Eine 3 Tages Bootstour (3D/2N) von Coron nach El Nido mit 2 Übernachtungen auf Linapacan ist eines der großen Highlights einer Philippinenreise. Auf dieser Island Hopping-Tour werdet ihr Inseln, Buchten und Strände erleben, die ihr sonst nie zu Gesicht bekommen würdet. Die Bootstour von Coron nach El Nido ist eine perfekte Möglichkeit die Strecke zwischen Coron und El Nido zu überbrücken und dabei noch unzählige schöne Sachen zu sehen. Was ihr beim Coron El Nido Island Hopping beachten müsst und welchen Anbieter wir für die Bootstour empfehlen erfahrt ihr in unserem Erfahrungsbericht.

Reiseführer Empfehlung für die Philippinen

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher TripWir haben auf unseren Reisen meistens noch einen "old school" Reiseführer dabei, obwohl wir uns natürlich auch viel in Foren und anderen Blogs informieren. Für die Philippinen als Backpacker Land können wir euch den Lonely Planet* empfehlen. Der wurde zwar schon Ende 2018 veröffentlicht, aber wir finden ihn sehr übersichtlich für eine Rundreise auf den Philippinen. Außerdem gibt es ihn auch als eBook, was wir super praktisch finden, denn so spart man sich die Schlepperei.

Philippinen Reiseführer bei Amazon *

3 Tages Bootstour El Nido – Coron | Was dich erwartet

Zuerst war ich etwas skeptisch als Sabrina mir die 3 Tages Bootstour zwischen Coron und El Nido vorschlug. Noch nie habe ich länger als einen Tag auf einem Boot verbracht und dann direkt 3 Tage mit bis zu 20 anderen Leuten? Das kann auch ziemlich in die Hose gehen, dachte ich mir. Was ist wenn das Boot viel zu klein ist für die vielen Leute oder wenn ich seekrank werde oder einfach keine entspannte Atmosphäre herrscht an Board?

Gottseidank hat Sabrina trotz all meiner inneren Widerstände die Tour einfach gebucht und was soll ich sagen? Es war eine der schönsten Sachen, die wir jemals auf Reisen gemacht haben.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Einfach das Gefühl immer unterwegs zu sein und egal wann und wo man über die Reling guckt immer hunderte grün bewachsene Inseln zu sehen machten diese Reise so unvergleichlich.

Aber fangen wir mal vorne an: Wir haben diese Bootstour von Coron nach El Nido nach lange Recherche beim Anbieter El Nido Paradise* gebucht. Dieser hat sehr viele, sehr gute Bewertungen und auch der Preis war im Vergleich zu anderen ähnlichen Anbietern sehr gut.

El Nido Paradise Bootstour Coron-El Nido | Preise prüfen*

Nachdem wir die Buchung durchgeführt und alle Formalitäten erledigt hatten trafen wir zum vereinbarten Zeitpunkt am Hafen von Coron ein. Dort wird dann nochmal der Pass kontrolliert, eine Gebühr entrichtet und gewartet. Aber dann geht es endlich an Board.

Nachdem wir uns mit der super freundlichen Crew, den anderen Passagieren und natürlich dem geräumigen Boot bekannt gemacht haben dauerte es etwas bis man in den Entspannen-Modus schalten konnte. Denn noch war alles anders, alles neu und aufregend. Man unterhält sich mit den anderen Leuten, bestaunt die vorbei ziehende philippinische Inselwelt und dann kommt auch schon der erste Schnorchel-Spot des Tages.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Die Tage an Board

So laufen eigentlich alle Tage der dreitägigen Bootstour ab, es ist ein völlig individueller Mix aus Aktivitäten wie Schnorcheln, Kajak fahren oder Strandbesuchen, Entspannen an Board und leckerem Essen.

Es werden fast im Stundentakt (manchmal sogar noch häufiger) neue Aktivitäten angeboten an denen man teilnehmen kann oder auch nicht. Das ist jedem selbst überlassen. Im Laufe eines Tages fährt man zu verschiedenen Schnorchel-Spots, einsamen Stränden, Sandbänken oder auch wunderschönen Inseln.

