Der Triglav Nationalpark ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Slowenien und eine der schönsten obendrein. Hier gibt es wirklich spektakuläre Highlights zu sehen, weswegen der Triglav Nationalpark auf keinem Slowenien Roadtrip fehlen darf. Wir stellen Euch nun die schönsten Highlights im Triglav Nationalpark vor, sagen Euch was ihr erwarten könnt, wieviel Zeit ihr im Nationalpark verbringen solltet und welches unserer Meinung nach die besten Tipps sind, um Eure Reise unvergesslich zu machen.

Hey Leute

Wir sind Sabrina und Andreas, zwei abenteuerlustige Reisende, die keine Gelegenheit auslassen, um die Welt zu entdecken. Ob per Flugzeug in ferne Länder oder mit unserem Campervan Bruno, wir lieben es einfach zu reisen. 
Wir hoffen Dir auf unserem Blog hilfreiche Tipps für Deine nächste Reise geben zu können.

Sabrina & Andreas

Weltenbummler, Reisende, Entdecker

Instagram Youtube

Der Triglav Nationalpark in Slowenien

Der Triglav Nationalpark ist nicht nur der schönste, sondern auch der einzige Nationalpark in ganz Slowenien. Er wurde 1924 erstmals als Schutzpark eingerichtet und dann 1981 als richtiger Nationalpark gegründet. Er ist mit seiner Fläche von 838 km² in etwa so groß wie Berlin.

Namensgeber des Parks ist der mit 2864 Metern höchste Berg Sloweniens, der Triglav. Dieser thront majestätisch in der Mitte des Nationalparks, kann aber nur von richtigen Bergsteigern erklommen werden und nicht bei einer normalen Wanderung.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Der Triglav Nationalpark erstreckt sich vom Bleder See im Osten über den Vrsic-Pass im Norden, Bovec im Westen bis zur Tolmin Klamm im Süden. Eine gute Übersichtskarte des Triglav Nationalparks findet ihr übrigens hier.

Die bekannteste Sagengestalt der slowenischen Alpten ist übrigens der Zlatorog, ein Gamsbock mit goldenen Hörnern. Um diese Sagengestalt ranken sich diverse Legenden, die sich um Gier, Liebe und Verrat drehen. Statuen dieses Gamsbocks finden sich im Triglav Nationalparks unter anderem am Bohinji See und am Jasna See.

Die Highlights des Triglav Nationalparks gehören zu den schönsten in ganz Slowenien und sollten auf keinem Slowenien Roadtrip fehlen. Welche Sehenswürdigkeiten im Triglav Nationalpark ihr Euch auf jeden Fall ansehen solltet verraten wir Euch jetzt.

Übernachten im Triglav Nationalpark

Da der Nationalpark ziemlich groß ist, macht es Sinn hier mehrere Übernachtungsstopps einzulegen. Wir empfehlen Euch Unterkünfte in Bled am östlichen Rand des Parks und in der Region Bovec am westlichen Rand des Nationalparks. So müsst ihr nicht zu viel fahren und trotzdem nicht jeden Tag Eure Unterkunft wechseln.

Unterkunftsempfehlung in Bled

Penzion Pibernik in Bled
Die Penzion Pibernik ist ein familiengeführtes Bed & Breakfast in einer ruhigen Lage. Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Das Hotel befindet sich auf einer großen, von einem Wald umgebenen Wiese oberhalb des Flusses Save, nur 300 m von der Hauptstraße zum Bleder See entfernt.

Ihr seid also zu Fuß super schnell am See. Trotzdem seid ihr in ruhigen Umgebung mitten im Wald.

Penzion Pibernik | Preise anzeigen*

Unterkunftsempfehlung in Bovec

Seid ihr nicht mit dem Wohnmobil oder Campervan unterwegs dann können wir Euch folgendes schönes Hotel empfehlen:

Das Hotel Mangart ist brandneu und empfängt Euch mit wunderbarem Blick auf die Berge. Es liegt in Bovec, somit seid ihr sehr schnell an allen HighlightsTriglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps des Soca Tals.

