Der Bleder See in Slowenien ist wohl eines der größten Highlights in der Region und sollte auf keinem Slowenien Roadtrip ausgelassen werden. Der Bleder See bietet wirklich eine traumhafte Märchenkulisse wie aus einem Sissi-Film und egal von welcher Seite man auf den Gletschersee blickt, das Panorama ist einfach herrlich. Hier am Bleder See gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten, schöne Wanderungen und natürlich die berühmte (und sehr leckere) Bleder Schnitte.
Wenn ihr Euch nun fragt wo man am Bleder See am besten parken kann, was Ihr hier alles erleben könnt und ob sich die Reise nach Bled und zum Bleder See lohnt, dann lest einfach weiter. Die wichtigsten Reisetipps für einen Besuch des Bleder Sees haben wir für Euch aufgeschrieben

Hey Leute

Wir sind Sabrina und Andreas, zwei abenteuerlustige Reisende, die keine Gelegenheit auslassen, um die Welt zu entdecken. Ob per Flugzeug in ferne Länder oder mit unserem Campervan Bruno, wir lieben es einfach zu reisen. 
Wir hoffen Dir auf unserem Blog hilfreiche Tipps für Deine nächste Reise geben zu können.

Sabrina & Andreas

Weltenbummler, Reisende, Entdecker

Instagram Youtube

Bled & der Bleder See

Der Bleder See hat seinen Namen, wie könnte es anders sein, vom slowenischen Luftkurort Bled, der nur knapp 5000 Einwohner zählt und vor über 1000 Jahren gegründet wurde. Bled liegt nur wenige Kilometer entfernt vom Nachbarland Österreich und nur 50km entfernt von der Hauptstadt Ljubljana.

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

Der Ort ist wirklich extrem touristisch, es gibt hier viele Restaurants, Cafés und Souvenirläden. Richtig schön fanden wir den Ort abgesehen vom See gar nicht so sehr. Daher macht es schon Sinn sich bei einem Besuch ganz auf den See und die Umgebung zu konzentrieren.

Der Bleder See ist mit einer Größe von 2 km x 1,4 km relativ überschaubar und so könnt ihr ihn problemlos zu Fuß oder mit dem Fahrrad umrunden, denn die Strecke beträgt nur knapp 6 km.

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

Der Bleder See ist übrigens sehr berühmt fürs Rudern. Fast jeden Tag könnt ihr die Rudermannschaften auf dem See trainieren sehen. Rudern ist hier so beliebt, dass es sogar olympisch betrieben wird. 1992 erreichten die Bleder Ruderer sogar die erste Olympische Medaille für das damals frisch gegründete Slowenien.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten am Bleder See sind ganz klar die Bleder Insel und die Bleder Burg. Dazu erzählen wir Euch nun das Wichtigste in Kürze.

Die Bleder Insel

Der Bleder See ist durch den Bohinjer Gletscher entstanden. Als dieser Gletscher nach der letzten Eiszeit schmolz füllte dessen Schmelzwasser ein tektonisches Becken, welches den heutigen See bildete. In der Mitte des Sees war dem Schmelzwasser aber ein großer Felsen im Weg, der solange vom Wasser abgetragen wurde bis nur noch eine winzige Insel übrig blieb.

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

Auf dieser Insel, die übrigens die einzige in ganz Slowenien ist, steht heute die Kirche Mariä Himmelfahrt.

Die Insel ist wirklich winzig klein, aber groß genug, um die wohl berühmteste Wallfahrtskirche Sloweniens zu beheimaten. Die Kirche Mariä Himmelfahrt wurde im 15. Jahrhundert gebaut und ihr müsst exakt 99 Stufen auf einen kleinen Hügel emporsteigen, um sie zu besichtigen. Und natürlich müsst ihr auch erst per Boot auf die kleine Insel kommen.

So ein Boot könnt ihr Euch entweder mieten und selbst rudern oder ihr macht eine Bootstour mit einem der vielen Anbieter am See.

Die Burg von Bled

Das andere große Highlight des Bleder Sees ist die Bleder Burg, die majestätisch auf einem 150 Meter hohen Felsen auf der anderen Seite des Sees thront. Es wird wohl kaum ein Foto des Sees geben, wo weder die Burg noch die Insel zu sehen sind.

