandi ermöglichen bei den Whalewatching-Touren in Húsavík eine wirklich gute Erfolgsquote von fast 98%, so zumindest die Aussagen der Anbieter. Hauptsächlich Minkwale, Buckelwale und Pottwale könnt ihr in Húsavík beobachten. Mit etwas Glück auch Orcas und seltene Blauwale.

Auch wenn ihr mit etwas Glück die großartigen Tiere von Land aus beobachten könnt, solltet ihr eine organisierte Tour buchen. Ihr könnt dabei per Speedboot aufs Meer hinaus oder etwas ruhiger – und besser für die Tiere – mit langsamere Segelschiffen die Walbeobachtung starten. Buchen könnt ihr Eure Whalewatching-Touren beim Anbieter GetYourGuide.com*.

Bei so einer Tour seid ihr ca. 3 Stunden auf dem Wasser und ihr solltet die Tickets vorher online buchen. Auf dem Meer wird es dank des Windes richtig kalt, auch wenn die Sonne scheint wie bei unserem Besuch. Ihr kriegt aber von Eurem Anbieter einen dicken Seemansanzug, der euch super warm hält. Auf der Rückfahrt gibt es dann noch Kakao und eine Zimtschnecke.

Es gibt natürlich keine Garantie, dass ihr auch einen Wal sehen werdet, aber in den Sommermonaten könnt ihr Euch fast darauf verlassen. Manche Anbieter geben Euch auch ein kostenloses Ticket für den nächsten Tag, wenn ihr keine Wale sehen solltet.


🎫 Gutschein für Northsailing.is
Falls ihr bei Northsailing in Husavik buchen wollt, dann könnt ihr mit folgendem Gutscheincode (Voucher) auf northsailing.is ganze 15% auf Eure Buchung sparen: ICHUSAVIK


Wir haben bei unserem Ausflug mehrmals einen Buckelwal gesehen und das auch ziemlich nah an unserem Boot. Ein ganz besonderes Erlebnis so ein großes Tier so nah zu erleben, wobei wir später in den Westfjorden noch ein viel krasseres Erlebnis mit einem Wal haben sollten.

🚗 Streckeninfos

Heute geht es nach Husavik. Unterwegs nehmt ihr noch den beeindruckenden Dettifoss mit. Dafür müsst ihr leider über eine sehr holprige Schotterstraße fahren. Aber es lohnt sich!

  • Fahrtstrecke: 150 km
  • Fahrtzeit: 1,5 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Dettifoss, Wale

🏨 Übernachtung

Wir haben uns eine eigene Holzhütte zwischen Husavik und Myvatn ausgesucht. Die Hütten liegen extrem abgeschieden am Ende eines langen Tals und sind etwa 30 Minuten von der Hauptstraße entfernt. Super abgeschieden, aber auch super schön.

Laxárdalur CabinIsland Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

  • liegt in einem Tal weit weg von der Ringstraße
  • Eigene Holzhütte mit eigener Küche und WC
  • liegt idyllisch auf einem Bauernhof
  • Holzhütte für 2 ab 120 Euro
Laxárdalur Cabin | Verfügbarkeit prüfen*

Lieber zelten?

Wollt ihr lieber auf einen Campingplatz, dann könnt ihr Euch auf dem Husavik Campingplatz (Google Maps Link) für 1500 ISK pro Person niederlassen.

Tag 11 der Island Rundreise | Mývatn

Heute fahrt ihr schnurstracks zum Mývatn-See (isländisch für Mückensee). Hier gibt es wirklich viele Mücken, aber auch viele andere Dinge zu bestaunen. Der See ist der viertgrößte Islands und ist vulkanischen Ursprungs. Das ganze Gebiet um den See ist heute noch vulkanisch aktiv, da auch die Grenze zwischen der eurasischen und der amerikanischen Kontinentalplatte hier verläuft.

Ihr könnt heute einmal um den See herum fahren und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten mitnehmen. Viel werdet ihr nicht im Auto unterwegs sein, also habt ihr genug Zeit zum Fotografieren und Genießen der Umgebung.

Die Sehenswürdigkeiten, die wir hier angeben, könnt ihr im Uhrzeigersinn um den See herum erfahren.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Thermal-Höhlen

Es gibt mehrere Höhlen in der Nähe des Myvatn-Sees, die mit heißem Thermalwasser gefüllt sind und theoretisch auch zum Baden geeignet sind. Wir würden dies aber nicht empfehlen, da es keine Angaben zur Wasserqualität gibt.

Es gibt zwei kleinere Höhlen, die Stóragjá genannt werden. Hier hat sich warmes Thermalwasser gesammelt und durch kleine Öffnungen in der Höhle kann man auch hineingucken.

Viel aufregender ist aber die Grjotagja Höhle ganz in der Nähe. Diese ist viel größer und man kann hier rein laufen und das klare und türkisblau schimmernde Wasser betrachten.

Geothermalgebiet Hverir

Dieses Thermalgebiet erinnert ein klein wenig an das Hveradalir Geothermalgebiet und ist nur unweit des Sees zu finden. Hier kommt an zahlreichen Stellen heißer Dampf aus der Erde und auch kleine Schwefelvulkane kann man hier beobachten.

Alles ziemlich beeindruckend, wenn da nicht bei unserem Besuch dieser wirklich stürmische Wind gewesen wäre, wegen dem wir uns auch nicht lange dort aufhielten. 1-2 Stunden kann man aber im Normalfall hier verbringen.

HöfðiIsland Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Dies ist ein kleines Waldgebiet mit direktem Anschluss an den See. Das besondere, abgesehen von den schönen Spaziergängen durch den Wald, sind die außergewöhnlich geformten Felsen, die hier zahlreich im Meer stehen.

Diese erreicht ihr nach ca. 15 Minuten vom kleinen Parkplatz aus.

Eine Stunde reicht hier insgesamt völlig aus, um diesen Ort zu erleben.

Island Roadtrip – Der Myvatn-See

Der See an sich ist gar nicht mal soo spektakulär und es gibt auch nicht wirklich viele Punkte von denen man eine schöne Sicht auf den Myvatn-See hat. Das Highlight von Myvatn sind also eher die Sehenswürdigkeiten drum herum (s.o.) als der See selbst. Es gibt aber am nordwestlichen Ufer einen kleinen Aussichtspunkt, der schöne Ausblicke auf den See bietet (Google Maps Link).

Myvatn Nature Baths

Wenn ihr Euch von Eurer anstrengenden Reise erholen wollt, dann können wir Euch die Mývatn-Naturbäder* empfehlen. Diese sind vergleichbar mit der Blauen Lagune* nahe Reykjavik, aber meistens nicht so voll.

🚗 Streckeninfos

Ihr fahrt einmal um den See herum und sitzt nicht sehr viel im Auto. Umso mehr Zeit habt ihr für andere Dinge.

  • Fahrtstrecke: 60 km
  • Fahrtzeit: 1 Stunde
  • Highlights auf der Strecke: Myvatn-See, Thermal Gebiet, Höhlen

🏨 Unterkunft

Nur 6 km von den Mývatn Naturbädern entfernt befindet sich das Fosshótel Mývatn. Hier bekommt ihr Frühstück, könnt Euch Räder ausleihen und das schon ab 120€ pro Nacht im Doppelzimmer.

Fosshótel Mývatn bei Booking.com*

Tag 12 | Goðafoss & Fahrt zur Hochlandstraße F35

Der zwölfte Tag der Island Rundreise ist ein Fahrtag auf dem Weg ins Hochland. Vorher schaut Ihr Euch aber noch einen der atemberaubendsten Wasserfälle Islands an – den Godafoss.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Der Godafoss Wasserfall liegt nur unweit der Ringstraße und ist einer der berühmtesten Wasserfälle in ganz Island. Das Wasser des Flusses Skjálfandafljót, der Hunderte von Kilometern entfernt im isländischen Hochland entspringt, stürzt auf einer Breite von fast 160 Metern etwa 11 Meter in einem großen Bogen in die Tiefe. Seit 2020 steht dieser Wasserfall sogar unter Naturschutz.

