Der Vršič-Pas ist der höchste Gebirgspass Sloweniens und führt Euch in unglaublichen 50 Haarnadelkurven auf 1611 Metern Höhe und wieder hinunter. Eine Fahrt über diesen spektakulären Alpenpass ist ein Muss bei jedem Slowenien Roadtrip, egal ob ihr mit dem Motorrad, PKW oder Campervan unterwegs seid. Wenn ihr zwischen den Slowenien Highlights Bleder See und Soca Tal unterwegs seid, dann fahrt ihr auf jeden Fall über den diesen Pass und könnt so die wunderschöne Natur am Vršič-Pass entdecken.

Wir verraten Euch nun was ihr hier erwarten könnt und wo es den schönsten Aussichtspunkt am Vršič-Pass gibt.

Hey Leute

Wir sind Sabrina und Andreas, zwei abenteuerlustige Reisende, die keine Gelegenheit auslassen, um die Welt zu entdecken. Ob per Flugzeug in ferne Länder oder mit unserem Campervan Bruno, wir lieben es einfach zu reisen. 
Wir hoffen Dir auf unserem Blog hilfreiche Tipps für Deine nächste Reise geben zu können.

Sabrina & Andreas

Weltenbummler, Reisende, Entdecker

Instagram Youtube

Der Vršič-Pass in Slowenien

Der Vršič-Pass wurde in den Jahren 1915/16 von russischen Kriegsgefangenen gebaut, um die Nachschubwege von Österreich-Ungarn ins Izonzo-Tal (italienisch für Soca-Tal) sicherzustellen. Die heutige Straße folgt noch in großen Teilen dem damaligen Verlauf, wurde aber größtenteils neu gebaut.

Ein Relikt aus der alten Zeit ist aber sicherlich auch das Kopfsteinpflaster, das zumindest auf der nördlichen Seite des Passes die engen Serpentinen ziert. Hier kann es bei Regen recht rutschig werden, daher solltet ihr vorsichtig fahren.

Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass Sloweniens

Serpentinen sind ein gutes Stichwort, denn davon gibt es reichlich auf der Fahrt über den Vrsic-Pass. Insgesamt 50 Haarnadelkurven sind zu durchqueren, und die zahlreichen normalen Kurven sind dabei noch nicht mal mitgerechnet.

Ihr merkt also, der Vrsic-Pass ist ziemlich aufregend zu fahren. Gerade mit großen Fahrzeugen kann es in den Kurven sehr eng werden. Aber dafür ist jede Kurve auch ein landschaftliches Highlight.

Die Natur links und rechts neben der Strecke ist wirklich wunderschön und der Blick in die weite Bergwelt lohnt die anstrengende Fahrt auf den Gipfel.

Der Jasna See am Fuße des Vrsicpass

Wenn ihr aus dem Norden (vom Bleder See) kommt dann fahrt ihr unweigerlich an einem landschaftlichen Highlight in der Region vorbei, dem Jasna See.

Der Jasna See besteht aus 2 künstlich angelegten Seen am Fuße des Vršič-Passes. Aber auch wenn diese Seen von Menschenhand erschaffen wurden merkt man dies nicht, da sie sich wunderbar in die umgebende Naturkulisse eingliedern.

Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass Sloweniens

Der Jasna See ist touristisch sehr gut erschlossen, das bedeutet es gibt hier ein Restaurant, eine Beachbar und sogar SUPs (Stand Up Paddle) könnt ihr hier ausleihen. Ihr könnt hier eine schöne Wanderung um die beiden Seen unternehmen, die nur knapp 30 Minuten dauert.

Überall stehen Bänke herum von wo ihr den See und die auf ihm schwimmenden Enten bewundern könnt. Und wenn es warm genug ist könnt ihr sogar im Jasna See schwimmen gehen.

Der See besteht aus wirklich glasklarem türkisblauen Wasser und mit dem krassen Bergpanorama drumherum ist es eine wirklich sehr schöne Kulisse.

Es gibt direkt neben dem See einen großen kostenpflichtigen Parkplatz, wo ihr mit Eurem Camper sogar übernachten könnt (24€/24 Stunden, ansonsten 1,5€ erste Stunde, 2,5€ jede weitere Stunde). Unserer Meinung nach kann man hier ein paar schöne Stunden verbringen bevor es weiter auf den Vrsic-Pass bzw. zum Bleder See geht.

Reiseführer Empfehlung

Slowenien Reiseführer

Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass Sloweniens
  • 18 Top-Wanderungen mit GPS-Routen
  • Alles zu Burgen und Schlössern
  • Detaillierte Infos zum Triglav Nationalpark
  • Alle Highlights zwischen Alpen und Adria
  • Viele Infos zum Hinterland und zu Kultur-Highlights
  • Infos zum Kajaken, Raften und Angeln
  • Viele Details zum Skifahren und Mountainbiken
  • Klimaneutral produziert
Slowenien Reiseführer bei Amazon entdecken*

Wanderung zum Jasna See Aussichtspunkt

Direkt am Jasna See startet eine kleine aber feine Wanderung zu einem schönen Aussichtspunkt. Der Weg verläuft größtenteils durch den Wald, so dass ihr ihr auch im Hochsommer gut vor der Sonne geschützt seid.