Im Jahre 1004 gebaut könnt ihr heute die Burg über einen kurzen, aber sehr steilen Pfad erreichen. Dort oben erwarten Euch, neben dem spektakulären Blick über den See, eine Kapelle, eine alte Druckerei und das Burgmuseum. Nutzt für die Burg am besten diesen kostengünstigen Parkplatz (Google Maps).

Der Eintritt in die Burg kostet 13 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder. Touren zur Burg und zu anderen Slowenischen Highlights findet ihr hier*.

Bleder See Tipps

Reiseführer Empfehlung

Slowenien Reiseführer

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight
  • 18 Top-Wanderungen mit GPS-Routen
  • Alles zu Burgen und Schlössern
  • Detaillierte Infos zum Triglav Nationalpark
  • Alle Highlights zwischen Alpen und Adria
  • Viele Infos zum Hinterland und zu Kultur-Highlights
  • Infos zum Kajaken, Raften und Angeln
  • Viele Details zum Skifahren und Mountainbiken
  • Klimaneutral produziert
Slowenien Reiseführer bei Amazon entdecken*

Anreise & Parken am Bleder See

Wenn ihr aus Richtung Österreich kommend den Karawankentunnel passiert habt seid ihr in weniger als 30 Minuten am Bleder See. Bei gutem Wetter könnt ihr vom See sogar bis rüber ins Nachbarland Österreich blicken.

Von der Autobahn kommend ist Bled sehr gut ausgeschildert und daher gar nicht zu verfehlen. Direkt wenn ihr in den Ort hineinfahrt seht ihr überall große blaue Schilder mit einem weißen P darauf. Parkplätze gibt es wirklich sehr viele und sie kosten alle exakt gleich viel. Für 6 Stunden zahlt ihr 10 Euro.

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

Günstiger Parkplatz am Bleder See

Uns ist nur ein anderer Parkplatz bekannt, der billiger ist und daher auch für einen Aufenthalt von nur 1-2 Stunden empfehlenswert ist. Dieser Parkplatz kostet nur günstige 1€ pro Stunde und ist nur knapp 10 Minuten vom See entfernt. Ihr findet ihn hier bei Google Maps.

Wo sollte man am besten am Bleder See parken?

Unserer Meinung nach ist es egal welchen Parkplatz ihr am Bleder See ansteuert, denn ihr werdet auf jeden Fall einmal um den See herum laufen, daher ist es ziemlich egal wo ihr parkt.

Da Bled an sich auch nicht super sehenswert ist, müsst ihr auch nicht im Ort selbst parken. Daher würden wir Euch den oben erwähnten günstigen Parkplatz empfehlen

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

Übernachten am Bleder See

Wild-Camping am Bleder See

Wildcampen ist in Slowenien leider überall verboten und wird auch von der Polizei verfolgt. Es ist daher sehr selten, dass es wirklich einen offiziellen Stellplatz gibt wo ihr mit Eurem Camper oder Wohnmobil umsonst übernachten könnt.

Ganz in der Nähe von Bled gibt es so einen Ort, den wir auch zum kostenlosen Übernachten am Bleder See genutzt haben. Es ist zwar nur ein einfacher Schotterplatz mitten im nahen Ort Begunje, aber von hier seid ihr in 10 Minuten am Bleder See, Den Stellplatz findet ihr hier bei Google Maps.

Schönster Campingplatz in Bled

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-HighlightEine Nacht haben wir auf dem nicht ganz billigen, aber dafür super schön angelegten Bled River Camping verbracht. Die Stellplätze sind auf einer großen Wiese untergebracht, die Sanitäranlagen sind brandneu und im benachbarten Waldstück könnt ihr Euren Platz sogar frei unter großen Bäumen wählen.

Nur 100 Meter entfernt ist der reißende Fluss Save, der zwar zu wild zum Baden ist, aber dennoch zum entlang spazieren einlädt.

Mehr Infos unter: www.rivercamping-bled.si

Hotel-Empfehlung in Bled

Seid ihr nicht mit einem Camper unterwegs, sondern mit dem Auto dann können wir Euch dieses folgende schöne Hotel empfehlen.