  • Jedes Zimmer hat einen Balkon und kostenloses WLAN
  • Es gibt einen Whirlpool und eine Sauna
  • Kostenlose Parkplätze gibt es auch
  • wunderbares Alpenpanorama

Hotel Mangart | Preise prüfen*

Top 12 Highlights im Triglav Nationalpark

Wir beschreiben Euch die schönsten Highlights im Triglav Nationalpark von Norden bis Süden. So bekommt ihr den besten Überblick und könnt die Sehenswürdigkeiten auch gut in einer Reiseroute durch den Triglav Nationalpark verbinden. Wie so ein Roadtrip aussehen kann verraten wir Euch weiter unten.

Reiseführer Empfehlung

Slowenien Reiseführer

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps
  • 18 Top-Wanderungen mit GPS-Routen
  • Alles zu Burgen und Schlössern
  • Detaillierte Infos zum Triglav Nationalpark
  • Alle Highlights zwischen Alpen und Adria
  • Viele Infos zum Hinterland und zu Kultur-Highlights
  • Infos zum Kajaken, Raften und Angeln
  • Viele Details zum Skifahren und Mountainbiken
  • Klimaneutral produziert
Slowenien Reiseführer bei Amazon entdecken*

#1 Bleder See

Der Bleder See in Slowenien ist wohl eines der größten Highlights in der Region und sollte auf keinem Slowenien Roadtrip ausgelassen werden. Genau deshalb haben wir ihn auch mit auf die Liste genommen. Auch wenn er eigentlich gar nicht zum Triglav Nationalpark gehört. Er ist aber in unmittelbarer Umgebung, daher drücken wir hier ein Auge zu 😉

Der Bleder See bietet wirklich eine traumhafte Märchenkulisse wie aus einem Sissi-Film und egal von welcher Seite man auf den Gletschersee blickt, das Panorama ist einfach herrlich. Hier am Bleder See gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten, schöne Wanderungen und natürlich die berühmte (und sehr leckere) Bleder Schnitte.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Der Ort ist wirklich extrem touristisch, es gibt hier viele Restaurants, Cafés und Souvenirläden. Richtig schön fanden wir den Ort abgesehen vom See gar nicht so sehr. Daher macht es schon Sinn sich bei einem Besuch ganz auf den See und die Umgebung zu konzentrieren.

Eine Tour zu den schönsten Sehenswürdigkeiten* könnt auch direkt buchen. Hier könnt ihr die tollsten Highlights entdecken und bekommt dabei jede Menge Infos.

Tour zu den Sehenswürdigkeiten am Bleder See | Preise prüfen*

Der Bleder See ist mit einer Größe von 2 km x 1,4 km relativ überschaubar und so könnt ihr ihn problemlos zu Fuß oder mit dem Fahrrad umrunden, denn die Strecke beträgt nur knapp 6 km.

Was den Bleder See so besonders macht sind die Bleder Insel (übrigens die einzige Insel Sloweniens) und die Bleder Burg, die hoch oben auf einem Felsen über dem See thront.

Wirklich einer der schönsten Seen, die wir bisher auf unseren Reisen erleben durften.

Mehr zum wunderschönen Bleder See erfahrt ihr hier: Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

#2 Bohinji See

Der Bohinj See ist keine Stunde vom Bleder See entfernt und doch scheint er wie eine andere Welt. Es ist einfach kaum touristisch hier. Es gibt nur wenige Restaurants und viel weniger Besucher. Es ist alles viel natürlicher und ursprünglicher.

Man kann die Natur viel mehr genießen. Der See ist auch wunderschön und man kann hier auch über einen schön angelegten Weg in knapp 2,5 Stunden einmal um den See herum spazieren.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Wir finden, dass der Bohinj See nicht so spektakulär rüber kommt wie der Bleder See mit seiner kleinen Insel und der Bleder Burg. Trotzdem solltet ihr dem Bohinj See einen Besuch abstatten, denn hier liegt ganz in der Nähe die spektakuläre Mostnica Schlucht.

#3 Mostnica Schlucht

Die Mostnica Schlucht befindet sich ganz in der Nähe des wunderschönen Bohinj Sees und ist eine spektakuläre Wanderung entlang einer besonderen Schlucht mitten im Triglav Nationalpark. Auch wenn die Mostnica Schlucht nicht super lang ist, so ist sie doch extrem schön und lässt sich vom parallel verlaufenen Wanderweg sehr gut bestaunen.