Das tolle ist, dass ihr unter normalen Umständen nie zu diesen tollen Orten kommen würdet. Denn die normalen 1-Tagestouren, die ihr von El Nido oder Coron unternehmen könnt fahren niemals so weit raus. Das bedeutet die Strände und Inseln, die ihr ihr auf so einer dreitägigen Bootstour erleben könnt, seht ihr eben nur auf so einer mehrtägigen Bootstour.

Am Anfang jedes Tages werden die jeweiligen Tagesziele besprochen, so dass ihr Euch auch darauf einstellen könnt was heute so ansteht. Aber wenn ihr mal keine Lust auf Schnorcheln oder Schwimmen habt, dann könnt ihr ja auch einfach an Board bleiben und Euch die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.

So habe ich das auch häufig gemacht. Während Sabrina beim Schnorcheln die Unterwasserwelt entdeckt hat, bin ich auf dem Schiff geblieben oder habe mit Kopfsprüngen vom Boot ins Meer die Zeit verbracht. Oder ich bin mit meiner Drohne in der Gegend herum geflogen und habe die unfassbar schöne philippinische Inselwelt fotografisch eingefangen.

Als das Schönste auf der Bootstour – neben der unglaublich schönen Natur natürlich – empfanden wir aber wirklich die entspannte Atmosphäre an Board. Alles war wirklich total gechillt, die Crew war total lieb und zuvorkommend und man kam sich vor wie bei einem entspannten Tag an einem wunderschönen Strand. Bloß dass die wunderschönen Strände (und die beeindruckende Inselwelt) an einem vorbeiziehen wie in einem riesigen Panoramakino.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Wir haben uns einfach total wohl gefühlt und konnten gar nicht glauben durch was für eine wunderschöne Landschaft wir fahren. Und dann ist da natürlich noch das unglaublich leckere Essen mit dem uns die Crew von El Nido Paradise* die 3 Tage über verwöhnt hat.

Verpflegung an Board

Das Essen empfanden wir neben der spektakulären Natur als weiteres Highlight der 3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido. Wir wurden mit 3 wirklich unfassbar leckeren Mahlzeiten pro Tag verwöhnt. Und das Essen war nicht nur lecker, es wurde auch in einer Form präsentiert, die man ansonsten wohl nur in einem Sternerestaurant vermuten würde. Und die Crew hat dieses leckere Essen in einer schwimmenden Küche auf einem Boot gezaubert! Wir waren wirklich komplett positiv überrascht und haben uns jedes Mal wie kleine Kinder auf die nächste Mahlzeit gefreut.

Die Mahlzeiten haben wir dabei entweder direkt auf dem Boot eingenommen oder wie beim Frühstück oder Abendessen an einem Strand wo wir dann auch übernachtet haben. Wir saßen dann mit 14 Leuten an einem riesigen Tisch, der bis zum letzten Quadratzentimeter mit leckeren Dingen gefüllt wurde.

Es gab immer eine reichliche Auswahl an Fleischgerichten wie z.B. das philippinische Chicken Adobo, Schweinefleisch, aber oft auch frisch gefangenen Fisch oder auch Tintenfisch, der von der Crew während eines Schnorchelstopps geangelt wurde. Dazu gab es natürlich auch immer die berühmte Filipino Power (Reis) und zum Nachtisch ein riesiges Früchtebuffet. Wir wurden alle immer pappsatt und haben auf unserer Philippinenreise nie wieder so gut gegessen.

Zum Frühstück gab es Eier, Pfannkuchen, Kaffee und natürlich auch wieder Früchte so weit man gucken kann. Zwischen den Mahlzeiten gab es an Board zusätzlich auch immer kleine Snacks wie frittierte Bananen oder Kekse oder sonstiges. Kulinarisch war die Bootstour ein wirklicher Hit!