Penzion Pibernik in Bled
Die Penzion Pibernik ist ein familiengeführtes Bed & Breakfast in einer ruhigen Lage. Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

Das Hotel befindet sich auf einer großen, von einem Wald umgebenen Wiese oberhalb des Flusses Save, nur 300 m von der Hauptstraße zum Bleder See entfernt.

Ihr seid also zu Fuß super schnell am See. Trotzdem seid ihr in ruhigen Umgebung mitten im Wald.

Penzion Pibernik | Preise anzeigen*

Bleder Cremeschnitte

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-HighlightManche sagen, es ist nur ein Stück Kuchen. Ich sage aber, dass es einer der leckersten Kuchen ist, den ich je gegessen habe. Die Bleder Cremeschnitte ist ein Meisterstück aus Blätterteig, Vanillepudding und Sahnecreme.

Die Schnitte ist in Würfel von exakt 7cm Kantenlänge geschnitten und wirklich traumhaft lecker. Man kann Sie überall in Bled (und eigentlich in ganz Slowenien) kaufen und besonders günstig gibt es Sie im Mercator Supermarkt.

Beste Reisezeit für den Bleder See

Bled und den Bleder See könnt ihr wirklich das ganze Jahr über besuchen. Die Hauptreisezeit sind hier natürlich die Sommermonate. Im August kann das Wasser im Bleder See bis zu 25 Grad haben, dafür sind im Sommer auch die meisten anderen Urlauber hier.

Wir empfehlen daher den Frühling oder den Herbst. Wir selbst waren im Oktober hier und es war sehr ruhig und trotzdem noch super sonnig und warm.

Wandern am Bleder See

Die einfachste und auch beliebteste Wanderung am Bleder See ist der Weg einmal um den See herum. Nach weniger als 6 km und knapp einer Stunde seid ihr einmal herum gelaufen und diese Wanderung würden wir auch jedem empfehlen.

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

Habt ihr etwas mehr Zeit und wollt auch mal eine etwas anstrengender Wanderung unternehmen, dann legen wir Euch den Aufstieg zum Aussichtspunkt Mala Osojnica ans Herz

Mala Osojnica Wanderung
Von hier oben habt ihr wirklich einen wunderbaren Panoramablick auf den See. Den Startpunkt könnt ihr hier bei Google Maps finden. Es gibt einen offiziellen und einen inoffiziellen Weg hinauf, auf Google Maps sind beide Wege eingezeichnet.

Wir sind den linken (inoffiziellen) Weg hoch gelaufen und den rechten (offiziellen) Weg wieder hinunter. Den linken Weg würden wir Euch aber nur empfehlen wenn ihr wirklich gut zu Fuß seid und eine fast schon abenteuerliche Strecke hoch laufen wollt.

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

Die inoffizielle Strecke ist wirklich sehr steil und nicht ausgeschildert. Dafür werdet ihr hier auf dieser Strecke vermutlich keinen anderen Menschen treffen. Ihr solltet aber Google Maps bzw. Maps.me zur Rate ziehen, um Euch nicht zu verlaufen.

Oben am Aussichtspunkt angekommen gibt es eine kleine Terrasse mit perfektem Ausblick auf den westlichen Teil des Bleder Sees mit der kleinen Bleder Insel.

Für den Weg hinab haben wir dann den offiziellen Weg genommen. Dieser ist gut ausgebaut und ausgeschildert. Direkt am Anfang kurz hinter der Aussichtsterrasse kommt eine sehr steile Metalltreppe, die wirklich schwer zu gehen ist. Unseren Hund Aaro habe ich auf der Passage lieber getragen.

Ansonsten geht der Weg in Serpentinen hin und her durch den Wald bis ihr wieder unten an der Straße angekommen seid.

Schwimmen im Bleder See

Generell ist Schwimmen im See verboten, es gibt aber einige Stellen wo ihr offiziell Schwimmen könnt und – bei einer Wassertemperatur von bis zu 25 Grad im Sommer- auch solltet.