Der Godafoss ist zwar nicht sehr hoch, hat dafür aber eine ansehnliche Breite. Und auch die Schlucht, in die er sich in seinem weiteren Verlauf gegraben hat ist sehr beeindruckend. Die Gegend um den Wasserfall ist touristisch gut ausgebaut weswegen es uns schon überrascht hat, dass wir hier kaum andere Touristen getroffen haben. Aber vielleicht lag es an der späten Stunde, denn wir waren erst kurz vor 21 Uhr hier.

Es sind einige Wege um den Wasserfall und entlang der Schlucht angelegt auf denen man auch bis runter zum Flussbett kommt und so den Wasserfall und den Fluss aus allen Perspektiven bestaunen kann. Auch gibt es eine Fußgängerbrücke über den Fluss, so dass man auch leicht auf die andere Seite gelangt.

Wenn ihr Euch am Wasserfall satt gesehen habt geht es weiter in Richtung der Hochlandpiste F35 – der Kjölur. Unterwegs kommt ihr aber noch am Wasserfall Fosslaug vorbei. Hier gibt es auch eine natürliche heiße Quelle, in der ihr in 40 Grad heißem Wasser baden könnt.

Eine passende Übernachtungsmöglichkeit haben wir Euch weiter unten raus gesucht, damit ihr am nächsten Tag ausgeschlafen in Richtung Kerligarfjöll starten könnt.

🚗 Streckeninfos

Heute ist ein Fahrtag, trotzdem steht aber mindestens ein besonderer Wasserfall auf dem Programm, der Godafoss.

  • Fahrtstrecke: 200 km
  • Fahrtzeit: 2,5 Stunde
  • Highlights auf der Strecke: Godafoss

🏨 Unterkunft

Ihr solltet heute in der Nähe der F35 übernachten, damit ihr am nächsten Tag auf dem Weg zum Kerlingafjöll nicht so weit zu fahren habt.

Bólstaðarhlíð Guesthouse

  • in der Nähe der F35
  • auf einem Bauernhof von 1825 gelegen
  • großzügig ausgestattete Zimmer
  • Gemeinschaftsküche
Bólstaðarhlíð Guesthouse bei Booking.com*

Tag 13 | Kerlingafjöll & Hveradalir

Hochland

Die Hochlandpiste F-35 ist wahrscheinlich die am einfachsten zu befahrende ganz Islands. Es gibt keine Furten und auch der Untergrund ist relativ gut zu fahren. Trotzdem ist es ein Abenteuer sich auf dieser Piste in Richtung Hochland zu kämpfen.

Hveravellir

Euer erster größerer Stopp auf der F35 sollte das Geothermalgebiet Hveravellir sein.

Man findet in Hveravellir einige typische Merkmale von Hochtemperaturgebieten. So gibt es hier z.B. Heißwasserquellen, etwa die von Sinterterrassen umgebene Bláhver (auf deutsch „Blaue Quelle“), Fumarolen und die fauchende Solfatare Öskurhöll (auf deutsch „Brüllender Hügel“).

Generell ist Hveravellir ein großes dampfendes Feld, über das Holzstege führen. Aus allen möglichen Ritzen, Löchern, kleinen Bächen und aus den Wiesen entweicht in Fumarolen Dampf oder blubbert Wasser. Man kann hier wunderbar stundenlang herum wandern und sich von der Gegend verzaubern lassen.

Es gibt hier auch einen Hot Pot in dem ihr baden könnt. Zusätzlich gibt es Duschen, die ihr nach Eurem Bad benutzen könnt.

