Was kostet ein Urlaub in Island? Genau diese Frage haben wir uns auch vor unserer Reise gestellt. Wir hatten die Reisekosten für Island vorher grob kalkuliert, müssen aber sagen, dass es hinterher doch etwas teurer geworden ist als gedacht. Wie sich unsere Kosten aufgeteilt haben und was wir ingesamt ausgegeben haben, erfahrt ihr in unserem Bericht.

Reiseführer Empfehlung

Stefan Loose - Island Reiseführer mit Reiseatlas

Island Kosten | Wie teuer ist ein Urlaub in Island?
  • Klärt alle Fragen zum Thema "Island auf eigene Faust"
  • Ist man am besten im Camper, normalen Auto oder SUV unterwegs?
  • Wo übernachtet man am besten?
  • Was sind die schönsten Sehenswürdigkeiten?
  • Hintergrundwissen zu Land und Leuten
  • zahlreiche Karten mit Tipps und den schönsten Orten
Island Reiseführer bei Amazon entdecken*

Infos zur Währung

Islands Währung ist die Isländisch Krone (ISK). Der Umrechnungskurs liegt bei ca. 1 Euro = 150 ISK.

ISKEuro
1000,66
10006,61
500033,06

Island Kosten – Die Anreise

Island wird in der Regel von jedem großen Flughafen in Deutschland angeflogen. Die Preise für die Flüge liegen dabei bei ca. 200-400 Euro, abhängig zu welcher Jahreszeit ihr fliegt und wie weit im Voraus gebucht wird. Wir haben aufgrund von Corona sehr kurzfristig gebucht und daher für 2 Personen sogar 932 € für die Flüge bezahlt.

Eine weitere Möglichkeit nach Island zu reisen ist die Fähre. Insbesondere Leute mit eigenen Wohnmobilen bzw. Campervans nutzen oft diese Möglichkeit um nach Island zu reisen. Die Fährfahrt von Dänemark nach Island dauert hierbei ca. 2 Tage und kostet für 2 Personen mit einem normalen PKW für Hin- und Rückfahrt inkl. Doppelkabine ca. 1.700 Euro.


Beim Klick auf das Video wird eine Verbindung zu Youtube.com aufgebaut. Es gilt Youtube's Datenschutzerklärung.| By clicking the video, a connection to Youtube.com is established. Youtube's Privacy Policy applies.

Reisen innerhalb des Landes

Wenn du lediglich ein paar Tage auf Island verbringst kannst du die Insel mit geführten Tagestouren oder auch Mehrtagestouren mit einem Guide* erkunden. Ein guter Ausgangspunkt hierfür ist natürlich Reykjavik.

Am flexibelsten bleibst du aber mit einem Mietwagen. Wenn du einen Roadtrip auf Island planst kannst du dein Tempo selbst bestimmen und nach deinen eigenen Interessen entscheiden, welche Highlights und Sehenswürdigkeiten auf Island du besuchst.

Wir selbst haben beim Island-Spezialisten northbound.is* gebucht. Dort ist die Suche nach Wagen insbesondere fürs Hochland sehr einfach und es werden die Preise aller Mietwagen-Anbieter Islands verglichen.

Mietwagen beim Island-Spezialisten mit jahrelangem Know-How:

Island Kosten | Wie teuer ist ein Urlaub in Island?
Northbound.is

  • vergleicht alle isländischen Mietwagen Anbieter
  • spezialisiert auf Island-Rundreisen und das Hochland
  • spezialisierte Versicherungen für das raue Island verfügbar
  • kostenlose Stornierung bis 48h vor Mietbeginn
  • normale Mietwagen, Campervan, Wohnmobile, SUV (auch mit Dachzelt) & Geländewagen verfügbar

Island Mietwagen bei northbound.is*

Alternativ: Mit dem Bus durch Island

Wenn man die Hauptstadt Reykjavik verlassen möchte, ist man auf Überlandbusse angewiesen. Diese werden von einigen Gesellschaften angeboten, von denen keine die komplette Insel abdeckt. Außerdem ist Busfahren in Island gar nicht so günstig wie man denkt. Ab 2 Personen lohnt es sich schon fast einen Mietwagen zu nehmen.

Mehr Infos zur Mietwagenbuchung und der Alternative Busfahren findet ihr hier:

Mietwagen Island I Welches Auto für eine Rundreise? | Hochland-Tipps

Unser liebstes Reisegadget: Packwürfel

Packwürfel
Packwürfel
Eine Sache von unserer persönlichen Packliste wollen wir euch hier vorstellen, da dies unser Chaos im Rucksack endlich in den Griff bekommen hat .... Packwürfel*. Packwürfel sind kleine Stoffwürfel, die man mit Klamotten befüllen und per Reißverschluss verschließen kann. Wir haben einen Packwürfel* für T-Shirts, einen für Unterhosen und Socken usw. Man sieht was drin ist und kann es super in den Rucksack oder ins Auto packen.