Es gibt zum einen das Strandbad Grajsko Kopališče, das direkt unterhalb des Burgfelsen liegt. Es hat zwischen Juni und September geöffnet und kostet 10 Euro pro Tag und Person. Zusätzlich gibt es noch die Strände Velika Zaka (Google Maps) oder Mala Zaka (Google Maps), die direkt am Bleder See liegen.

Boot fahren auf dem Bleder See

Eine der Hauptattraktionen auf dem Bleder See ist das Boot fahren. Ihr könnt Euch entweder selbst ein Ruderboot mieten oder bei einem der vielen Anbieter auf dem Boot mitfahren.

Ihr fahrt dabei auf den sogenannten Pletnas, das sind traditionelle Holzboote mit Dächern aus buntem Leinenstoff, die überall am Ufer des Sees auf Fahrgäste warten.

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

Ausflugsziele ab Bled

Die Region um Bled herum ist natürlich auch so gut besucht, weil man hier enorm viel unternehmen kann. Die schönsten Ausflugsziele in der Gegend von Bled, die ihr in weniger als einer Stunde erreichen könnt, nennen wir Euch jetzt.

Eine Tour zu den schönsten Sehenswürdigkeiten* könnt auch direkt buchen. Hier könnt ihr die tollsten Highlights entdecken und bekommt dabei jede Menge Infos.

Tour zu den Sehenswürdigkeiten am Bleder See | Preise prüfen*

Vintgar Klamm

Nur 15 Minuten vom Bleder See entfernt findet sich die wunderbare Vintgar Klamm. Hier hat sich über Jahrtausende der Fluss Radovna in den Felsen gegraben und ein richtiges Naturspektakel gebildet.

Knapp 1,6 km lang ist die Klamm und ihr lauft die ganze Zeit auf Holzstegen direkt über dem Wasser. Der Blick auf den reißenden Fluss ist dabei wirklich spektakulär und am Ende wartet noch ein kleiner Wasserfall auf Euch.

Der Rückweg führt Euch nicht durch die Klamm, sondern erst durch ein kleines Dorf und oberhalb der Schlucht wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Pericnik Wasserfall

Der Peričnik Wasserfall ist wirklich ein kleines Highlight in der Region um Bled. Er ist einer der höchsten Wasserfälle Sloweniens und bietet die Besonderheit, dass ihr hinter dem Wasserfall entlang laufen könnt. Das kennen wir sonst nur aus Island.

Allein schon der Hinweg zum Peričnik Wasserfall ist wunderschön, führt er doch durch eine wunderschöne Schlucht entlang des wilden Flusses Triglavska Bistrica.

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

Vom Parkplatz aus lauft ihr einen schönen Weg durch den Wald bis zu einem kleinen Aussichtspunkt, um dann nach weiteren Minuten bergauf zum Pfad hinter dem Wasserfall zu gelangen.

Achtung: hier werdet ihr auf jeden Fall nass. Ein paar Höhenmeter weiter oben befindet sich, von unten unsichtbar, noch die zweite Stufe des Wasserfalls. Ihr merkt schon: Diesen Wasserfall solltet ihr auf jeden Fall entdecken.

Bohinj See

Der Bohinj See ist keine Stunde vom Bleder See entfernt und doch scheint er wie eine andere Welt. Es ist einfach kaum touristisch hier. Es gibt nur wenige Restaurants und viel weniger Besucher. Es ist alles viel natürlicher und ursprünglicher.

Man kann die Natur viel mehr genießen. Der See ist auch wunderschön und man kann hier auch über einen schön angelegten Weg in knapp 2,5 Stunden einmal um den See herum spazieren.

Bleder See I Die besten Tipps zum Slowenien-Highlight

Wir finden, dass der Bohinj See nicht so spektakulär rüber kommt wie der Bleder See mit seiner kleinen Insel und der Bleder Burg. Trotzdem solltet ihr dem Bohinj See einen Besuch abstatten, denn hier liegt ganz in der Nähe die Mostnica Schlucht.

An dieser beindruckenden Klamm kann man in weniger als einer Stunde entlang wandern und dabei tolle Einblicke in die Schlucht erhaschen, die der Fluss in die Felsen geschlagen hat. Ein richtiges Must-Do wenn ihr in Bled seid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert