Island in einer Woche klingt nach wenig Zeit, aber dennoch könnt ihr in 7 bis 10 Tagen sehr viele der tollen Highlights von Island besichtigen. Island ist so super vielseitig, es bietet unzählige Wasserfälle, Gletscher, schwarze Lavastrände, Vulkane, heiße Quellen und noch viel mehr. Die Natur in Island ist das Highlight der Insel. Nirgendwo auf der Welt gibt es vergleichbare Landschaften in dieser Hülle und Fülle. Island muss man gesehen haben und viele zieht es auch nicht nur einmal auf die Vulkan-Insel im Atlantik.

Man kann viele Wochen oder sogar Monate auf Island verbringen und hat doch nicht alles gesehen. Aber auch bei einer Rundreise in nur einer Woche kann man viele tolle Sehenswürdigkeiten sehen und sich von der atemberaubenden Natur verzaubern lassen.

Wenn ihr noch keinen Mietwagen für Island habt, lest doch unseren Ratgeber zur Mietwagenbuchung oder schaut direkt bei dem, unserer Meinung nach, besten Anbieter für Mietwagen nach northbound.is*.

1 Woche Island Reiseroute im Überblick

Wenn ihr nur eine Woche für einen Island Roadtrip habt, dann ist es unrealistisch und zu stressig die gesamte Insel zu umrunden, stattdessen solltet ihr im Süden bleiben. Das ist aber gar nicht schlimm, denn im Süden Islands liegen viele tolle Highlights wie die Gletscherlagune Jökulsárlon oder der schwarze Lavastrand Stokksnes. Auch viele tolle Wasserfälle liegen im Süden Islands und können mit unserer Island Reiseroute für eine Woche prima besichtigt werden.

Ihr könnt hier also einen tollen Überblick über die wunderbare Landschaft gewinnen und Appetit für die nächste Islandreise sammeln.


Beim Klick auf das Video wird eine Verbindung zu Youtube.com aufgebaut. Es gilt Youtube's Datenschutzerklärung.| By clicking the video, a connection to Youtube.com is established. Youtube's Privacy Policy applies.

Da es außer den Hochlandstraßen F36 und F35 keine Straßen gibt, die Island durchqueren, bleibt Euch für Eure Island Rundreise nur die Ringstraße, die einmal rund um Island führt. Somit habt ihr leider auch keine andere Wahl als die gleiche Strecke wieder zurück zu fahren, wenn ihr die Insel nicht komplett umrunden wollt.

Das Hochland Islands habe ich bei dieser Island Reiseroute explizit ausgelassen, denn dieses erfordert zwingend einen Geländewagen, den ihr für diese 7 Tage Rundreise ansonsten nicht benötigt. Seid ihr an den Highlights des Hochlands interessiert, dann schaut Euch unseren Reisebericht für unsere 14 Tage Reiseroute inkl. Hochland an.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden
Jökulsárlón Gletscherlagune

Der Süden Islands

Wenn ihr nur eine Woche oder maximal 10 Tage für eine Rundreise durch Island habt, dann bietet sich der Süden Islands an. Denn auch der internationale Flughafen Kevlavik liegt im äußersten Süden der Insel und im Süden liegen viele der Top-Sehenswürdigkeiten wie der Skogafoss, der Diamond Beach oder Stokksnes.

Gleichzeitig ist der Süden mit einer sehr guten touristischen Infrastruktur ausgestattet. Es gibt viele gute und auch günstige Hotels und über die Ringstraße kommt ihr schnell zur nächsten Sehenswürdigkeit. Gleichzeitig sind hier im Süden aber auch viel mehr Touristen unterwegs als beispielsweise in den abgelegenen Westfjorden Islands.

Trotzdem werdet ihr von dieser Reise absolut erstaunt wiederkommen, denn Island ist mit seiner Landschaft absolut einzigartig auf der Welt.

Island Reiseroute Übersicht

ReisetagRoute / HighlightKilometer / Fahrtzeit
Tag 1Kevlavik Flughafen zum Golden Circle200 km / 2,5 Stunden
Tag 2Golden Circle bis Skogafoss120 km / 1,5 Stunden
Tag 3Skogafoss bis Vik70 km / 1 Stunde
Tag 4Vik bis Fjaðrárgljúfur Canyon70 km / 1 Stunde
Tag 5Skaftafell Nationalpark80 km / 1 Stunde
Tag 6Gletscherlagune Jökulsárlon70 km / 1 Stunde
Tag 7Stokksnes & Rückfahrt570 km / 7.5 Stunden
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wo sollte ich meinen Mietwagen für Island buchen?

