Der Malerwinkel am Königssee ist der berühmteste Aussichtspunkt und zugleich die schönste Wanderung am Highlight des Berchtesgadener Land, dem  Königssee in Bayern. Wir verraten Euch hier alles Wissenswerte und Wichtige zur Malerwinkel Wanderung: Wo ihr am besten parken solltet, wo die besten Aussichtspunkte sind und was es eigentlich mit den ominösen Inifinity Pools am Königssee auf sich hat.

Der Königssee in Berchtesgaden

Der Königssee ist ein Gebirgssee in der Gemeinde Schönau am Königsee und liegt im Nationalpark Berchtesgadener Land. Der auf 600 Meter Höhe gelegene See ist die Sehenswürdigkeit im Berchtesgadener Land und eines der schönsten Natur-Highlights in Deutschland.

Der Königssee wird wegen seiner Form und den an seinen Ufern steil aufragenden Bergwänden oft als Fjord der Alpen bezeichnet. Diese Ansicht können wir bedenkenlos teilen, haben wir doch zahlreiche Fjorde auf unserer Norwegen Rundreise gesehen und können guten Gewissens sagen, der Königsee muss sich im Vergleich nicht verstecken.

Außerdem zählt der Königssee zu den saubersten Seen Deutschlands. Ein Grund dafür mag sein, dass der See nur mit Elektro- oder Ruderbooten befahren werden darf. Und das schon seit Kaisers Zeiten.

Insgesamt fast 8 Kilometer lang ist der See und liegt dabei eingebettet zwischen den hohen Felswänden des Watzmanns, einem 2.713 Meter hohen Berg in den Berchtesgadener Alpen, und dem Hagengebirge.

Der Königssee ist aber nicht nur so berühmt wegen der imposanten Felsmassive an seinen Ufern, sondern auch wegen seines glatten, kristallklaren Wassers, dass in der Sonne smaragdgrün schimmert.

Schönau am Königssee

Wanderungen am Königssee

Anders als man vielleicht denken mag gibt es gar nicht so viele Wanderwege am oder um den Königssee herum. Der Grund dafür ist, dass der Königssee vom Gebirge umschlossen ist – und deswegen wie ein Fjord in Norwegen wirkt – und es daher keinen Platz für viele Wanderwege gibt.

Es gibt also auch keinen Weg, der um den Königssee herum führt! Es gibt zwar einige Klettersteige und anspruchsvolle Wanderwege, die aber fast alle nur per Schiff erreichbar sind. Von Schönau am Königssee aus gibt es eigentlich nur einen Wanderweg, den ihr wandern könnt. Dafür ist dieser sehr familientauglich und auch ohne ausgiebige Wandererfahrung zu begehen.

Der Königssee Malerwinkel Wanderweg

Der Malerwinkel-Rundweg am Königssee ist der bekannteste, aber auch die schönste Wanderung am Königssee im Berchtesgadener Land! Er führt zum Malerwinkel-Aussichtspunkt am Nordufer des Königssees. Der Ausblick vom Malerwinkel über den ansonsten nur schwer zugänglichen Königssee reicht über die Wallfahrtskirche St. Bartholomä bis fast zum Obersee, der sich an der südlichen Spitze des Königssees befindet.

Auch als Winterwanderung ist der Malerwinkel-Rundweg beliebt, denn der Weg wird auch bei Schnee geräumt und gestreut.

Fakten zum Malerwinkel-Wanderweg:

  • Rundweg: Ja
  • Länge / Dauer: 3,8km / ca. 1.5 Stunden
  • Schwierigkeit: Sehr leicht zu gehen
  • Aufstieg/Abstieg: 128 Höhenmeter ↓↑
  • Parken: Ausreichend Parkmöglichkeiten in Schönau

Malerwinkel Königssee Wanderung

Anfahrt zum Königssee & zum Malerwinkel Rundweg

Per ÖPNV:

  • Linie 839: Strub – Berchtesgaden – Königssee
  • Linie 842: KönigsseeExpress Berchtesgaden
  • Linie 843: Berchtesgaden – Jennerbahn

Mit dem Auto:

Der B20 bis zum Großparkplatz Königssee folgen. Dort steht ein großer Parkplatz für Euch zur Verfügung.

Blick vom Jenner auf den Königssee
Blick vom Jenner aus auf den Königssee

Der beste Parkplatz am Malerwinkel-Wanderweg

Ihr parkt am besten am Großparkplatz Königssee (Google Maps Link). Dort gibt es bis ca. 10 Uhr morgens ausreichend Parkplätze in Laufweite zum See. Kommt ihr später müsst ihr auf die Ausweichparkplätze ausweichen (diese sind ausgeschildert)

Der Parkplatz kostet 5 Euro als Tagespauschale, was wir ziemlich fair finden. Ihr könnt mit der Parkster-App auch per App bezahlen und von unterwegs die Parkzeit verlängern. Das funktioniert wunderbar und ist viel praktischer als mit Kleingeld am Parkautomaten zu bezahlen.

Wo genau startet der Malerwinkel-Rundweg

Malerwinkel Königssee WanderungVom Parkplatz in Schönau am Königssee müsst ihr nur ca. 300 Meter bis zur See gehen. Von dort führt links ein Weg vorbei an alten Bootshütten und schon nach ein paar Metern befindet Ihr Euch im Nationalpark Berchtesgaden.

Nach ein paar Höhenmetern erscheint auf der rechten Seite das Café Malerwinkel und hier gibt es den ersten schönen Blick von oben auf den Königssee.

Unsere Erfahrungen bei der Malerwinkel-Wanderung

Knapp 20 Minuten nach dem Start der Wanderung seid ihr schon am Malerwinkel-Aussichtspunkt. Ganz schön schnell, werdet ihr denken. War es das schon?

Nein, natürlich nicht. Auch wenn hier wirklich die meisten Leute stehen bleiben, Fotos machen und manche bestimmt auch schon umkehren, solltet ihr auf jeden Fall weiter laufen.

Auch wenn das der Aussichtspunkt ist, nach dem der ganze Wanderweg benannt ist, ist es wahrlich nicht der schönste Aussichtspunkt der ganzen Wanderung. Und das nicht nur, weil hier die meisten Touristen sind.

Königssee Berchtesgaden

Es gibt nur einige hundert Meter weiter immer wieder schöne Stellen an denen ihr auf den Königssee blicken könnt. Oft ist es sogar möglich, dass ihr einen kurzen Trampfelpfad runter direkt zum See laufen könnt. Es gibt unzählige solche Stellen. Wenn ihr früh genug am See seid (vor 11 Uhr) dann werdet ihr auch solch einen Punkt für Euch alleine haben, um Fotos zu machen oder auch Schwimmen zu gehen.

Der Infinity Pool am Königssee

Wenn ihr noch weiter geht, dann kommt nach ein paar hundert Metern ein “Lebensgefahr”-Schild, das Euch darauf hinweist, dass ihr nicht weitergehen sollt.

Auf den ersten Metern ist das aber gar kein Problem. Der Weg geht ganz normal weiter. Erst nach etwa 200 Metern kommt ihr zu einer Stelle, an der ihr Euch an einer rutschigen Stelle zwischen See und steiler Felswand entlang hangeln müsst. Und ab da wird es auch nicht besser und dann teilweise auch gefährlich. Der Weg an sich ist aber durchaus gut zu laufen, wenn ihr gute Schuhe tragt und wirklich sehr vorsichtig seid.

Wir haben uns aber, auch weil wir unseren Hund Schoko dabei hatten, dagegen entschieden noch weiter zu laufen.

Wanderung Infinity Pool KönigsseeTrotzdem machen sich viele (meist jüngere) Leute auf diesen Weg, da an seinem Ende die berühmten Infinity Pools vom Königssee warten. Es sind natürliche Pools (Naturpools), die vom Königssee-Wasserfall gespeist werden. Einer dieser Pools ist zu einem richtigen Instagram-Hotspot geworden und zieht eine Menge Leute an, die nur dort hinkommen, um das perfekte Foto zu machen. Seht hier ein paar entsprechende Bilder bei Instagram.

Dabei sind die Pools wirklich lebensgefährlich. Durch die starke Strömung kommt man nur schwer wieder raus und es sind schon zahlreiche Leute dort ertrunken! Auch die Absturzgefahr ist nicht unerheblich. Also überlegt lieber zweimal bevor ihr auch dort hin gehen wollt.

Die Nationalparkverwaltung überlegt auch, ob der Weg zu den Infinity Pools am Königssee gesperrt werden soll. Aktuell (September 2020) ist davon aber noch nichts zu sehen.

Der Rückweg zur Jennerbahn

Wenn ihr den Rundweg fortsetzen wollt, dann müsst ihr zurück gehen zum Malerwinkel-Aussichtspunkt. Dort zweigt der Weg nämlich ab und bringt Euch zurück Richtung Jennerbahn.

Der Rundweg führt Euch durch den lichten Mischwald in zwei weiten Kehren zu einem weiteren Aussichtspunkt. Hier hat man nochmal einen wunderbaren Ausblick auf den See mehr als 100 Meter höher als am unteren Aussichtspunkt.

Aussichtspunkt auf den Königssee

Auf dem höchsten Punkt des Malerwinkel-Rundwegs zweigt der Rabenwandsteig ab, der durch den felsdurchsetzten Wald zu einem weitern Aussichtspunkt unterhalb der Rabenwand führt.

In leichtem Auf und Ab führt Euch der Wanderweg weiter durch den schönen Wald und erst kurz vor Ende geht es wieder etwas bergab und ihr kommt direkt an der Talstation der Jenner-Bahn vorbei.

Die perfekte Gelegenheit, um noch einen Ausflug per Seilbahn auf den 1874 Meter hohen Jenner zu machen. Habt ihr keine Lust oder Zeit auf die Fahrt auf den Jenner dann sind es nur wenige Meter weiter und ihr seid wieder am Parkplatz.


Habt ihr Fragen zur Wanderung oder findet hier fehlt ein Hinweis? Schreibt uns einfach einen Kommentar oder eine Mail über unsere Kontakt-Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.