Packwürfel bei Amazon*

Unsere Reiseroute durch Island

Wir waren 3 Wochen in Island unterwegs und haben Island einmal umrundet, die Westfjorde besucht und haben mehrere Abstecher ins Hochland unternommen. Da die meisten Leute eher eine bis zwei Wochen in Island bleiben haben wir für euch unterschiedliche Reiserouten zusammengestellt:

Island Kosten | Wie teuer ist ein Urlaub in Island?

Island Kosten – Übernachtungen

Wir haben während unserer Island Reise die meiste Zeit in Gästehäusern übernachtet. Oftmals hatten wir ein Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad und Gemeinschaftsküche. Die Unterkünfte haben dabei im Schnitt ca. 80 Euro gekostet. Teilweise haben wir uns auch kleine Hütten gemietet die meistens zwischen 120-150 Euro lagen. Da wir im Juni in Island unterwegs waren, waren die Preise etwas günstiger. Im Juli und August sind die Preise nochmals höher.

Wenn ihr günstiger unterwegs sein wollt könnt ihr auch in Island zelten. Ihr habt entweder die Möglichkeit ein Auto mit Dachzelt zu mieten oder ihr mietet euch ein normales Auto und dazu ein normales Zelt, Schlafsäcke usw.

Günstige Hotels in Island bei Booking.com *

Was kostet die Verpflegung in Island?

Um auf Reisen etwas zu sparen, kochen wir gerne selbst und gehen eher selten auswärts essen. Auch in Island haben wir fast immer selbst gekocht. Unsere Kosten für die Verpflegung setzen sich somit fast ausschließlich aus Supermarkteinkäufen zusammen. Nur drei mal haben wir uns leckere Pommes gegönnt, die aber auch echt teuer waren.

Wir haben bei unserem Einkäufen festgestellt, dass es einige Sachen gibt die nur geringfügig teurer sind als bei uns, andere hingegen deutlich teurer, wie z.B. Brot und Käse. Was ihr in Island eigentlich garnicht kaufen müsst ist Wasser. Wir haben zu Beginn unseres Urlaubes zwei große Flaschen Wasser gekauft und diese dann immer über das Leitungswasser aufgefüllt.

Was kosten Aktivitäten in Island?

Generell ist Island recht teuer …. was die Aktivitäten angeht, kommt man aber recht günstig weg. Die meisten Aktivitäten finden in der Natur statt, indem man wandern geht und sich die spektakulären Wasserfälle, Schluchten usw. anschaut. Und die sind in der Regel kostenlos. Nur bei wenigen Attraktionen muss man Geld fürs Parken oder einen Eintritt bezahlen.

Unsere teuersten Aktivitäten in Island waren die Whale Watching Tour in Husavik und der Besuch der Blue Lagoon. Beides waren tollen Erlebnisse, die wir auf jeden Fall weiterempfehlen können. In der Blue Lagoon haben wir den Nachmittag von unserem Rückflug verbracht und fanden dies einen gelungenen Ausklang für unsere Reise.

Sonstige Ausgaben

Neben den Ausgaben für Übernachtungen, Verpflegung und Transportkosten fallen in der Regel noch weitere Kosten an, die wir hier aufgeführt haben. In Island waren dies aber nur zwei Dinge … Souvenirs sowie die Postkarten für die Familien daheim.

Island Kosten – Gesamtkosten unserer Rundreise

Was aber hat uns unsere Reise durch Island nun insgesamt gekostet? Wie erwartet war die Island Reise sehr teuer. Sparen kann man hier nur in dem man ausserhalb der Hauptsaison reist und somit im Mai-Juni oder ab September und nach Möglichkeit alles sehr weit im Voraus bucht. Insbesondere beim Mietwagen lässt sich so eine Menge sparen.

Wenn ihr noch keinen Mietwagen für Island habt, lest doch unseren Ratgeber zur Mietwagenbuchung oder schaut direkt bei dem, unserer Meinung nach, besten Anbieter für Mietwagen nach northbound.is*.


Habt ihr noch weitere Fragen zu den Kosten einer Island Reise oder waren bei Euch die Kosten anders? Dann schreibt uns doch gerne einen Kommentar unter den Artikel!

Mehr zu Island...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.