Übernachtung während der Bootstour von Coron nach El Nido

Etwas Sorgen haben wir uns im Vorfeld aufgrund der Übernachtungsmöglichkeiten gemacht. Diese Sorgen wurden aber während der Reise vollends weggewischt. Die Übernachtungsmöglichkeiten während der Bootstour sind wirklich traumhaft. In der ersten Nacht haben wir an einem schönen Strand in einfachen Zelten übernachtet. Klingt erstmal ungemütlich, aber durch dicke Matratzen und kuschelige Kissen war es echt sehr bequem.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Der Strand lag an einer kleinen Meerenge an der auch immer mal wieder andere Boote vorbei gefahren sind. Das Wunderbare an diesem Strand war die Ausrichtung, denn wir konnten von hier sowohl einen wunderschönen Sonnenuntergang als auch einen tollen Sonnenaufgang erleben.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Unsere zweite Übernachtung war auf einer Insel die zu der Inselgruppe Linapacan gehörte und dort hatten wir auch richtige Bambushütten direkt am Strand. Das war wirklich super romantisch und auch wieder bequem, da wir Matratzen, Kissen und ein Moskitonetz hatten. Aus unserer Hütte hatten wir einen super coolen Blick auf den Strand und den nächtlichen Himmel, auf dem es vor Sternen nur so wimmelte.

Dusche und Toilette auf den Inseln

Hier darf man natürlich keinen Luxus oder auch nur annähernd Komfort erwarten. Die Toilette auf den Inseln waren nur einfache Plumpsklos und die Duschen waren abgetrennte Kabinen mit einer großen Regentonne und einem kleinen Eimer darin mit dem ihr Euch dann das Wasser über den Körper gießen könnt. Klingt jetzt nicht super prickelnd, aber für uns während der Reise total ausreichend.

Tipps für das Island Hopping von Coron nach El Nido

Für uns war die Island Hopping Tour wirklich das Highlight unserer gesamten Philippinenreise. Wir haben uns super wohl gefühlt, unglaublich tolle Natur gesehen und Sachen erlebt, die wir uns vorher nicht hätten vorstellen können. Ein paar Sachen wussten wir vorher wirklich nicht, aber hätten Sie gerne gewusst. Hier also eine Auflistung der wichtigsten Tipps, die Euch bei der Planung Eurer Mehrtagestour zwischen El Nido und Coron helfen sollen.

Welchen Anbieter wir empfehlen?

Wir haben uns im Vorfeld wirklich viele der zahlreichen Anbieter von Bootstouren zwischen El Nido und Coron angesehen und den für uns passenden gesucht. Die Preisunterschiede sind teils erheblich, obwohl das Angebot eigentlich ziemlich ähnlich ist. Wir sind dann beim Anbieter El Nido Paradise* hängen geblieben. Dieser hatte wirklich die besten Bewertungen und auch einen guten Preis.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Auch war die Kommunikation im Vorfeld sehr angenehm. Wir mussten ja eine Anzahlung leisten und uns auch noch einen S-PaSS besorgen, um die Tour überhaupt antreten zu können. Auch dabei hat uns El Nido Paradise unterstützt. Auch war die Crew an Board wirklich super zuvorkommend und hat uns den Aufenthalt an Board wirklich zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Wir können diesen Anbieter also sehr empfehlen. Mehr Infos zu der Tour kriegt ihr direkt beim Anbieter:

El Nido Paradise Bootstour Coron-El Nido | Preise prüfen*

Was kostet es und gibt es Alternativen?

Bei uns hat die 3D/2N Bootstour knapp 300 Euro pro Person gekostet (16900 Pesos) und war wirklich jeden einzelnen Euro wert. Es gibt auch andere Anbieter, die ähnliche Preise oder teilweise bis zu 500 Euro pro Person verlangen.

Alternativ könnt ihr die gleiche Strecke auch in 4 Tagen (4D/3N) oder sogar 5 Tagen (5D/4N) machen. Ihr seht dann noch viel mehr Highlights und könnt noch mehr Erlebnisse sammeln. 3 Tage sind aber die kürzeste Dauer in der ihr die Strecke überwinden könnt.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Wenn ihr die Strecke zwischen Coron und El Nido wirklich nur so schnell wie möglich überwinden wollt und dabei auf das Flugzeug verzichten wollt, dann könnt ihr auch einfach die Fähre zwischen Coron und El Nido nehmen. Diese bringt Euch dann in 4-7 Stunden auf die andere Insel. Ihr seht dann zwar auch die schöne Inselwelt vorbei ziehen, habt unterwegs aber keine tollen Erlebnisse wie auf der 3 Tages Bootstour.