Wir fanden Hveravellir nur so “geht so” spannend und dafür, dass man hier sogar Eintritt bzw. Parkgebühren zahlen muss, ist es eigentlich nicht besonders genug. Gut, dass nach einigen Kilometern eine der krassesten Gegenden Islands beginnt.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Kerlingarfjöll ist das Highlight auf der F35 und ihr solltet es auf gar keinen Fall verpassen. Es ist einer der surrealsten und gleichzeitig schönsten Orte in Island. Man kann hier eine Landschaft erleben, wie sie sich kein Mensch ausdenken kann. Diese Farben, dieser Geruch, diese Temperaturen. Dieser Ort ist einzigartig in Island.

Es gibt hier viele heiße Quellen, es dampft und zischt an jeder Ecke. Und es gibt hier zahlreiche Wanderwege, die es zu entdecken gilt.

Die F35, die hierhin führt, ist die erste Hälfte des Weges sehr gut zu fahren, so dass man mit max. 80-90 km/h über die Piste düsen kann. Nach der Hälfte wird die Strecke aber recht abenteuerlich und man kann teilweise nur 30-40 km/h fahren und streckenweise noch langsamer.

Die Landschaft ist recht wüstenähnlich und grau bis rotbraun. Nach ca. 2,5 Stunden kommt man am Kerlingarfjöll Mountain Resort vorbei und von dort geht es steil bergauf zum Parkplatz für das Geothermalgebiet. Schwieriger wird die Strecke dabei nicht, aber viel steiler und herausfordernder.

Im Thermalgebiet angekommen ist es einfach phantastisch und besser als man es auf Bildern sieht. Überall blubbert es, Nebelschwaden wabern umher und es riecht schweflig nach faulen Eiern. Vom eigentlichen Besucherparkplatz sind es nur ein paar Meter bis man einen Blick über das gesamte Gebiet hat. Geht man dann noch ein paar Schritte hinunter, ist man mittendrin und kann auf mehreren fest angelegten Wegen durch das Gebiet streifen.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Es sind kleine Brücken gebaut und Stufen in die Berge gehauen worden, um die Wanderung so angenehm wie möglich zu machen. Und damit die Leute nicht unnötigerweise die Natur zertrampeln.

Man kann sich hier nicht satt sehen und ihr werdet aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen. Kerlingarfjöll ist einzigartig!

Wollt ihr noch mehr über die Anreise wissen und mehr Reisetipps für das Geothermalgebiet Kerlingarfjöll haben, dann lest doch unseren Reisebericht zu unserem Ausflug:

🚗 Streckeninfos

Die Fahrt geht über die abenteuerliche Kjölur, die F35. Die staubige Piste ist nicht einfach zu fahren, aber ihr fahrt von Nord nach Süd durchs Hochland und erlebt Island aus einer ganz anderes Perspektive.

  • Fahrtstrecke: 200 km
  • Fahrtzeit: 4 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Kerlingafjöll & Hveradalir

🏨 Übernachten

Vor Ort in Kerlingarfjöll gibt es einen schönes Hotel, das ihr nutzen solltet, besonders wenn ihr noch nicht genug von diesem wunderbaren Ort habt und am nächsten Tag noch eine weitere Wanderung machen wollt. Es ist zwar nicht ganz billig, dafür direkt im isländischen Hochland gelegen.

Luxus sucht man hier vergebens, aber dafür entschädigt die Natur für den hohen Preis von 200€ pro Nacht.

Kerlingarfjöll Mountain Resort bei Booking.com*

Wenn ihr nicht so viel ausgeben wollt, dann müsst ihr wieder zurück zum Campingplatz in Hveravellir fahren oder alternativ weiter in Richtung Süden zum Golden Circle. Hier können wir Euch folgendes Hotel ans Herz legen:

Efra-Sel Hostel am Golden Circle

Das Efra-Sel Hostel ist unweit der F35 direkt im Golden Circle und ist ein guter Endpunkt für Eure Hochlandreise über die F35 und gleichzeitig ein toller Startpunkt für den Besuch des Golden Circle am nächsten Tag.Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

  • direkt am Golden Circle
  • mit eigenem Whirlpool
  • große Gemeinschaftsküche
  • schön ausgestattete Bäder
Efra-Sel Hostel | Verfügbarkeit prüfen*

Tag 14 Island Roadtrip | Golden Circle & Blaue Lagune

Der Golden Circle ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Island. Aber was ist der Golden Circle überhaupt? Die Strecke ist weder ein Kreis noch ist es hier goldfarben. Aber ihr bekommt hier 3 Top Sehenswürdigkeiten innerhalb weniger Stunden bzw. Kilometer zu sehen. Hier sind dementsprechend wieder viel mehr Touristen unterwegs, denn man kann den Golden Circle in Island auch gut als Tagestourist von Reykjavik aus besuchen.

Unserer Meinung nach kann man hier alles in einem halben Tag ansehen, deswegen haben wir für den Nachmittag noch einen Besuch in der Blauen Lagune eingeplant.

Thingvellir Nationalpark

Das erste Highlight des Golden Circle ist Thingvellir. Dies ist der wichtigste historische Ort Islands und liegt im gleichnamigen Nationalpark. Vor über 1000 Jahren fand hier die erste Parlaments-Versammlung der Geschichte statt. 4000 Menschen versammelten sich im Jahr 930 im Ort Thingvellir, um über neue Gesetze zu diskutieren und Streitigkeiten zu moderieren.

Sehr sehenswert ist aber auch die Geologie des Ortes, denn in Thingvellir sind die Gräben zwischen den eurasischen und der amerikanischen Kontinentalplatte sichtbar und man kann quasi zwischen den Kontinenten wandern.

Im Nationalpark Thingvellir liegt auch der größte See Islands (Thingvallavatn), der von insgesamt vier aktiven Vulkanen umgeben ist.

Strokkur Geysir

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland
Geysir

Der Strokkur ist der aktivste und zeitlich zuverlässigste Geysir der Welt. Alle paar Minuten schießt er eine mehrere Meter hohe Wasserfontäne in die Luft. Direkt daneben steht übrigens der Geysir “Geysir”. Richtig gelesen! Hier steht der Namensgeber aller anderen Geysire auf der Welt, der aber heute leider nicht mehr aktiv ist.

Die Gegend um die Geysire ist ein großes Geothermalgebiet. Überall sprudelt es aus der Erde und es sind Hinweisschilder aufgestellt, dass man vorsichtig sein soll, da der Wasserdampf mit knapp 100 Grad aus der Erde schießt.

Das Highlight des Geländes ist der Geysir Strokkur, der alle 8-10 Minuten ausbricht und eine Dampf- und Wasserfontäne ca. 25 Meter in die Höhe schießt. Die ganze Zeit stehen zig Touristen an der Absperrung des Geysirs und warten mit gezückten Handys auf den nächsten Ausbruch.

Weiter hinten kann man noch auf einen Hügel klettern von dem man noch einen guten Überblick über das ganze Gelände hat. Neben dem großen Besucherparkplatz gibt es hier übrigens noch ein Restaurant und ein Besucherzentrum mit Souvenirshop.

Gullfoss Wasserfall

Der Gullfoss ist Islands meist besuchter Wasserfall. Die Wassermassen stürzen sich hier aus 30 Meter Höhe in mehreren Stufen in die Tiefe und verursachen dabei einen ohrenbetäubenden Lärm. Ihr solltet auf wasserdichte Kleidung achten, wenn ihr dem Wasserfall nahe kommen wollt! Es gibt hier wieder einen großen Besucherparkplatz, wo ihr auch einen Souvenirladen findet und einen kleineren Parkplatz (gekennzeichnet als “für Reisebusse”) wo man näher am Wasserfall parkt.

Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

Man kann ziemlich nah an den Wasserfall heran gehen und aus dem richtigen Blickwinkel sieht man auch einen großen Regenbogen in der Gischt. Für uns einer der schönsten und definitiv größten Wasserfälle Islands.

Blaue Lagune

Wenn ihr von der ganzen Fotografiererei ganz müde und vom Sightseeing ganz kaputt seid, dann könnt ihr Euch in der nahen Blauen Lagune prima entspannen. Wenn ihr am Abend oder am nächsten Morgen nach Hause fliegt, dann liegt dieses Thermalbad sehr praktisch in der Nähe des Flughafens. Nur etwa 30 Minuten fahrt ihr von hier zum Keflevik Airport und könnt die letzten Stunden vor dem Abflug so super nutzen.

Die Blaue Lagune ist ein Schwimmbad, das mit 40 Grad heißem Wasser aus einer Geothermalquelle gespeist wird. Das Wasser ist hier michilg-blau und bietet einen starken Kontrast zu dem schwarzen Lavagestein, das die Lagune umgibt. Der Eintritt ist mit umgerechnet knapp 45 Euro nicht gerade billig, aber dafür kriegt man auch einiges geboten.

Es gibt ein kostenloses Getränk, eine kostenlose Gesichtsmaske und auch Handtücher bekommt man hier kostenlos. Die Blaue Lagune ist immer sehr gut besucht, aber da das Gelände sehr weitläufig ist, verläuft es sich sehr schnell und man hat nicht das Gefühl, dass es wirklich voll ist.

Die Tickets sollte man schon einige Tage im Voraus buchen, und man muss sich auch bei der Buchung schon eine bestimmte Uhrzeit aussuchen.

Tickets gibt es auf der offiziellen Webseite oder auch bei GetYourGuide*. Wir empfehlen die Buchung über GetYourGuide*, denn hier gibt es oft noch Tickets für den gleichen Tag, während sie auf der offiziellen Webseite schon ausgebucht sind.

🚗 Streckeninfos

Heute geht es um den Golden Circle und somit über komplett asphaltierte Straßen. Ihr müsst also nicht mehr daran denken dem nächsten Schlagloch auszuweichen. Dafür trefft ihr wieder viel mehr anderen Touristen und sogar ganze Touribusse.

  • Fahrtstrecke: ca. 180 km
  • Fahrtzeit: ca. 3 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Gullfoss, Thingvellir Nationalpark, Geysir, Blue Lagoon

🏨 Übernachten

Schönes Hotel in fußläufiger Entfernung zum Gullfoss Wasserfall

Im Hotel Gullfoss habt ihr WLAN, Frühstück und wirklich schicke Zimmer. Zudem könnt ihr in einer kurzen Wanderung den Gullfoss Wasserfall erreichen. Ab 150€ für ein Doppelzimmer.

Das Hotel Gullfoss bei Booking.com*

Eigene Holzhütte in ruhiger Umgebung

Wollt ihr gerne eine eigene Holzhütte mit Garten und tollem Ausblick? Dann sind die Eyvindartunga Farm Cottages das Richtige für Euch.

Die Eyvindartunga Farm Cottages bei Booking.com*

Hotel in der Nähe des Flughafens

Fliegt ihr erst am nächsten Morgen zurück, dann könnt ihr Euch in folgendes nette Hotel in Flughafennähe einquartieren:

Hotel Vogar | Preise prüfen*


Braucht ihr noch mehr Tipps für Eure Reiseplanung für Euren Island Roadtrip? Wir haben wertvolle Reisetipps in einem eigenen Artikel zusammengestellt:


Habt ihr Fragen zu den einzelnen Stopps unseres Island Roadtrip? Schreibt uns doch einen Kommentar unter unseren Island Reisebericht. 

Mehr zu Island...

Eine Idee zu “Island Roadtrip | 14 Tage traumhafte Rundreise inkl. Hochland

  1. Pingback: Island - 43 Reiseideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.