Was sind die schönsten Sehenswürdigkeiten auf der Seychellen Insel Praslin? Praslin war eine von drei Seychellen Inseln, die wir während unseres zweiwöchigen Urlaubes in dem kleinen Inselparadies besucht haben. Egal ob Mahé, Praslin oder La Digue … jede Insel hat seine eigenen Vorzüge und eine ganz eigene Atmosphäre. Was unsere schönsten Praslin Sehenswürdigkeiten waren erfährst du in den folgenden Abschnitten.

Infos zu Praslin

Praslin ist mit einer Länge von 12 km und einer Breite von 5 km die zweitgrößte Insel der inneren Seychellen. Die Insel teilt sich in die zwei Bezirke Grand Anse und Baie Sainte Anne auf, die durch das Gebirge in der Mitte der Insel getrennt wird. Die Besonderheit an Praslin liegt darin, dass Sie die Heimat der berühmten Seychellenpalme Coco de Mer ist.

Praslin - Anse Volbert
Praslin – Anse Volbert

Obwohl Praslin die am dichtesten besiedelte Seychellen Insel ist und auch die meisten Unterkünfte für Touristen vorzuweisen hat, hat die Insel ihren ursprünglichen Charme behalten und ist nicht überlaufen. Auf der kleinen Trauminsel erlebt man einen Mix aus feinsandigen Stränden, riesigen Palmen in den dichten Wäldern, atemberaubenden Wanderungen und kristallklarem Wasser.

Anreise nach Praslin

Praslin kannst du von Mahé aus entweder per Fähre oder per Flugzeug erreichen. Die Fähre setzt mehrmals täglich, innerhalb von ca. 1 Stunde nach Praslin über und kostet 50 Euro pro Person. Buchen kannst du die Fähre vorab über Seyferry oder vor Ort am Hafenterminal ein Ticket kaufen. Je nach Saison kann es jedoch sein, dass die Tickets bereits vergriffen sind.

Mit dem Propellerflugzeug erreichst du Praslin vom Flughafen Mahé innerhalb von ca. 20 Minuten. Der Flug kostet pro Strecke ca. 100 Euro pro Person. Der höhere Preis bringt natürlich einen entscheidenden Vorteil mit sich … Wenn du per Flugzeug nach Praslin anreist, kannst du die wunderschöne Seychellen Insel aus der Vogelperspektive betrachten und die tolle Aussicht genießen.


Beim Klick auf das Video wird eine Verbindung zu Youtube.com aufgebaut. Es gilt Youtube's Datenschutzerklärung.| By clicking the video, a connection to Youtube.com is established. Youtube's Privacy Policy applies.

#1 der Praslin Sehenswürdigkeiten: Wanderung Anse Lazio – Anse Georgette

Ich hatte im Vorfeld viel über diese Wanderung gelesen. Insbesondere darüber, ob man die Strecke mit oder ohne Guide machen sollte. Schon mal die erst Info vorab …man kann die Strecke ohne Guide wandern. Auch wenn es anstrengend ist lohnt sich die Wanderung, da man von den Aussichtspunkten der Wanderungen eine fantastische Aussicht auf die Küste hat. Alle Details erfährst du im folgenden Seychellen Reisebericht:

Wanderung Anse Lazio zur Anse Georgette

#2 Anse Volbert & Cote D´or

Die Anse Volbert war unser Hausstrand auf Praslin. Während eines Strandspaziergangs kann man rechts herunter bis zur Cote D’or laufen. Dort gibt es einige Felsen zu denen man bei Ebbe sogar rüber laufen kann. Hier haben wir uns ein bisschen umgesehen und wollten auch Schnorcheln gehen. Leider war das Meer sehr aufgewühlt, so dass wir kaum etwas gesehen haben.

Anse Volbert auf Praslin
Anse Volbert auf Praslin

Einen besseren Schnorchelspot gibt es am ganz linken Ende der Anse Volbert. Trotz ein paar Wellen war das Wasser klar und die Strömung nicht allzu stark. Entlang der Felsen tummelten sich immer wieder ein paar bunte Fischschwärme, die wir bei ihrem Treiben beobachteten.

Sonnenaufgang an der Anse Volbert
Sonnenaufgang an der Anse Volbert

Neben den Schnorchelspots sind die Anse Volbert und die Cote D´or die perfekten Strände für einen ausgiebigen Spaziergang zum Sonnenauf- oder Untergang. Insbesondere zum Sonnenaufgang hat man den Strand fast für sich alleine, während man darauf wartet, dass sich die Sonne endlich hinter dem Hügel hervortraut.