Generell buchen wir unsere Mietwagen für überall in der Welt immer über den deutschen Anbieter billiger-mietwagen.de*. Dort gibt es aber leider keine Campervans oder Mietwagen mit Dachzelt. Auch nach Autos, die hochlandtauglich sind kannst du nicht filtern. Dafür musst du bei isländischen Anbietern suchen. Eine spezialisierte Preisvergleichsseite für Mietwagen in Island ist northbound.is*. Dort findet man von normalen Kleinwagen über SUVs mit Dachzelt bis hin zu großen Geländewagen und Wohnmobilen alles was das Herz begehrt.

Bei beiden Portalen kann man alle Wagen bis 48 Stunden vor Mietbeginn kostenlos stornieren. Gerade in Zeiten von Corona ist das ein wichtiger Faktor.

Mietwagen beim Island-Spezialisten mit jahrelangem Know-How:

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden
Northbound.is

  • vergleicht alle isländischen Mietwagen Anbieter
  • spezialisiert auf Island-Rundreisen und das Hochland
  • spezialisierte Versicherungen für das raue Island verfügbar91
  • kostenlose Stornierung bis 48h vor Mietbeginn
  • normale Mietwagen, Campervan, Wohnmobile, SUV (auch mit Dachzelt) & Geländewagen verfügbar

Island Mietwagen bei northbound.is*

Worauf es beim Mieten eines Mietwagens ankommt lest ihr in unserem Island Mietwagen Ratgeber.

Unser liebstes Reisegadget: Packwürfel

Packwürfel
Packwürfel
Eine Sache von unserer persönlichen Packliste wollen wir euch hier vorstellen, da dies unser Chaos im Rucksack endlich in den Griff bekommen hat .... Packwürfel*. Packwürfel sind kleine Stoffwürfel, die man mit Klamotten befüllen und per Reißverschluss verschließen kann. Wir haben einen Packwürfel* für T-Shirts, einen für Unterhosen und Socken usw. Man sieht was drin ist und kann es super in den Rucksack oder ins Auto packen.

Packwürfel bei Amazon*

Tag 1 der Island Reiseroute | Golden Circle

An Eurem ersten Tag holt ihr Euren Mietwagen ab und kauft erstmal etwas Proviant ein. Ihr könntet Euch an diesem ersten Tag die Hauptstadt Islands anschauen und etwas durch die Straßen Reykjaviks schlendern, wenn ihr etwas Zeit zum Ankommen und Akklimatisieren benötigt. Die Hauptstadt hat aber nicht super viel zu bieten und man hat in ein paar Stunden das wichtigste gesehen.

Wir würden Euch daher eher empfehlen Euch auf die Natur-Highlights Islands zu konzentrieren und Euch somit direkt aufzumachen in die Natur in Richtung Nordosten. Ihr besichtigt die Highlights des Golden Circle, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in ganz Island.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

Der Golden Circle in Island

Der Golden Circle ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Island. Aber was ist der Golden Circle überhaupt? Die Strecke ist weder ein Kreis noch ist es hier goldfarben. Aber ihr bekommt hier 3 Top Sehenswürdigkeiten innerhalb weniger Stunden bzw. Kilometer zu sehen. Hier sind dementsprechend wieder viel mehr Touristen unterwegs, denn man kann den Golden Circle in Island auch gut als Tagestourist von Reykjavik aus besuchen.

Unserer Meinung nach kann man hier alles in einem halben Tag ansehen, also wird es ein entspannter Tag.

Thingvellir Nationalpark

Das erste Highlight des Golden Circle ist Thingvellir. Dies ist der wichtigste historische Ort Islands und liegt im gleichnamigen Nationalpark. Vor über 1000 Jahren fand hier die erste Parlaments-Versammlung der Geschichte statt. 4000 Menschen versammelten sich im Jahr 930 im Ort Thingvellir, um über neue Gesetze zu diskutieren und Streitigkeiten zu moderieren.

Sehr sehenswert ist aber auch die Geologie des Ortes, denn in Thingvellir sind die Gräben zwischen den eurasischen und der amerikanischen Kontinentalplatte sichtbar und man kann quasi zwischen den Kontinenten wandern.

Im Nationalpark Thingvellir liegt auch der größte See Islands (Thingvallavatn), der von insgesamt vier aktiven Vulkanen umgeben ist.

Strokkur Geysir

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden
Geysir

Der Strokkur ist der aktivste und zeitlich zuverlässigste Geysir der Welt. Alle paar Minuten schießt er eine mehrere Meter hohe Wasserfontäne in die Luft. Direkt daneben steht übrigens der Geysir “Geysir”. Richtig gelesen! Hier steht der Namensgeber aller anderen Geysire auf der Welt, der aber heute leider nicht mehr aktiv ist.

Die Gegend um die Geysire ist ein großes Geothermalgebiet. Überall sprudelt es aus der Erde und es sind Hinweisschilder aufgestellt, dass man vorsichtig sein soll, da der Wasserdampf mit knapp 100 Grad aus der Erde schießt.

Das Highlight des Geländes ist der Geysir Strokkur, der alle 8-10 Minuten ausbricht und eine Dampf- und Wasserfontäne ca. 25 Meter in die Höhe schießt. Die ganze Zeit stehen zig Touristen an der Absperrung des Geysirs und warten mit gezückten Handys auf den nächsten Ausbruch.

Weiter hinten kann man noch auf einen Hügel klettern von dem man noch einen guten Überblick über das ganze Gelände hat. Neben dem großen Besucherparkplatz gibt es hier übrigens noch ein Restaurant und ein Besucherzentrum mit Souvenirshop.

Gullfoss Wasserfall

Der Gullfoss ist Islands meist besuchter Wasserfall. Die Wassermassen stürzen sich hier aus 30 Meter Höhe in mehreren Stufen in die Tiefe und verursachen dabei einen ohrenbetäubenden Lärm. Ihr solltet auf wasserdichte Kleidung achten, wenn ihr dem Wasserfall nahe kommen wollt! Es gibt hier wieder einen großen Besucherparkplatz, wo ihr auch einen Souvenirladen findet und einen kleineren Parkplatz (gekennzeichnet als “für Reisebusse”) wo man näher am Wasserfall parkt.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

Man kann ziemlich nah an den Wasserfall heran gehen und aus dem richtigen Blickwinkel sieht man auch einen großen Regenbogen in der Gischt. Für uns einer der schönsten und definitiv größten Wasserfälle Islands.

🚗 Streckeninfos

Vom Flughafen in Kevlavik geht es in den Norden zum Golden Circle. Dort könnt ihr Euch auch ein nettes Hotel suchen, wie z.B. das unten vogeschlagene.

  • Fahrtstrecke: 200 km
  • Fahrtzeit: 2.5 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Geysir, Gulfoss, Thingvellir Nationalpark

🏨 Übernachtung

Ihr könnt heute in der Nähe des Golden Circle übernachten, damit ihr nicht mehr soviel Fahrtzeit habt. Wir haben Euch ein schönes Hotel raus gesucht, das einen großen Gemeinschaftsbereich und sogar einen Whirlpool bietet. Super zum Erholen nach einem langen Tag.

Efra-Sel Hostel am Golden Circle

Das Efra-Sel Hostel liegt unweit des Golden Circle und ist ein guter Endpunkt nach dem Besuch des Golden Circle.Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

  • direkt am Golden Circle
  • mit eigenem Whirlpool
  • große Gemeinschaftsküche
  • schön ausgestattete Bäder
Efra-Sel Hostel | Verfügbarkeit prüfen*

Tag 2 | Seljalandsfoss & Skogafoss

Heute geht es nach Süden auf die Ringstraße und dann weiter in Richtung Osten. Nach einigen Kilometern kommt ihr schon an einem der beliebtesten Wasserfälle Islands vorbei und solltet dort auf jeden Fall einen Stopp einlegen. Wenn ihr dann noch ein paar Minuten auf einer Schotterstraße Richtung Norden fahrt, kommt ihr noch an einem kleinen Geheimtipp Islands vorbei.

Seljalandsfoss

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden
Seljalandfoss

Dieser Wasserfall ist einer der bekanntesten Islands und ist berühmt dafür, dass man hier auch hinter den Wasserfall gelangen kann und damit eine tolle Fotoperspektive hat.

Der Seljalandsfoss liegt direkt an der Abzweigung Richtung Þórsmörk (wo ihr übrigens nur mit einem Superjeep bei einer geführten Tour* hinkommt) nur unweit der Ringstraße.

Der Wasserfall stürzt hier 66 Meter in die Tiefe und wird vom Gletscher Eyjafjallajökull gespeist, der 2010 spektakulär den Flugverkehr in ganz Europa lahm legte. Ein Besuch ist übrigens Abends besonders reizvoll, da die Sonne dann wunderbar positioniert ist, wenn ihr hinter dem Wasserfall steht.

Glufrafoss

Der Glufrafoss (oder auch Gljúfrabúi) befindet sich nur wenige hundert Meter entfernt und ihr solltet am besten Gummistiefel und eine Regenjacke dabei haben. Ihr müsst nämlich durch einen kleinen Canyon direkt durchs Wasser laufen, um zum Wasserfall zu gelangen.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

Hier ist der Weg zum Wasserfall wirklich das Ziel. Der Wasserfall selbst ist gar nicht mal so spektakulär, aber die Schlucht durch ihr müsst ist super abenteuerlich und es macht Spaß von Stein zu Stein zu hüpfen, um trockenen Fußes durch die Schlucht zu kommen.

Etwa 30 Minuten Fahrtzeit weiter Richtung Westen steht unweit der Ringstraße einer der spektakulärsten und schönsten Wasserfälle Islands.

Skógafoss

Der Skógafoss ist ein Must-Do auf Eurer Island-Rundreise. Das besondere an diesem Wasserfall ist, dass ihr bis zum Fuß des Skógafoss laufen könnt und somit wirklich tolle Aufnahmen bekommt.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden
Skogafoss

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands SüdenDer Skógafoss ergießt sich auf einer Breite von 25 Meter heftige 60 Meter in die Tiefe und bietet dabei besonders tolle Fotomotive, wenn ihr nah ran geht bzw. auch mit der Kamera nah ran zoomt.

Habt ihr Euch satt gesehen, könnt Ihr an der rechten Seite des Skogafoss über eine Treppe bis zur Spitze hochklettern und seht damit den Wasserfall nochmal aus einer ganz anderen Perspektive.

Ihr solltet diese kleine Anstrengung auf jeden Fall unternehmen, denn von dort oben startet auch eine ganz besondere Wanderung.

Fimmvörðuháls Wanderung

Östlich des Wasserfalls führt der berühmte Trekkingpfad Fimmvörðuháls hinauf zum Pass Fimmvörðuháls und weiter nach Þórsmörk. Diese Wanderung ist mit 25 km Länge nicht ohne, aber wenn ihr Interesse habt, dann schaut doch bei unseren Freunden von trekkingtrails.de vorbei.

Dort erhaltet ihr weitere Informationen zur Wanderung: Alle Infos zur Fimmvoerduhals Wanderung.

Die Wanderung wird normalerweise in 2 Tagen gelaufen, weil sie dementsprechend anstrengend ist. Ziel ist der Campingplatz von Þórsmörk von wo ihr per Bus zurück zur Ringstraße kommt. Ihr könnt die Wanderung auch in einem Tag schaffen, indem ihr entweder sehr schnell seid oder ihr nur bis zur Mitte der Wanderung, bis zu den Fimmvoerduhals Hütten (ca. 8km), lauft und dann umkehrt.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

Oder ihr macht es wie wir und lauft einfach nur ein paar Kilometer bzw. so weit wie ihr eben kommt und kehrt dann um und lauft zurück zum Parkplatz.des Skogafoss.

Die Wanderung entlang des Flusses Skoga ist wirklich wunderschön und je weiter ihr lauft desto weniger Leuten werdet ihr begegnen.

🚗 Streckeninfos

Heute geht es in Richtung der Ostfjorde Islands. Vorher kommt ihr an einem Island-Highlight (Stokksness) und an einem Geheimtipp (Golden Valley) vorbei.

  • Fahrtstrecke: 120 km
  • Fahrtzeit: 1.5 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Seljalandsfoss, Skogafoss

🏨 Übernachtung

Wenn ihr ca. 30 Minuten wieder zurück Richtung Westen fahrt, kommt ihr zu wunderschönen und abgelegenen Holzhütten, die trotzdem ganz nah an der Ringstraße liegen. Aber nichtsdestotrotz weit genug weg, um seine Ruhe zu haben.

Brú Guesthouse

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

Das Brú Guesthouse liegt unweit der Ringstraße und besteht aus mehreren Holzhütten, die nebeneinander im Grünen errichtet wurden.

Ihr seid hier völlig für Euch und wenn ihr Glück habt kommt auch mal der freundliche Hofhund vorbei und sagt Euch hallo.

  • eigene Holzhütte
  • eigenes Badezimmer
  • voll ausgestattete Küche
  • Blick ins Grüne

Brú Guesthouse | Verfügbarkeit prüfen*

Tag 3 | Dyrhólaey & Vik

Dyrhólaey

Etwa 13 km vor Vik biegt die Straße 218 rechts ab und bringt Euch zur Halbinsel Dyrhólaey. Diese besteht eigentlich nur aus einem eindrucksvollen Felsplateau, das zum Meer hin eine spektakuläre Steilklippe bietet in der tausende Vögel (u.a. Seeschwalben und auch Papageientaucher) brüten.

Der Weg bis ganz nach oben, wo auch ein alter Leuchtturm steht, ist sehr steil und führt Euch in Serpentinen bis zur Spitze. Aber auch mit einem normalen Auto solltet ihr mit etwas Fahrkunst ausgestattet keine Probleme haben.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

Oben angekommen habt ihr bei gutem Wetter einen kilometerweiten Blick über den schwarzen Strand in Richtung Westen. Auf der anderen Seite des Plateaus seht ihr bis zu den Felsnadeln von Vik (Reynisdrangar) und seht auch direkt am Fuße des Plateaus einen Felsentor, durch das sogar manchmal Boote fahren.

Insgesamt ein wunderbarer Ausblick und ein Ausflug, der definitiv lohnt. Wenn ihr wieder runterfahrt könnt ihr noch ein Stück weiter in Richtung Strand fahren, was unserer Meinung nach aber nicht unbedingt notwendig ist.

Reynisfjara Basaltsäulen

Nur wenige Kilometer weiter in Richtung Osten kurz vor Vik biegt die Straße 215 ab und bringt Euch erneut zu einem schwarzen Lavastrand, wo diesmal spektakuläre Basaltsäulen auf Euch warten. Direkt am Meer und neben einer großen Höhle (Hálsanefshellir Cave) gelegen warten hunderte teils 30 Meter hohe Säulen darauf von Euch bestaunt und auch bestiegen zu werden.

Der nahe Parkplatz ist, wie überall in Island, kostenlos und ausreichend groß. Ihr lauft nur wenige Minuten und kommt dann zum Kieselstrand, wo ihr tolle Fotos von Euch auf den Basaltsäulen machen könnt. Aber Vorsicht, ihr werdet hier nicht alleine sein. Der Ort ist immer sehr gut besucht und es ist nicht einfach eine Stelle zu finden an der man ein ungestörtes Foto hinbekommt.

Und nochmal Vorsicht: Die Wellen können hier sehr tückisch sein und haben generell eine extrem starke Strömung. Vor wenigen Jahren wurde hier sogar ein asiatischer Tourist ins Meer gezogen und ist ertrunken. Wendet den Wellen also niemals den Rücken zu!

Vík í Mýrdal

Vik ist ein netter kleiner Ort und ein touristisches Zentrum der Gegend. Nicht nur spielt die verrückte Netzflix-Serie Katla hier, auch kann man hier gut die touristische Infrastruktur nutzen. Es gibt Tankstellen, einen großen Supermarkt und sehr viele günstige Hotels.

Auch einen Black Sand Beach hat Vik zu bieten, aber super spektakulär ist es hier auch nicht, also müsst ihr Euch auch nicht sehr lange hier aufhalten. Ein Ort mit Fußgängerzone zum Schlendern ist Vik auf keinen Fall, zum Auftanken und Auffüllen des Lebensmittelvorrats reicht es aber definitiv.

🚗 Streckeninfos

Ihr fahrt die ganze Zeit auf der gut ausgebauten Ringstraße und kommt dabei an vielen schönen Sehenswürdigkeiten vorbei.

  • Fahrtstrecke: 70 km
  • Fahrtzeit: 1 Stunde
  • Highlights auf der Strecke:  Dyrhólaey Halbinsel, Reynisfjara Strand

🏨 Übernachtung

An diesem Tag könnt ihr in der Nähe von Vik übernachten. Ihr könnt dazu entweder einen Campingplätz ansteuern oder euch in ein nettes Hotel einbuchen.

Empfehlung für einen Campingplatz

Der Campingplatz ist idyllisch gelegen und bietet Zeltplätze und auch Holzhütten mit etwas mehr Komfort.