Unser liebstes Reisegadget: Packwürfel

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher TripEine Sache von unserer persönlichen Packliste wollen wir euch hier vorstellen, da dies unser Chaos im Rucksack endlich in den Griff bekommen hat .... Packwürfel*.

Packwürfel sind kleine Stoffwürfel, die man mit Klamotten befüllen und per Reißverschluss verschließen kann.

Wir haben einen Packwürfel* für T-Shirts, einen für Unterhosen und Socken usw. Man sieht was drin ist und kann es super in den Rucksack oder ins Auto packen.

Packwürfel bei Amazon*

Was muss ich mitnehmen?

Da ihr auf der Bootstour zwischen El Nido und Coron voll verpflegt werdet, müsst ihr gar keine Lebensmittel und auch kein Wasser mitnehmen. Nur eine Trinkflasche solltet ihr dabei haben. Plastikflaschen sind auf den Inseln übrigens verboten, genauso wie anderes Einwegplastik.

Wenn ihr eine eigene Schnorchelausrüstung habt, dann solltet ihr diese mitnehmen, obwohl auf dem Boot auch genügend vorhanden sind. Dann empfehlen wir immer wieder Schwimmschuhe* bei allen Wasserabenteuern. Diese sind ungemein praktisch, wenn man sich an den vielen Korallen oder Steinen nicht verletzen will.

Ansonsten müsst ihr wirklich nichts mitnehmen, was ihr nicht eh schon dabei hättet.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Hungrige Hunde auf den Inseln

Besonderes Augenmerk wollen wir auf die vielen vielen hungrigen Hunde richten, die wir während der Bootstour auf den (manchmal auch unbewohnten) Inseln angetroffen haben. Oft waren diese wirklich super dünn, da sie vermutlich auf spendable Touristen angewiesen sind, die in den letzten 2 Jahren wohl ausgeblieben sind.

Wenn wir auf den Inseln gegessen haben dann kamen diese süßen Hunde immer direkt an, haben sich Streicheleinheiten abgeholt oder haben stumm und lieb einen kleinen Anteil an unserem Buffett erbetteln wollen. So dünn wie diese manchmal aussahen konnten wir es Ihnen natürlich nicht verwehren und haben u.a. den vielen Reis (Filipino-Power), den sowieso keiner gegessen hat, an die Hunde verfüttert.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Diese haben es mit Freude gefuttert und wir hoffen wir konnten ihren Hunger zumindest ein kleines bisschen stillen.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher TripUnser Apell an Euch, wenn ihr auf den einsamen Inseln übernachtet (oder auch sonst auf den Philippinen unterwegs seid) wo ein Hundeleben nicht soviel bedeutet wie bei uns in Deutschland, dann gebt etwas von Eurem reichhaltigen Essen ab.

Die Hunde werden es Euch danken!

Wie groß ist das Boot?

Unser Boot war ausgelegt auf bis zu 25 Personen, war aber nur mit 14 Personen + Crew belegt. Das bedeutet, dass wir wirklich ausreichend Platz hatten. Das Boot war bestimmt 30 Meter lang und an die 6 Meter breit. Es gab ein Unterdeck wo man geschützt vor der Sonne sitzen und auch essen konnte und ein Oberdeck, das mit einem Sonnensegel geschützt war.

Jeweils auf der linken und rechten Seite des Boots gab es noch Flächen, wo man hin und her laufen und auch sitzen oder liegen konnte. Ihr seht das Boot ist wirklich groß genug, dass jeder seinen Platz findet und man sich nicht auf die Füße tritt.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Gibt es Handyempfang auf der 3 Tages Bootstour?

Uns hat es zwar auch überrascht, aber fast die ganze Zeit hatten wir einigermaßen guten Handyempfang während der Bootstour von Coron nach El Nido. Dabei gibt es aber große Unterschiede zwischen den 2 verfügbaren Anbietern auf den Philippinen. Sabrina hat sich eine Sim-Karte von Smart geholt und hatte dabei immer durchweg besseren Empfang als ich mit meiner Globe Simkarte.