Unser Hotel an der Anse Volbert

Wir haben auf Praslin in einem kleinen Selbstversorger-Apartment an der Anse Volbert übernachtet. Das Apartment bestand aus einem kleinen Wohnraum mit Küchenzeile, einem Schlafzimmer mit Klimaanlage und einem Badezimmer sowie einer Terrasse.

Vom Apartment aus ist man innerhalb von ca. 5 Minuten zu Fuß am Strand. Zur Straße hin gab es eine Bushaltestelle, so dass man auch andere Teile der Insel schnell erreichen konnte. Für uns war das Apartment die perfekte und vor allem günstige Alternative auf Praslin.

Das empfehlenswerte Coquillage Holiday Apartments auf Praslin *

#3 Anse Boudin & Anse Takamaka

Eigentlich hatten wir geplant nur ein paar Stunden zu bleiben, und dann ist es fast der ganze Tag geworden. Die Anse Boudin war wunderschön ruhig mit viel Platz, tollen Fotomotiven, guten Schnorchelmöglichkeiten und wenig anderen Touristen. Für uns einfach der perfekte Platz um hier den Tag zu verbringen.

Anse Boudin auf Praslin
Anse Boudin auf Praslin

In unserem Apartment hatten wir uns genug Essen eingepackt, da es an der Anse Boudin und der Anse Takamaka weder eine Bar noch ein Takeaway o.ä. gab. Morgens ging es mit dem Bus innerhalb von ca. 15 Minuten zuerst zur Anse Boudin. Hier haben wir erst ein paar Fotos an den rötlichen Granitfelsen gemacht bevor es zur ersten Abkühlung und dem ersten Schnorchelerlebnis ging.

Leider war das Meer etwas aufgewühlt, weshalb die Sicht nicht so gut war. Trotzdem haben wir insbesondere entlang der Felsen viele schöne bunte Fische gesehen, so dass wir nach einer Pause direkt zum nächsten Schnorchelausflug an der Anse Boudin aufgebrochen sind.

Geht man an der Anse Boudin an den Granitfelsen vorbei kommt man zu Anse Takamaka. Vor der ruhigen Bucht liegt eine kleine Felseninsel, die ebenfalls ein schönes Fotomotiv ist und einem die Möglichkeit bietet sich die Anse Boudin und die Anse Takamaka aus Sicht des Meeres zu betrachten. Die Felseninsel kannst du zu Fuß durch das etwa kniehohe Wasser erreichen. Nimm deine Schuhe am besten mit, da es auf der Felseninsel spitze Steine gibt.

Weitere Artikel zu den Seychellen

#4 Praslin mit dem Bus entdecken

Bus auf Praslin
Bus auf Praslin

Praslin mit dem Bus zu entdecken ist nicht nur die günstigste Art Praslin zu entdecken, sondern gibt einem einen Einblick in das Leben der Einheimischen. Da die Insel verhältnismäßig klein ist, kann man die Strecke um die Insel bequem mit dem Bus zurücklegen. Die Fahrpläne und Strecken jedoch nicht immer ganz eindeutig. Frag am besten beim Busfahrer nach, ob der Bus auch zum gewünschte Ziel fährt.

Auch sollte man bei der Dauer der Fahrt und den Abfahrtszeiten durchaus flexibel sein. Deutsche Pünktlichkeit gibt es hier nicht. Wir haben in einem Fall tatsächlich so lange auf den Bus gewartet, dass wir uns nach ca. 1 Stunde mit anderen Touristen ein Taxi geteilt haben. Aber insbesondere wenn man aufs Geld schauen muss lohnt sich das Warten. Eine Busfahrt, egal welcher Strecke kostet pro Person 7 SCR (ca. 0,50 Euro). Kein anderes Fortbewegungsmittel ist so günstig.

#5 Ausflug nach Curieuse Island

Gegenüber von Praslin liegt die knapp 3 km² kleine Insel Curieuse. Auf Curieuse hat man die Möglichkeit die berühmten Riesenschildkröten der Seychellen in freier Wildbahn zu erleben. Neben diesem tierischen Erlebnis gibt es auf Curieuse auch einen weiteren Seychellen Traumstrand zu entdecken. An der Anse Badamier kann man einfach die Seele baumeln lassen und entspannen.

Die Touren nach Curieuse starten in der Regel an der Anse Volbert, von wo aus man ca. 20 Minuten mit dem Boot bis nach Curieuse fährt. Anlegestelle auf Curiese ist in den meisten Fällen Baie Laraire. Hier startet auch der ca. 1,7 km lange Trail, der teils über Holzstege bis zur Bucht Anse St. Jose führt. Die Wanderung über die Insel führt durch die unberührte Natur, vorbei an Mangrovenwäldern, Coco de Mer Palmen und der ein oder anderen Riesenschildkröte.

Eintrittspreis: 200 SCR (ca. 13 Euro)
Öffnungszeiten: 9.00-17.00 Uhr

#6 Vallée de Mai

Wenn du auf Praslin genug vom faulenzen am Strand hast und mal etwas anderes sehen willst ist das Vallée de Mai genau der richtige Ort für dich. Der kleine Nationalpark im Inselinneren von Praslin beheimatet einen Teil der ursprünglichen Palmenwälder der Seychellen Insel und gehört zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten auf Praslin. Im Vallée de Mai Nationalpark kann man die berühmte und nur auf den Seychellen vorkommen Coco de Mer bestaunen und im Dschungel des Nationalparks auf Entdeckungstour gehen.

Durch den Park Vallée de Mai führen insgesamt 3 Wege die man entlang laufen kann. Der äußere Weg ist der längste. Daneben gibt es noch 3 weitere Wege, die etwas kürzer sind. Wir sind alle Wege gemütlich in ca. 2,5 Stunden gelaufen und hatten den National Park dabei fast für uns allein. Die Wege führen immer wieder bergauf und bergab und sind teilweise etwas rutschig, wenn es zuvor geregnet hat. Insgesamt sind die Wege aber befestigt und klar erkennbar. Verlaufen ist hier nahezu unmöglich.

Viele Tiere gibt es im Valle de Mai leider nicht zu sehen. Die Faszination des Parks geht eher von den Pflanzen aus. Einerseits kann man die überaus große Coco de Mer bestaunen und die dazugehörigen riesigen Palmenblätter. Andererseits sollte man das Augenmerk auch immer wieder auf die kleinen Details richten. So haben viele der Pflanzen die unterschiedlichsten Stacheln vorzuweisen. Auch zeigen sich immer wieder unterschiedliche Formen und Strukturen an den Stämmen, Ästen oder Blättern, die man so eher selten sieht.

Auch wenn das Valle de Mai vielleicht kein riesen Highlight ist, ist es doch eine schöne Abwechslung zu den anderen Tagen am Strand und daher auf jeden Fall eine Besuch wert.

Eintrittspreis: 350 SCR (ca. 20 Euro)
Öffnungszeiten: 8.30-16.30 Uhr
Führungen: Um 9 Uhr und um 14 Uhr wird jeweils eine kostenlose Tour angeboten.

#7 Fond Ferdinand Nature Reserve – Alternative zum Vallée de Mai

Fond Ferdinand
Fond Ferdinand

Die untouristische Alternative zum Vallée de Mai ist der Fond Ferdinand Nationalpark. Das Naturreservat wurde erst 2013 eröffnet und befindet sich im Süden von Praslin, an der Anse Marie-Louise. Von hier aus führt ein Weg zu dem kleinen Besucherzentrum. Der Eintritt ist mit 125 SCR (ca. 8 Euro) deutlich günstiger als das Vallée de Mai, der Guide ist im Preis inklusive.

Den Park solltest du am besten früh besuchen, da die Führungen lediglich bis 13 Uhr stattfinden. Der Wanderweg ist weitestgehend eben angelegt. Für das Highlight des Fond Ferdinand Naturreservat musst du dann aber doch einen Hügel erklimmen. In ca. 2-3 Stunden erreichst du den Aussichtspunkt, der dir eine fantastische Aussicht nicht nur auf Praslin selbst, sondern auch auf die umliegenden Inseln Curieuse, Sister, Round Island, La Digue, Coco Island und Felicite bietet.

Eintrittspreis: ca. 10 Euro pro Person
Führungen/Öffnungszeiten: Mo – Fr: 9.30 Uhr, 11 Uhr, 12.30 Uhr; Sa – So: 9.30 Uhr, 11.30 Uhr

#8 Schnorcheln an der Steininsel Saint Pierre

Schnorcheln auf den Seychellen
Schnorcheln auf den Seychellen

Die winzige Felseninsel St. Pierre liegt im Herzen des Curieuse National Parks und ist von der Cote D´or innerhalb von wenigen Minuten mit dem Boot zu erreichen. An der kleinen Privatinsel kann man direkt vom Boot ins Wasser hüpfen und die Unterwasserwelt zu entdecken. Hier kann man nicht nur schnorcheln, auch zum tauchen wird das Gebiet um die Ile St. Pierre gerne genutzt.


Wie haben dir die TOP 8 der Praslin Sehenswürdigkeiten gefallen? Oder kennst du sogar noch weitere Highlights, die wir ergänzen sollten? Dann ab in die Kommentare damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.