Der Fluss verläuft hier manchmal total ruhig und dann wieder völlig wild, z.B. wenn er durch die enge Schlucht fließt. An der engsten Stelle ist die Schlucht nur wenige Meter breit und lässt das Wasser mit sehr hoher Geschwindigkeit und wildem Getose hindurch fließen.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Der Weg durch den Wald ist dabei wirklich extrem schön und nicht immer leicht zu gehen. Ihr lauft über große Wurzeln, müsst kleine Bäche überqueren und auch der eine oder andere moosbewachsene Felsen ist dabei. Der Wald duftet dabei herrlich nach Nadelholz und sieht super unberührt und natürlich aus.

Unsere Wandertipps zur Mostnica Schlucht erfahrt ihr hier: Mostnica Schlucht I Wander-Highlight am Bohinj See

#4 Vintgar Klamm

Die Vintgar Klamm ist ganz klar die schönste Klamm am Bleder See. Wenn ihr in der Gegend seid, dann müsst ihr einfach hier vorbei schauen. Die Wanderung entlang der engen Schlucht ist wirklich spektakulär und nicht umsonst eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Slowenien

Wenn ihr sportlich unterwegs seid könnt ihr von Bled aus auch eine E-Bike Tour zum Vintgar Klamm* unternehmen.

E-Bike Tour zum Vintgar Klamm | Preise prüfen*

Die Vintgar Klamm ist eine enge Schlucht, die der Fluss Radnova zwischen den Bergen Hom und Boršt ausgewaschen hat. Ziemlich genau 1,6 km könnt ihr auf schmalen Holzstegen entlang der Klamm wandern und dabei spektakuläre Ausblicke auf den Fluss und die steilen Felswände neben euch haben.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Die steilen Felsen sind bewachsen mit grünlich schimmerndem Moos und Gräsern. Die Klamm wird mal breiter, mal wieder schmaler. Ihr lauft mal auf der linken Seite und mal auf der rechten Seite des tosenden Flusses. Dabei hat das Wasser eine wunderschöne türkise Farbe, während es mit lautem Getöse unter Euch durch die Klamm fließt.

Die Vintgar-Klamm ist ein wirklich tolles Natur-Highlight im Triglav Nationalpark und sollte bei Eurem Besuch dazugehören.

Weitere Tipps zur Vintgar Klamm haben wir hier aufgeschriebenVintgar Klamm Wanderung I Tipps, Parken & Highlights

#5 Pericnik Wasserfall

Nicht weit vom Bleder See entfernt liegt der kleine Ort Mojstrana. Hier könnt ihr kostenlos Euren Wagen abstellen und zu Fuß an einem schönen Fluss entlang zum Pericnik Wasserfall laufen. Der Weg verläuft total idyllisch durch den Wald und lässt immer wieder wunderbare Blicke auf den Fluss und die umliegende Bergwelt zu.

Nach ca. 45 Minuten oder 4 km (wobei ihr die letzten 500 Meter leider auf der Straße laufen müsst) kommt ihr zu einer Gaststätte an der sich auch ein Parkplatz befindet. Ihr könntet also mit dem Auto über die gut ausgebaute Straße direkt hierhin fahren. In der Hauptsaison kostet der Parkplatz 3€ für 2 Stunden. In der Nebensaison, wenn auch das Restaurant geschlossen ist, ist das Parken hier kostenlos möglich.

Für die Wanderung zum 52 Meter hohen Pericnik Wasserfall gibt es 2 Wege. Wir empfehlen Euch den rechten Weg für den Aufstieg und den linken für den Abstieg zu nehmen. So könnt ihr den Wasserfall bei einem schönen Rundweg erleben.

Der rechte Weg verläuft ziemlich steil direkt durch den Wald. Dabei ist der Weg nicht gut bzw. gar nicht gekennzeichnet. Ihr solltet also auf Apps wie maps.me vertrauen, um den richtigen Pfad zu finden. Ihr kommt hier zuerst zu einem Aussichtspunkt, wo ihr den Wasserfall von unten seht und schon erahnen könnt was Euch noch erwartet.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Wenn ihr dann dem Weg weiter hinauf folgt kommt ihr zum Fuß des Wasserfalls und bemerkt jetzt erst wirklich, warum dieser Wasserfall so besonders ist. Der Weg verläuft nämlich direkt hinter dem Wasserfall. Sowas kannten wir bisher nur vom Seljalandsfoss in Island.

Überall tropft Wasser von den Felswänden und man läuft hier wie unter einer riesigen Dusche. Es ist nicht möglich trocken hier durch zu kommen. Auf der anderen Seite des Wasserfalls weht einem der Wind die Gischt dann nochmal so richtig ins Gesicht, aber das gehört zum Erlebnis dazu.

Hier befindet sich auch eine Treppe, die Euch noch etwas höher bringt. Ihr solltet die zusätzlichen 5 Minuten auf jeden Fall investieren.

Oben angekommen fühlten wir uns plötzlich wie in einem Déjà-vu. Denn es sah genauso aus wie dort wo wir gerade herkamen. Die Erklärung dafür ist, dass wir hier die zweite (etwa 16 Meter hohe) Stufe des Pericnik Wasserfalls sehen, die in ein ähnliches Becken stürzt wie die Stufe darunter. Von hier habt ihr auch ein tolles Panorama in das Tal durch das ihr angereist seid.

Wenn ihr dem ab hier sehr gut ausgebauten Weg hinunter folgt kommt ihr nach ca. 20 Minuten wieder unten am Parkplatz an.

#6 Jasna See

Der Jasna See besteht aus zwei künstlich angelegten Seen am Fuße des Vršič-Passes. Aber auch wenn diese Seen von Menschenhand erschaffen wurden merkt man dies nicht, da sie sich wunderbar in die umgebende Naturkulisse eingliedern.

Der Jasna See ist touristisch sehr gut erschlossen, das bedeutet es gibt hier ein Restaurant, eine Beachbar und sogar SUPs (Stand Up Paddle) könnt ihr hier ausleihen. Ihr könnt hier eine schöne Wanderung um die beiden Seen unternehmen, die nur knapp 30 Minuten dauert.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Überall stehen Bänke herum von wo ihr den See und die auf ihm schwimmenden Enten bewundern könnt. Und wenn es warm genug ist könnt ihr sogar selbst im Jasna See schwimmen gehen.

Der See besteht aus wirklich glasklarem türkisblauen Wasser und mit dem krassen Bergpanorama drumherum ist es eine wirklich sehr schöne Kulisse.

#7 Vršič-Pass

Der Vršič-Pas ist der höchste Gebirgspass Sloweniens und führt Euch in unglaublichen 50 Haarnadelkurven auf 1611 Metern Höhe und wieder hinunter. Eine Fahrt über diesen spektakulären Alpenpass ist ein Muss bei jedem Slowenien Roadtrip, egal ob ihr mit dem Motorrad, PKW oder Campervan unterwegs seid.

Vor über hundert Jahren gebaut fasziniert der Alpenpass noch heute bei jedem Roadtrip durch Slowenien. Als Relikt aus der alten Zeit sind die Kurven der Serpentinen noch mit Kopfsteinpflaster ausgelegt. Das gibt es sonst nur noch sehr selten in den Alpen.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Oben auf dem Gipfel gibt es eine geniale Wanderung, die Euch zum Aussichtspunkt Slemenova Spica⁠ führt. Der Weg dorthin ist wirklich spektakulär und für uns die schönste Wanderung in ganz Slowenien. Am südlichen Ende des Gebirgspasses (genaugenommen an Spitzkehre 49) könnt ihr Euch zudem die Quelle des Flusses Soča anschauen.

Mehr zum spektakulären Alpenpass gibt es hier: Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass Sloweniens

#8 Der Soča Fluss

Der Fluss Soca ist eines der spektakulärsten Highlights im Triglav Nationalpark und begleitet Euch vom Vrsic-Pass im Norden bis hin zur Tolmin Klamm und darüber hinaus. Insgesamt 137 km lang ist die Soča bevor sie in Italien in den Golf von Triest fließt.

Mit den engen Schluchten, dem türkis leuchtenden Wasser, den Stromschnellen und Hängebrücken ist dieser Fluss wirklich das schönste Natur-Highlight in Slowenien und sollte auf Eurer Slowenien Reiseroute einfach dazugehören.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Zusätzlich wird hier Outdoor-Sport ganz groß geschrieben, ihr könnt hier z.B. Wildwasser Rafting* machen & oder auf einem Kajak durch den Fluss fahren*.

 

Rafting Tour im Soca Tal | Preise prüfen*

Fast die ganze Zeit fahrt ihr auf der Straße 206 entlang des Wassers und habt daher fast immer einen Blick auf den wilden und oft reißenden Fluss. Wir konnten uns an der hell leuchtenden Farbe des Flusses gar nicht satt sehen und haben uns immer wieder gewundert wie die Natur das so schön hinbekommt.

Mehr Informationen zum Soča Fluss und den Highlights im Soča Tal findet ihr hier: Soča Tal I 7 spektakuläre Highlights & Reisetipps

#9 Große Soča Tröge

Eine der spektakulärsten Teile des Soča Flusses sind die Großen Soča Tröge. Dies sind vom Fluss über Jahrtausende ausgewaschene Becken, die in einer engen Schlucht bzw. Klamm liegen und einfach nur unglaublich aussehen. Das Wasser ist auch hier kristallklar, wenn auch an den meisten Stellen sehr wild.

Es gibt hier verschiedene Aussichtspunkte, um die Großen Soca Tröge zu sehen und ihr könnt hier – zumindest in den heißen Sommermonaten – sogar schwimmen gehen.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Zusätzlich gibt es auch einen Pfad der mehrere Kilometer entlang des Flusses verläuft und immer wieder tolle Blicke auf die Tröge erlaubt.

Mehr Informationen zum Soča Fluss und den Highlights im Soča Tal findet ihr hier: Soča Tal I 7 spektakuläre Highlights & Reisetipps

#10 Sunik Wasserhain

Der Sunik Wasserhain ist ein echter Geheimtipp am Soča Fluss und kann zu Fuß von den Großen Soča Trögen erreicht werden. Wir empfehlen Euch auch diese Wanderung vom Parkplatz der Großen Soča Tröge (Google Maps) zu unternehmen, denn allein schon der Hinweg ist wunderschön.

In etwa 45 Minuten lauft ihr zuerst entlang einer Straße und später malerisch entlang eines schmalen Pfads am Fluss entlang. Ihr könnt die Strecke ansonsten auch mit dem Auto fahren und vor Ort kostenlos parken (Google Maps).

Der erste Wasserfall am Šunik Wasserhain ist schon mal ziemlich krass. Er ist wie ein großer Kessel (oder ein U) geformt und so läuft das Wasser auf fast 180 Grad mehrere Meter die Moos bewachsenen Felsen hinunter. Das sieht wirklich wunderbar aus!

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Der Weg führt Euch dann weiter in den Wald hinein. Allein der Weg sieht hier wieder aus wie aus einem Märchen entsprungen. Ihr lauft über moosbewachsende Felsen, überall seht ihr Wasser fließen. Das Wasser ist wirklich überall. Es läuft aus den Felsen, kommt aus der Erde und bildet überall kleine Wasserläufe, Wasserfälle oder Teiche.

Die Landschaft ist wirklich total mystisch und wunderschön. Der Pfad ist dabei gut ausgebaut und führt Euch trockenen Fußes durch den sehr feuchten Wald. Eine wirklich sehr besondere Wanderung im Triglav Nationalpark.

#11 Kozjak Wasserfall

Der Kozjac Wasserfall in der Nähe des Ortes Kobarid ist wirklich ein besonderes Highlight im Triglav Nationalpark. Nach einer kleinen Wanderung bei der ihr auch einen tollen Aussichtspunkt der Soca passiert kommt ihr nach ca. 30 Minuten zu diesem speziellen Wasserfall.

Auf den letzten hundert Metern sind mehrere kleine Brücken angelegt, um das Wasser zu überqueren. Ihr könnt aber auch einfach durchs Knöchel- bis maximal Kniehohe Wasser laufen, wenn ihr Sandalen tragt.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Danach geht es um eine kleine Ecke und dann seht ihr ihn schon. Der Kozjak Wasserfall läuft ca. 10 Meter in einer Art kleiner Höhle eine Felswand hinab. Das ist das eigentlich besondere an diesem Wasserfall, dass ihr fast ringsherum von Felsen eingeschlossen seid und in der Mitte trotzdem noch (fast trockenen Fußes) stehen könnt, um den Wasserfall zu bestaunen.

Mehr Informationen zum Kozjak Wasserfall und den anderen Soča Tal Highlights findet ihr hier: Soča Tal I 7 spektakuläre Highlights & Reisetipps

#12 Tolmin Klamm

Die Tolmin Klamm stellt gleichzeitig den südlichsten und auch tiefsten Punkt des Triglav Nationalparks dar. Zusätzlich fließen hier die Flüsse Zadlaščica und Tolminka zusammen und bilden dabei eine wunderschöne Klamm, die Ihr im Rahmen einer kleinen Wanderung entdecken könnt.

Das Wasser ist hier wie bei der benachbarten Soča wunderbar klar und extrem türkisblau. Dabei fließt es sehr wild durch eine Felsschlucht und hat dabei eine Landschaft geschaffen, die Ihr einfach erleben müsst.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Der Rundweg führt Euch vorbei an einem kleinen Sandstrand, am Bärenkopf und endet an der Teufelsbrücke. Wenn diese Aufzählung nicht schon reicht, um Euch vom Besuch der Tolmin Klamm zu überzeugen haben wir hier noch weitere Informationen aufgeschrieben:

Tolmin Klamm I 5 Tipps zum Schluchten-Highlight in Slowenien

Tipps für den Triglav Nationalpark

Reiseroute durch den Triglav Nationalpark

Bei Eurem Slowenien Roadtrip ist eine Reise durch den Triglav Nationalpark einfach ein Muss. Die Reisroute durch den Triglav Nationalpark ist dabei ziemlich schnell zusammengestellt, da es nur sehr wenige Straßen in der Region gibt. Wenn ihr aus Deutschland bzw. Österreich kommt, dann solltet ihr mit den Highlights in Norden anfangen.

Startet also mit dem dem Bleder See und der Vintgar Klamm, um dann über den Vrsic-Pass in Richtung Soca-Tal zu fahren und den Triglav Nationalpark Roadtrip an der Tolmin Klamm zu beenden..

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kostet der Triglav Nationalpark Eintritt & Was sind die Öffnungszeiten?

Das tolle am Nationalpark ist, dass der komplett kostenlos ist und ihr also keinen Eintritt zahlen müsst. Es gibt auch kein Eingangstor oder ähnliches. Daher gibt es auch keine Öffnungszeiten, sondern der Triglav Nationalpark ist ganzjährig geöffnet.

Einzig die Fahrt über den Vrsic-Pass ist im Winter wegen Schnee nicht möglich. Die restlichen Straßen sind aber trotzdem befahrbar und somit ist der Triglav Nationalpark auch im Winter erlebbar.

Beste Reisezeit für den Triglav Nationalpark

Auch wenn ihr wie oben geschrieben auch im Winter in den Nationalpark fahren könnt, ist das natürlich nicht die empfehlenswerte Reisezeit.

Den Triglav Nationalpark könnt ihr sehr gut von April bis Oktober bereisen, aber die beste und auch wärmste Reisezeit sind natürlich die Sommermonate Juli und August. Dann ist es so warm, dass ihr sogar ohne Probleme im der Soča oder dem Bleder See schwimmen könnt.

Wir waren Anfang Oktober in der Nebensaison hier und fanden es auch eine super Reisezeit. Es sind viel weniger Touristen unterwegs und die Preise sind etwas niedriger. Dafür sind auch schon viele Campingplätze geschlossen und die Sonne scheint natürlich nicht mehr so lang wie im Hochsommer.

Triglav Nationalpark I Die 12 schönsten Highlights + Reisetipps

Wie viele Tage sollte ich im Triglav Nationalpark verbringen?

Da der Park relativ groß ist und viele unvergleichliche Highlights bietet, würden wir Euch empfehlen mindestens 5 Tage hier einzuplanen, besser sind schon eine Woche oder mehr.

Die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten ist hier einfach unglaublich: Wandern, Schwimmen, Outdoor-Aktivitäten wie Rafting oder einfach nur das Bestaunen dessen was die Natur hier geschaffen hat. Für den Triglav Nationalpark sollte man sich ausreichend Zeit nehmen.

Wildcampen im Triglav Nationalpark

Wildcampen ist im Triglav Nationalpark leider verboten so wie auch im restlichen Slowenien. Im Nationalpark ist es aber strenger verboten als im restlichen Land und wird auch strenger verfolgt und bestraft. Wir waren mit unserem Campervan Bruno unterwegs und haben uns nach intensiver Recherche nicht getraut außerhalb von Campingplätzen zu übernachten.

Man liest sehr oft, dass Polizeikontrollen durchgeführt werden und dann Strafen in Höhe von mehr als 100 Euro Person verhängt werden. Offizielle Campingplätze gibt es aber dafür mehr als genug im Triglav Nationalpark. Diese kosten leider relativ viel, ihr müsst für einen Campervan mit 2 Personen mit 35-60 Euro rechnen je nach Saison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert