Der tosende Gollinger Wasserfall gehört zu den attraktivsten und romantischsten Naturdenkmälern Österreichs. Nicht weit von der ebenfalls sehenswerten spätgotischen Wallfahrtskirche St. Nikolaus, stürzt sich der Gollinger Wasserfall in zwei Fallstufen beeindruckende 75 Meter in die Tiefe. Der Gollinger Wasserfall ist einer der höchsten Wasserfälle in Österreich und eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Salzburger Land.

Auf einem kleinen Waldweg gelangt man direkt zum Wasserfall und über teils steile Stufen kommt man dann bis zum Ursprung des Wasserfalls hinauf. Das beliebte Naturschauspiel ist ein toller Tipp für einen Familienausflug mit Kindern oder auch mit Eurem Hund!

Hier am Gollinger Wasserfall trifft das beste aus zwei Welten zusammen: ein imposanter Wanderweg und ein sagenhaftes Naturschauspiel, dass sich hier mitten im Wald abspielt.

Wenn euch der eine Wasserfall noch nicht reicht und ihr ein noch imposanteres Erlebnis sucht, könnt ihr in knapp 2 Stunden Pinzgau erreichen, dort die Krimmler Wasserfälle besuchen und dabei auch noch was für eure Gesundheit tun. Neugierig? Infos mit tollen Fotos findet ihr bei Claudiaontour:

Gollinger Wasserfall: Anreise, Parken & Eintrittspreis

Der Gollinger Wasserfall ist ca. 3 Kilometer vom Gollinger Stadtzentrum entfernt und bietet einen kostenlosen Parkplatz (Google Maps). Vom Parkplatz aus muss man durch einen kleinen Kiosk durch, in dem auch die Eintrittsgebühr von aktuell 5 Euro zu entrichten ist.

10 Minuten vom Eingang entfernt erreicht man schon den Bach und die Wanderung durch die schöne Natur kann beginnen. Es gibt übrigens einige Stufen auf den Wegen, so dass die Wanderung leider nicht für Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer geeignet ist.

Die Öffnungszeiten des Gollinger Wasserfalls sind von 09.00 – 19.00 Uhr.

Der Eintritt beträgt 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder. Es kann leider nur Bar bezahlt werden.

Unsere Erfahrung am Gollinger Wasserfall

Da wir ja unseren Hund Schoko dabei hatten auf unserem Salzburger Land Roadtrip waren wir über jede Sehenswürdigkeit dankbar, in die man Hunde mitnehmen darf. Hunde dürfen mit auf die Wanderung zum Golllinger Wasserfall genommen werden und müssen keinen Maulkorb tragen, sondern nur an der Leine gehalten werden.

Die Mühle am Gollinger Wasserfall

Noch vor wenigen Jahrzehnten sah das Salzbachtal (in dem auch die Klamm Salzachöfen liegen) noch völlig anders aus als heute. Wie auf einem Schachbrett prägten bunte, bestellte Felder das fruchtbare Tal.

Der Gollinger Ortsteil Torren war vor allem bäuerlich strukturiert und die Bewohner hatten sich auf Selbstversorgung mit landwirtschaftlichen Produkten eingestellt. Das hier angebaute Getreide wurden an insgesamt sieben Mühlen entlang des Schwarzbachs zu Mehl gemahlen. Die letzte heute noch erhaltene Mühle steht hier auf dem Areal des Gollinger Wasserfalls. Auf einem Dachbalken der Mühle kann man die Jahreszahl 1618 erkennen.

Heute wird in der Mühle natürlich kein Getreide mehr gemahlen, trotzdem ist sie noch ein beliebtes Fotomotiv auf dem Weg zum Gollinger Wasserfall.

Gollinger Wasserfall - Österreich

 

Die Wanderung zum Gollinger Wasserfall

Wenige Meter nachdem wir die alte Mühle zur rechten Seite passiert haben sind wir schon an der ersten Kaskade des Gollinger Wasserfalls. Hier stürzt das Wasser schon mal beeindruckende 25 Meter in die Tiefe. Hier tummeln sich dann auch viele Touristen, um ein schönes Foto zu bekommen. Es ist nicht einfach hier ein schönes Foto ohne andere Menschen zu bekommen.

Man könnte fast meinen hier wäre die Reise schon zu Ende, aber es gibt noch weitere Aussichtspunkte von denen man den Rest des Wasserfalls von oben bestaunen kann. Das macht den Gollinger Wasserfall auch ziemlich einzigartig, denn es gibt nicht viele Wasserfälle in Österreich, die man von verschiedenen Höhen aus hautnah erleben kann.

Dazu müssen wir einen relativ steilen Weg nach oben gehen und aufgrund der Hitze machen wir zwischendurch auch eine kleine Pause. Offiziell wegen Schoko, aber ich freue mich natürlich auch über ein paar Minuten Ruhe.

Nach ca. 10 Minuten sehen wir eine kleine Höhle, in die das Wasser von der oberen Stufe des Gollinger Wasserfalls stürzt. Sehr spektakulär.

Die Gischt peitscht uns entgegen

Es geht dann kurz wieder etwas runter (bevor es noch weiter bergauf geht) und über einen Metallsteig überqueren wir den Wasserfall. Dabei schießt uns die Gischt des Wasserfalls voll entgegen und wir nehmen diese nasse Abkühlung gerne an.

Schoko müssen wir aber über den Metallweg tragen, da er mit seinen kleinen Pfoten sonst nicht über den löchrigen Steig kommen würde.

Nach einer weiteren steilen Treppe geht links die Treppe zum Hexenkessel hinunter. Wir gehen aber noch etwas weiter und sind nach wenigen Metern am Ursprung des Schwarzbachs und damit auch an der Quelle des Wasserfalls.

Die dazugehörige Aussichtsplattform ist nicht sehr groß, daher haben wir nach einigen Minuten den anderen Besuchern den Vorrang gelassen und sind zurück Richtung Hexenkessel gelaufen.

Den Hexenkessel erreicht ihr innerhalb 2 Minuten über eine steile Treppe. Der Ausblick hier ist wirklich bombastisch und ihr seht den Wasserfall wie er mit voller Wucht in die Höhle stürzt, die ihr auf dem Hinweg schon gesehen habt. Wow!

Mit etwas Glück seht ihr in der kleinen Höhle auch einen kleinen Regenbogen, welcher aber nur ganz unscheinbar in der Ecke schimmert. Versucht mal drauf zu achten.

Tipps für eine Verlängerung der Wanderung: Bluntautal

Hier ein echter Wandertipp für Wanderfans, die gerne auch ein paar Stunden wandern: Man kann vom Gollinger Wasserfall bis zum Bluntautal und den Bluntauseen wandern.
Dazu müsst ihr beim Gasthof Torrenerhof (Google Maps), der sich ca. hundert Meter vom Parkplatz entfernt befindet, einem Wiesenweg in Richtung Wald folgen. Dort befindet sich die romantische Bachtei Kapelle.

Der Waldweg nach links führt dann ins Bluntautal, vorbei am Gasthof Göllhof (Google Maps – dort befindet sich auch ein Parkplatz), und damit direkt ins nächste Naturparadies zu den Bluntauseen.

Zum Gasthof Göllhof lauft ihr ca. 30 Minuten und dann nochmal ca. 2 Stunden um den See herum. Somit könntet ihr auf Eurem Rundweg in ca. 3 Stunden wieder am Gollinger Wasserfall sein.

Zu den sehr empfehlenswerten Bluntauseen im Bluntautal haben wir auch einen eigenen Reisebericht mit Tipps und schönen Fotos geschrieben.

Hotel-Empfehlung in der Nähe der Gollinger Wasserfälle

Wir hatten ursprünglich nur 3 Nächte im Hotel Pass Lueg* geplant, geworden sind es dann 5. Wir haben uns einfach pudelwohl gefühlt in der kleinen, familiengeführten Pension. Das Hotel liegt direkt in den Bergen und ist Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen.

Auch liegt der Eingang zum Klamm der Salzachöfen direkt nebenan. Während man sich morgens mit einem leckeren Frühstück mit vielen selbst gebackenen Leckereien stärken kann, kann man nach den Wanderungen im kostenlosen Wellnessbereich in der Sauna oder Dampfsauna entspannen.

Das gemütliche Hotel Pass Lueg bei Booking*

Gollinger Wasserfall: Lohnt sich die Wanderung?

Wir finden, definitiv. Es gibt natürlich höhere Wasserfälle in Österreich (uns in Norwegen sowieso), aber wir finden der Gollinger Wasserfall ist super charmant und auch die 5 Euro Eintritt auf jeden Fall wert. Gerade die verschiedenen Aussichtspunkte, die man auf der Wanderung auf den Wasserfall hat machen das gewisse Etwas aus.

Wenn ihr im Salzburger Land unterwegs seid oder sogar in der Nähe von Golling, dann solltet ihr den Gollinger Wasserfällen einen Besuch abstatten.


Seid ihr noch an mehr Ausflugszielen im Salzburger Land interessiert? Schaut Euch doch auch unsere weiteren Reiseberichte zu Österreich an:

Bluntautal | Wanderung zum Bluntausee

Salzachöfen in Golling | Die besondere Klamm in Österreich

Königssee | Alles was Ihr für Euren Besuch wissen müsst

Gosausee Österreich | Wandern im Salzburger Land

Nussensee im Salzkammergut | Badesee mit Rundwanderweg

Malerwinkel Königssee | Die wichtigsten Tipps zur Wanderung

2 Kommentare zu “Gollinger Wasserfall | Der schönste Wasserfall im Salzburger Land

    • Andreas sagt:

      Hallo Claudia, erstmal muss ich sagen das du in einer wunderschönen Gegend wohnst. Wir haben uns direkt in das Salzburger Land verliebt. Der Ausflug zum Gollinger Wasserfall hat uns richtig gut gefallen. Wir hätten dort auch noch stundenlang wandern können …. aber das wäre für unseren doch schon älteren Hund zu viel gewesen. Wir wünschen dir viel Spaß bei deinem nächsten Ausflug nach Golling, Sabrina & Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.