Empfehlung für Hotels in Vik

Budget-Hotel

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands SüdenWir haben in diesem wunderbaren kleinen Hotel übernachtet, das kürzlich modernisiert wurde.

Ihr seid hier quasi in Laufweite von den berühmten Basaltsäulen am Black Beach Reynisfjara.

Es gibt kostenloses Frühstück in Form von Kaffee, Keksen und Cerealien und ihr zahlt hier nur ca. 50 Euro pro Nacht. Wir haben uns hier sehr wohlgefühlt.

Guesthouse Reynir in Vik*

Luxus Hotel mit allem Schnick & Schnack

Das Hotel Vík í Mýrdal hat super schicke Zimmer und jeden Pipapo, den ihr Euch denken könnt. Ab 140€ pro Nacht.

Das luxuriöse Hotel Vik*

Tag 4 | Pakgil & Fjaðrárgljúfur Canyon

Pakgil

Nur wenige Minuten außerhalb von Vik (Google Maps Link) beginnt eine wahre Traumstraße Islands, der Kerlingardalsvegur nach Pakgil. Die Straße zum Pakgil Canyon führt zum einsamen Campingplatz Thakgil im Katla Nationalpark, der auch nur mit einem 4×4 Fahrzeug besucht werden sollte (Lest hier unseren Mietwagen-Ratgeber). Der Weg ist hier wirklich das Ziel.

Man hat immer wieder phantastische Ausblicke und die Strecke ist wirklich sehr abwechslungsreich. Der Campingplatz am Ende der Straße ist von hohen Bergen umgeben und wird von einem kleinen Fluss durchflossen. Von hier starten auch diverse Wanderungen in die schone Umgebung.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

Hier ist es super idyllisch und wir hätten hier gerne übernachtet, wenn die Hüttenpreise nicht so hoch gewesen wären (180€ pro Nacht). So genossen wir etwas die Natur und fuhren dann zurück in Richtung Vik.

Fjaðrárgljúfur Canyon

Von Pakgil sind es weniger als eine Stunde Fahrt bis zur beeindruckenden Schlucht von Fjaraglufir. Dort ist übrigens Drohnenfliegen ausnahmsweise Mal erlaubt und das musste ich mir nicht zweimal sagen lassen. Der Fluss hat sich hier tief in die Schlucht hinein gegraben und dabei eine wunderbar zerfurchte Landschaft hinterlassen.

Die Schlucht mit dem unaussprechlichen Namen ist ein Canyon im Süden von Island, etwa 70 Kilometer westlich von Vik gelegen. Die Schlucht ist an manchen Stellen bis zu 100 Meter tief und hat eine Länge von etwa 2 Kilometern.

Der Canyon ist vor etwa 2 Millionen Jahren entstanden und bietet steile Klippen und phantastische Blicke auf die schroffe Felslandschaft. In ca. 1 Stunde gelangt ihr auf einem Wanderweg am Rande der Schlucht bis zu einem Wasserfall und dann wieder zurück zum Parkplatz.

Ihr solltet hier insgesamt ca. 2 Stunden Zeit vor Ort einplanen.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

🚗 Streckeninfos

Ihr fahrt die ganze Zeit auf der gut ausgebauten Ringstraße und kommt dabei an vielen schönen Sehenswürdigkeiten vorbei.

  • Fahrtstrecke: 70 km
  • Fahrtzeit: 1 Stunde
  • Highlights auf der Strecke:  Pakgil, Fjaðrárgljúfur Canyon

🏨 Übernachtung

Hunkubakkar Guesthouse

  • gemütliche Holzhütten im Grünen
  • Nicht weit vom Canyon entfernt
  • Zimmer mit eigenem Badezimmer
  • Kostenloses Frühstück inklusive

Hunkubakkar Guesthouse*

Tag 5 | Skaftafell Nationalpark

Euer nächster Stopp ist der Nationalpark Skaftafell. Der Nationalpark wurde 1967 gegründet und später dem Nationalpark Vatnajökull angegliedert. Er hat eine Fläche von über 1.700 Quadratkilometern und liegt unweit der Ringstraße. Hier gibt es auch ein großes Besucherzentrum mit Restaurant, Toiletten und Souvenirladen.

Der dazugehörige riesige Parkplatz ist leider kostenpflichtig. Ihr werdet beim reinfahren automatisch fotografiert und müsst an Parkautomaten Euer Tagesticket in Höhe von 600 ISK (ca. 4 €) bezahlen.

Man kann hier sehr viele schöne Wanderungen unternehmen, von denen wir Euch 2 besonders an Herz legen wollen.

Wanderung zum Gletscher Vatnajökull

Diese Wanderung führt Euch zu einem Seitenarm des Gletschers Vatnajökull, den ihr auch an der nahen Gletscherlagune Fjallsárlón seht. Hier kommt ihr aber viel näher ran und, wenn ihr Gummistiefel tragt und vrsichtig einen kleinen Fluss durchquert, kommt ihr sogar direkt zum Eispanzer des Gletschers. In ca. 30 Minuten kommt ihr vom Parkplatz bis zum Gletscher.

Wenn ihr mehr Zeit habt dann könnt ihr Euch auch links des Gletschers halten und den Wanderweg auf den Hügel nehmen, der Euch in 7 Stunden am Gletscher entlang und dann auf einem Rundweg durch den ganzen Skaftafell Nationalpark führt. Mehr Infos dazu hier.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

Wanderung zum Wasserfall Svartifoss

Das zweite große Highlight des Skaftafell Nationalpark ist der Wasserfall Svartifoss, der sich über eine Felswand voller Basaltsäulen ergießt. In ca. 45 Minuten kommt ihr vom großen Besucherzentrum des Parks bis zum Wasserfall und über einen Rundweg wieder zurück zum Parkplatz.

Bei Regen kann es schon etwas rutschig werden auf den Wegen, aber der Weg führt durch bunte und unterschiedliche Landschaften durch den Nationalpark und ist sehr empfehlenswert.

Falls ihr noch mehr Zeit vor Ort habt, dann probiert doch auch einen der zahlreichen anderen Wanderwege des Skaftafell Nationalpark aus.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

🚗 Streckeninfos

Ihr fahrt die ganze Zeit auf der gut ausgebauten Ringstraße und kommt dabei an vielen schönen Sehenswürdigkeiten vorbei.

  • Fahrtstrecke: 80 km
  • Fahrtzeit: 1 Stunde
  • Highlights auf der Strecke:  Dyrhólaey Halbinsel, Reynisfjara Strand

🏨 Übernachtung

Hotel Skaftafell
Wenn ihr nach einem langen Wandertag nicht mehr weit fahren wollt, dann übernachtet doch im nahen Hotel Skaftafell.in Laufweite zum Gletscher.

  • bequeme Zimmer mit eigenem Badezimmer
  • Kostenloses Frühstück

Hotel Skaftafell | Preise checken*

Tag 6 | Gletscherlagune Jökulsárlon & Diamond Beach

An Tag 6 fahrt ihr auf Eurer Island Rundreise die Ringstraße weiter nach Osten und kommt nach einiger Zeit unweigerlich am größten und bekanntesten Gletschersee Islands vorbei: Dem Jökulsárlon.

Er liegt zwischen dem Skaftafell-Nationalpark und Höfn und ist mit seinen 284 Metern der tiefste See Islands. Der Jökulsárlon ist bekannt für die auf ihm treibenden bis zu 30 Meter hohen Eisberge.

Am Ufer des Sees gibt viele Raubmöwen und auch Robben zu sehen. In der Nähe befindet sich übrigens noch ein anderer Gletschersee, der viel kleinere und abgelegenere Fjallsárlón, mit kleineren Eisbergen. Dort sind viel weniger Touristen unterwegs und ihr könnt etwas mehr die Ruhe genießen.

Ihr könnt Bootsfahrten auf dem Jökulsárlon buchen oder auch eine Wanderung auf der Gletscherzunge unternehmen. Dies geht natürlich nicht auf eigene Faust, sondern nur im Rahmen einer geführten Tour. Diese könnt ihr am besten beim Anbieter GetYourGuide* buchen.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

Direkt gegenüber in fußläufiger Entfernung liegt der Diamond Beach. Ein Sandstrand mit schwarzen Lavasand und blau glitzernden Eisbrocken, die auf dem Wasser treiben und teils auch auf dem Strand liegen. Der Anblick ist echt einmalig.

Was man sonst noch alles an der Gletscherlagune unternehmen kann, wo ihr parkt und weitere Reisetipps lest ihr in unserem Reisebericht zur Gletscherlagune & zum Diamond Beach:

🚗 Streckeninfos

Ihr fahrt heute von Eurem Hotel in der Nähe von Skaftafell Nationalpark bis zu der Gletscherlagune.