Meistens reicht der Empfang natürlich nur, um Fotos und vielleicht Videos per Whatsapp zu schicken. Netflix oder Youtube funktionieren eher nicht, ihr habt aber auch andere Sachen zu gucken während der Bootstour.

Gibt es Strom auf dem Boot?

Gottseidank gibt es Strom auf dem Boot, was aber auch nicht bei allen Anbietern der Fall ist (bei El Nido Paradise* aber schon). Wir hatten uns zwar schon mit vollen Powerbanks eingedeckt und alle Akkus vorher komplett aufgeladen. Aber zumindest mit meiner Drohne* wäre ich so auf der Bootstour nicht weitergekommen. So war ich also sehr erleichtert als ich auf dem Boot eine voll ausgestattete Ladestation mit zahlreichen Steckdosen und USB-Anschlüssen entdeckte.

Das Aufladen von Drohne, Kamera und Co. war während der Fahrt also gar kein Problem. Vergesst aber nicht Euren internationalen Steckdosenadapter*.

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Kann man seekrank werden?

Wenn ihr sehr anfällig seid dann vermutlich schon. Aber während der gesamten Bootstour war das philippinische Meer extrem ruhig und oftmals sogar komplett eben. Es gab fast gar keinen Seegang und so ist die Gefahr seekrank zu werden auch sehr gering. Falls doch mal was passieren sollte, gibt es an Board eine Medikamentenbox mit allen Pillen, die man so brauchen könnte.

Wann ist die Tour das richtige für mich?

Wollt ihr ein richtiges Abenteuer erleben und nicht nur die Entfernung zwischen El Nido und Coron überbrücken dann seid ihr bei so einer Mehrtagestour genau richtig. Ihr werdet natürlich keinen super Komfort wie bei einem 3*-Hotel haben und auch die Duschen und Toiletten sind gewöhnungsbedürftig, aber die Erlebnisse während der Tour werden einmalig sein.

Wenn ihr also die 3 Tage (oder mehr) während Eurer Rundreise durch die Philippinen übrig habt dann solltet ihr die 3 Tages Bootstour auf jeden Fall einplanen!

3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Brauche ich einen S-PaSS für die Bootstour?

Aktuell (April 2022) auf jeden Fall. Wie schwer oder kompliziert der S-PaSS zu beantragen ist das ändert sich leider fast täglich. Aber wie für alle anderen Reisen innerhalb der Philippinen müsst ihr vor Antritt der Reise von El Nido nach Coron (oder andersrum) einen S-PaSS beantragen.

Wie das genau geht das haben wir in einem eigenen Artikel beschrieben: Philippinen 2022 | Einreise, S-PaSS, Corona-Regeln

Macht es einen Unterschied in welche Richtung ich die Bootstour unternehme?

Nein gar nicht. Es hängt von Eurer persönlichen Reiseplanung ab ob ihr nun von El Nido nach Coron fahrt oder von Coron nach El Nido. Ihr solltet aber natürlich auch schauen wann der Touranbieter die jeweiligen Touren überhaupt anbietet.

Schaut auf der Webseite von El Nido Paradise* nach oder kontaktiert den Anbieter per Mail, um die verfügbaren Zeiten zu erfahren. Gerade jetzt während Corona werden nicht so viele Touren angeboten wie vor der Pandemie.

Hotel-Empfehlung in El Nido

Coco Resort | Eigener Bungalow mit großem Garten

Das Coco Resort besteht aus vielen kleinen und großen freistehenden Bungalows in einer gartenähnlichen Anlage mit großem Pool und3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip eigenem Strandzugang. In den großen Bungalows habt ihr sogar einen eigenen kleinen Whirlpool, eine eigene Terrasse und genug Platz für Privatsphäre.

Wir haben uns hier wirklich sehr wohl gefühlt und wir konnten in 2 Minuten zum Strand laufen.

  • eigener Bungalow mit viel Platz drumherum
  • großer Hotelpool
  • Frühstück inklusive
  • eigener Zugang zum Strand

Coco Resort | Preise prüfen*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.