Die Wanderung zum Bluntausee im gleichnamigen Bluntautal in Österreich erinnert ein bisschen an ein idyllisches Märchen. Man läuft entlang des plätschernden Baches mit seinem hellblauen Gletscherwasser, betrachtet die mit Moos bewachsenen Steine zwischen den Bäumen und kommt irgendwann zu dem smaragdgrünen See, in dem sich die umliegenden Berge spiegeln und hier und dort gerne mal ein Fisch aus dem Wasser springt. Und das beste ist, dass diese Wanderung in keinster Weise überlaufen ist und man die Ruhe in der Natur genießen kann.


Beim Klick auf das Video wird eine Verbindung zu Youtube.com aufgebaut. Es gilt Youtube's Datenschutzerklärung.| By clicking the video, a connection to Youtube.com is established. Youtube's Privacy Policy applies.

Start der Bluntautal Wanderung

Parkplatz zur Bluntausee Wanderung
Parkplatz zur Bluntausee Wanderung

Die Wanderung im Naturschutzgebiet Bluntautal beginnt etwa 10 Minuten entfernt vom öffentlichen Parkplatz. Man läuft hoch zur Straße und dann einfach gerade aus. Die ersten Schilder verweisen schon auf den Weg Richtung Bluntaubrücke, wo die Wanderung nun endlich starten kann.

Parken: Schotterparkplatz P1 an der Bluntaustraße vorhanden (7 € für ein Tagesticket)
Rundweg: Ja
Schwierigkeit: Leicht
Länge/Dauer der Wanderung: ca. 6 km, 2 Stunden
Beschaffenheit des Wanderweges: Gut ausgebauter Schotterweg, der auch für Kinder geeignet ist
Baden: Schwimmen ist im Bluntausee nicht erlaubt
Fahrrad: Fahrradfahren ist gestattet

Hotelempfehlung in Golling

Wir hatten ursprünglich nur 3 Nächte im Hotel Pass Lueg* geplant, geworden sind es dann 5. Wir haben uns einfach pudelwohl gefühlt in der kleinen, familiengeführten Pension. Das Hotel liegt direkt in den Bergen und ist Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen. Auch liegt der Eingang zum Klamm der Salzachöfen direkt nebenan. Während man sich morgens mit einem leckeren Frühstück mit vielen selbst gebackenen Leckereien stärken kann, kann man nach den Wanderungen im kostenlosen Wellnessbereich in der Sauna oder Dampfsauna entspannen.

Das gemütliche Hotel Pass Lueg bei Booking*

Die Wanderung im Bluntautal

Insbesondere im Sommer bietet die Wanderung im Bluntautal die Möglichkeit die Natur zu genießen, ohne dabei groß ins Schwitzen zu gelangen. Das Tal in dem die Wanderung liegt wird dabei von den hohen Steilwänden des Hohen Gölls und des Hagengebirges eingekesselt. Der Weg verläuft die meiste Zeit ohne anstrengende Steigung und liegt zudem größtenteils im Schatten. Auch gibt es die Möglichkeit an zwei Stellen der Wanderung eine kleine Kneippkur an den Armen bzw. den Füßen durchzuführen.

20 Sekunden soll man die Füße bzw. die Arme bis zum Ellenbogen in das Wasser halten. Die ersten Sekunden hällt man ohne Probleme durch … doch dann merkt man wie die Kälte bis in die Knochen zieht und sich 20 Sekunden auf einmal anfühlen wie 10 Minuten. Die Arme wieder aus dem eiskalten Wasser zu befreien ist eine Wohltat. Man merkt direkt wie die Durchblutung gefördert wird und fühlt sich sofort fit und erfrischt für die weitere Wanderung.

Nach den ersten Metern der Wanderung teilt sich der Weg. Links geht es über die Brücke auf kurzem Weg zum Bluntausee. Weiter geradeaus läuft man einige Zeit weiter am Torrenerbach entlang und kommt erst am Ende der Wanderung zum Bluntausee. Generell ist der linke Weg eher ein gut ausgebauter Forstweg, während der recht Weg deutlich naturbelassener ist.

Der Weg am Fluss entlang war für uns, was die Kulisse angeht, der deutlich schönere Weg. Einerseits hat man die ganze Zeit das wilde Rauschen des Flusses im Ohr, andererseits kann man immer wieder zusehen wie das Wasser mal ruhiger, mal hektischer an den moosbewachsenen Felsen und Steinen entlang fließt.

Wanderung am Bluntausee mit Hund
Wanderung am Bluntausee mit Hund

Wir sind nur den Rundweg entlang der Bärenhütte gelaufen. Man kann den Weg jedoch auch weiter verfolgen und so zum Bluntauwasserfall (ist im Sommer meistens ausgetrocknet) und auch zur Jochalm kommen. Der Bluntauwasserfall befindet sich etwa 2 km vom Gasthof Bärenhof entfernt.

Fazit zur Wanderung zum Bluntausee

Berge im Bluntautal
Berge im Bluntautal

Für uns war es die erste Wanderung in Österreich und zugleich auch eine der schönsten. Die Kombination aus dem wunderschönen Bach, dem Buntauseen mit seinem klaren Wasser und der überragenden Kulisse aus hohen Steilwänden der umliegenden Gebirge war einfach fantastisch.

Dazu kam die Ruhe, da diese Wanderung nicht stark besucht ist. Man konnte die Natur einfach für sich genießen und hat kaum andere Menschen unterwegs getroffen.


Warst du auch schon in der um Golling und hast die Wanderung zu den Bluntauseen unternommen? Wie hat dir die Wanderung gefallen und hast du noch weitere Tipps für Golling? Hinterlasse uns doch einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.