  • Fahrtstrecke: 70 km
  • Fahrtzeit: 1 Stunde
  • Highlights auf der Strecke: Gletscherlagune und Diamond Beach

🏨 Übernachtung

Es gibt nicht viele Hotels in der direkten Umgebung der Gletscherlagune, und viele sind auch recht teuer.

Bei unseren beiden Besuchen an der Gletscherlagune haben wir jeweils im nur 10 Minuten entfernten Skyrhúsid Guesthouse übernachtet. Ihr seid superschnell am Hotel und schlaft trotzdem in ruhiger Entfernung etwas entfernt von der Ringstraße.

Skyrhúsid Guest HouseIsland in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

  • Große Gemeinschaftsküche
  • Liebevoll eingerichtete Zimmer
  • abseits der Ringstraße gelegen
  • in 10 Minuten am Diamond Beach und der Jökulsárlón Gletscherlagune
  • Doppelzimmer ab 80 Euro
Skyrhúsid Guest House | Preise checken*

Camping

Um im Zelt übernachten zu können, müsst ihr bis Höfn weiterfahren. Dort könnt ihr in Holzhütten oder in Eurem eigenen Zelt übernachten.

Camping Höfn bei Google Maps

Tag 7 | Stokksnes & Rückfahrt

Heute geht es nochmal ein kurzes Stück in Richtung Osten bevor es zurück zum Flughafen geht. Denn die Halbinsel Stokksnes dürft ihr auf keinen Fall verpassen. Sowas habt ihr nämlich noch nicht gesehen!

Stokksnes

Stokksnes ist eine Landzunge am Fuße des Bergs Vestrahorn. Um den schönen Strand zu besuchen, muss man im Viking Cafe 800 ISK pro Person bezahlen. Die freundliche Frau im Cafe gibt einem dann eine Karte und erklärt, was man sich alles anschauen kann. In der Nähe gibt es auch ein Wikingerdorf.

Dabei handelt es sich um eine Kulisse für einen Film (der aber wohl nie gedreht wurde), die leider nicht wirklich in Schuss gehalten wird und daher schon nicht mehr so gut aussieht. Der Landschaft drum herum tut dies natürlich keinen Abbruch.

Island in 7 Tagen I Highlight-Reiseroute in Islands Süden

Der Sand auf dieser Halbinsel ist pechschwarz und so fein wie an einem Sandstrand in der Karibik. Dazu wachsen hier auf dem Sand Grashügel, die dem Ganzen einen besonderen Anblick verleihen.

Das Besondere auf jedem Foto, dass man hier schießt ist der Berg Vestrahorn, der sich am Anfang dieser Halbinsel befindet und einen majestätischen Anblick bietet.

Die Kombination aus tiefschwarzem Sandstrand, grün bewachsenen Hügeln und dem einschüchternd wirkenden Berg Vestrahorn im Hintergrund ist schon ziemlich genial. Für uns eines der Top-Ziele in Island.

Lest hier unseren separaten Reisebericht zu Stokksnes.

Rückfahrt

Falls ihr noch mehr Tage zur Verfügung habt, dann schaut Euch doch unsere 14 Tage Island Reiseroute an. Falls ihr wieder nach Hause müsst, dann solltet ihr Euch wieder auf den Rückweg zum Flughafen in Kevlavik machen. Es wird eine lange Fahrt, aber ihr könnt Euch unterwegs noch ein paar Sehenswürdigkeiten ansehen, die ihr auf dem Hinweg ausgelassen habt.

🚗 Streckeninfos

Heute geht es zu einem richtigen Island-Highlight, der Stokksness-Halbinsel mit dem Berg Vestrahorn. Anschließend geht es zurück zum Flughafen

  • Fahrtstrecke: 570 km
  • Fahrtzeit: 7,5 Stunden
  • Highlights auf der Strecke: Stokksnes und alles was ihr auf dem Hinweg verpasst habt.

🏨 Übernachtung

Fliegt ihr erst am nächsten Morgen zurück nach Hause, dann können wir Euch folgendes Hotel in der Nähe des Flughafens empfehlen:

Hotel Berg by Keflavik Airport

  • luxuriöses Hotel
  • In der Nähe des Flughafens
  • Eigenes Badezimmer
  • Sehr leckeres Frühstück
Hotel Berg| Preise prüfen*

Vielleicht interessieren Euch ja auch unsere weiteren Reiseberichte zu Island. Klickt doch mal auf folgende Links….

Mehr zu Island...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.