Der Weg startet kurz vor dem offiziellen Parkplatz an der Brücke über den Pisnica, ihr könnt den Startpunkt hier bei Google Maps finden.

Ihr geht zuerst über eine recht wackelige Hängebrücke, um dann direkt in den Wald abzubiegen. Es geht relativ steil bergauf, aber der Weg ist gut ausgebaut, so dass er gut zu gehen ist.

Nach ca. 20 Minuten kommt ihr dann zu einem schönen Aussichtspunkt mit 180° Blick auf ein benachbartes Tal und ihr seht auch einen Teil des Jasna Sees. Den Aussichtspunkt findet ihr hier bei Google Maps.

Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass Sloweniens

Der Gipfel des Vrsicpasses

Wenn ihr oben angekommen seid, dann solltet ihr unbedingt eine Pause einlegen. Denn erstmal habt ihr die Hälfte der Serpentinen hinter Euch gebracht: Glückwunsch!

Und zweitens ist der Panoramablick von hier oben einmalig und es wartet auch eine spektakuläre Wanderung zu einem Aussichtspunkt am Vrsic-Pass auf Euch, die wir im nächsten Kapitel ausführlich beschreiben.

Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass Sloweniens

Hier oben auf dem Gipfel gibt es 2 relativ kleine Parkplätze bzw. Parkbuchten. In der Hochsaison sind diese sehr schnell gefüllt und dann kann es sein, dass ihr Euch irgendwo dazwischen quetschen müsst oder warten müsst bis etwas frei wird.

Des weiteren gibt es hier 2 große Restaurants und ein kleines Kiosk mit Souvenirshop.

Wenn ihr die weiter unten beschriebene (und extrem empfehlenswerte) Wanderung zum Aussichtspunkt Slemenova Spica⁠ hinter Euch gebracht habt geht es die verbliebenden 25 Serpentinen den Pass hinunter.

Vom Vrsic-Pass ins Soca-Tal

Die Strecke ist wieder wunderschön, aber für Euer Auto auch sehr anstrengend. Die Bremsen unseres Campervans haben ziemlich gestunken als wir unten waren, da man fast ständig auf der Bremse steht. Man sollte hier also auf jeden Fall auch die Motorbremse benutzen und wenn nötig auch eine kleine Pause einlegen.

 

Kurz vor der letzten Serpentine (Nr. 49) solltet ihr euer Auto am Restaurant Koča pri izviru Soče abstellen, denn von dort könnt ihr einen spektakulären Wanderweg zur Quelle des Flusses Soca wandern. Mehr dazu haben wir im nächsten Kapitel beschrieben.

Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass Sloweniens

Wenn ihr den Vrsic-Pass Richtung Süden verlassen habt kommt ihr direkt zum nächsten Slowenien-Highlight: Dem wunderschönen Soc-Tal.

Welche Sehenswürdigkeiten Euch da erwarten & was es alles zu erleben gibt haben wir hier niedergeschrieben: Soča Tal I 7 spektakuläre Highlights & Reisetipps

Wandern am Vršič-Pass

Es gibt viele schöne Wanderungen am Vršič-Pass, die Euch die unbeschreiblich schöne Natur der Julischen Alpen hautnah erleben lassen. Zwei schöne Vršič-Pass Wanderungen wollen wir Euch nun vorstellen.

Wanderung zur Quelle der Soca

Von dieser Wanderung haben wir leider erst nach unserem Slowenien-Roadtrip erfahren, so dass wir Euch jetzt nur sehr ans Herz legen können diese selbst zu unternehmen.

An der 49. Serpentine des Vršič-Pass, also kurz bevor ihr ins Soča-Tal startet, könnt ihr zur Quelle des Flusses Soča wandern. Die Wanderung startet am Parkplatz des Restaurants Koča pri izviru Soče (Google Maps). Zuerst geht es sehr gemütlich einen Waldweg entlang, aber dann kommt ihr zu einem richtigen Klettersteig.

Etwa 10 Minuten lauft ihr einen sehr schmalen Weg entlang bei dem ihr Euch an einem Stahlseil festhalten müsst, um nicht in die Tiefe zu stürzen. Das wäre für unseren Hund Aaro wohl auch zu viel gewesen.

Wenn ihr diesen abenteuerlichen Teil hinter Euch gebracht habt kommt ihr nach wenigen Minuten zur Quelle an der das Wasser aus der Tiefe blubbert und dann über einen Wasserfall in die Tiefe stürzt. Ihr geht dann den gleichen Weg zurück und seid nach insgesamt einer Stunde wieder am Parkplatz.

Wanderung zum Aussichtspunkt Slemenova Spica⁠

Die Slemenova Spica⁠ Wanderung war echt eine der schönsten Wanderungen in Slowenien für uns. Das Panorama ist hier einmalig und wirklich sehr spektakulär. Starten könnt ihr die Wanderung am Parkplatz am Gipfel des Vršič-Pass. Die Wanderung beginnt am (vom Norden kommend) kleinen Parkplatz, den ihr hier bei Google Maps finden könnt.

Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass Sloweniens

Ab da geht es ca. 30 Minuten steil bergauf über ein loses Geröllfeld. Dieses Stück ist wirklich schwer zu laufen, man rutscht ständig weg und muss echt aufpassen wo man hintritt. Ein Trekkingstock* kann hier sehr hilfreich sein.

Wenn ihr oben angekommen seid geht es flach bzw. fast schon etwas bergab weiter. Links neben Euch türmen sich die Gipfel des Bergs Vrsic auf und die schroffen Felswände erinnern ein wenig an die 3 Zinnen in Südtirol. Da wir im Oktober vor Ort waren ist der Wald durch den wir nun laufen schon wunderbar herbstlich gelb gefärbt.

Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass Sloweniens

Wir fanden es zudem sehr ungewöhnlich so weit oben einen so dichten Laubwald vorzufinden. Nachdem ihr den schönen Wald durchschritten habt kommt ihr zum ersten wunderschönen Aussichtspunkt mit Blick auf die umliegenden Berge der Julischen Alpen. Hier solltet ihr einen Fotostopp einlegen.

Von hier geht es nochmal ca. 30 Minuten weiter bis zum eigentlichen Aussichtspunkt der Slemenova Spica⁠ Wanderung. Von hier habt ihr fast einen 360° Blick auf eine spektakuläre Bergkulisse.

Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass Sloweniens

Diese Wanderung fanden wir einfach nur Wahnsinn und ihr müsst zu diesem Aussichtspunkt wandern, wenn ihr über den Vrsicpass fahrt. Die genaue Routenbeschreibung mit GPX-Track findet ihr z.B. hier.

Tipps für den Vršič-Pass

Wie lange brauche ich für die Fahrt über den Vršič-Pass?

Die gesamte Strecke des Vrsic-Passes von Kranjska Gora nach Trenta beträgt 27 km. Wenn ihr also einfach nur über den Pass drüber fahren wollt, dann könnt ihr das in knapp einer Stunde schaffen.

Wenn ihr aber einige Stopps macht und auch die eine oder andere Wanderung und auch den Jasna-See mitnehmt, dann solltet ihr einen halben bis einen ganzen Tag einplanen, um den Pas zu überqueren.

Campen oder Übernachten auf dem Vršič-Pass

Das Wildcampen ist leider am Vršič-Pass (wie überall in Slowenien) nicht erlaubt. Es gibt auch keine Campingplätze direkt auf dem Pass. Ihr könnt mit Eurem Campervan kurz vor dem Pass am Jasna-See übernachten (siehe Beschreibung oben) oder auf der südlilchen Seite im Soca-Tal auf einem der zahlreichen Campingplätze die Nacht verbringen.

Wenn ihr hier in der Nähe ein Hotel sucht, dann haben wir die folgende Empfehlung für Euch:

Hotel PLANINSKA KOČA NA GOZDU

Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass SloweniensDiese schöne urige Unterkunft liegt in der Nähe der russischen Kapelle direkt am Vrsic-Pass und ist super urig eingerichtet. Der perfekte Ort wenn ihr mehrere Tage am Pass verbringt und genügend Zeit für Wanderung haben wollt.

  • Direkt im Wald am Berg gelegen
  • super Wandermöglichkeiten in der Nähe
  • leckeres Frühstück und super Abendessen
  • einfache und urige Zimmer

PLANINSKA KOČA NA GOZDU | Preise anzeigen*

Öffnungszeiten des Vršič-Pass & beste Reisezeit

Da der Vrsicpass ein Alpenpass ist und auf über 1600 Höhe liegt, ist er im Winter nicht mit dem Auto zugänglich. Typischerweise ist der Pass zwischen Ende Oktober bis Anfang Mai nicht passierbar.

Ansonsten ist der Pass das ganze Jahr über befahrbar und ist auch in der Nebensaison noch eine Reise wert. Wir waren Anfang Oktober am Vrsic-Pass, hatten super Wetter und konnten die Schönheit der Landschaft daher in vollen Zügen genießen.

Vršič-Pass I Was Euch erwartet am höchsten Pass Sloweniens

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Wenn ihr Euch den Vršič-Pass auf eurem Slowenien Roadtrip anseht, dann gibt es noch viele weitere schöne Highlights in der Nähe. Besonders können wir Euch den Bleder See nördlich des Passes empfehlen, der für uns ganz klar der schönste See in Slowenien ist.

Hier geht es zwar um einiges touristischer zu als am Vršič-Pass, aber der See ist einfach zu besonders, um ihn nicht zu besuchen.

Südlich vom Vršič-Pass verläuft das spektakuläre Soča Tal, wo etliche Natur-Highlights auf Euch warten wie z.B. die Tolmin Klamm oder die Großen Soca Tröge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert