Was kostet eine Reise durch Costa Rica? Auf unserer großen Reise durch Lateinamerika war Costa Rica eines der Länder, in denen wir die meiste Zeit verbracht haben. Ganze 24 Tage waren wir in Costa Rica unterwegs und haben eine Rundreise entlang der Pazifikküste, des Landesinneren und der Karibikküste unternommen. Da Costa Rica ein sehr touristisches Land ist, liegt das Preisniveau nur leicht unter dem, was man in Europa bezahlt. Was wir in den etwas über 3 Wochen in Costa Rica ausgegeben haben, haben wir in den folgenden Abschnitten detailliert zusammengestellt. Um die Rechnung der Reisekosten zu vereinfachen haben wir die Beträge für die einzelnen Posten jeweils auf den vollen Euro auf- bzw. abgerundet.

Infos zur Währung

Costa Ricas Währung heißt Colon (CRC). Der Umrechnungskurs liegt bei ca. 1 Euro = 650 Colon. 1000 Colon entsprechen umgekehrt ca. 1.50€.

ColonesEuro
10001.50
50008
50.00080
200.000300

Anreise

Wenn ihr nicht gerade wie wir mehrere Monate durch Süd- und Mittelamerika reist, wird eure Anreise von Deutschland aus erfolgen. Wir sind von Chile aus nach Costa Rica gereist und haben für unseren One-Way-Fug fast soviel bezahlt, wie ein Hin- und Rückflugticket von Deutschland aus kosten würde. Die Preise für einen hin und Rückflug von Deutschland liegen bei ca. 600-800 Euro. Fliegt ihr in den Ferien bzw. zu Hauptsaison kann es auch mal teurer sein.

Flüge nach Costa Rica bei Momondo suchen *

Bei der Einreise muss ein Rückflugticket vorgelegt werden. Da wir auf dem Landweg von Costa Rica weiter nach Panama reisen wollten, hatten wir kein Rückflugticket und haben uns daher bei Bestonwardticket ein 48h-Ticket (11 Euro p.P.) gebucht. Bestonwardticket stellt euch innerhalb weniger Stunden ein echtes, gültiges Flugticket aus. Das Ticket verfällt von alleine nach 48 Stunden und kann aber in dieser Zeit, und meistens auch danach, als Rückflugticket bzw. als Bestätigung der Weiterreise bei der Einreise in Costa Rica benutzt werden.

Bei der Ausreise aus Costa Rica mussten wir übrigens auch eine eine Ausreisegebühr von ca. 8 Euro pro Person bezahlen.

Weitere Artikel zu Costa Rica

Reisen innerhalb des Landes

Wenn ihr mehrere Ziele in Costa Rica besuchen wollt habt ihr 2 Möglichkeiten. Ihr könnt entweder den Bus nehmen oder euch einen Wagen mieten. Die Preisunterschiede sind nicht besonders groß, da das Busfahren in Costa Rica recht teuer ist. Wenn ihr per Bus zu einem Ort fahrt, dann noch mit einem Taxi zum endgültigen Ziel (z.B. einem Nationalpark) hin- und zurückfahrt und dabei zu zweit seid, dann habt ihr fast bei die gleichen Kosten, wie bei einem Mietwagens. Der Mietwagen hat dabei auch den Vorteil, dass ihr viel flexibler seid.

Per Mietwagen durch Costa Rica
Wir buchen unsere Mietwagen gerne bei CarDelMar. Ihr findet dort Mietwagen von allen großen Anbietern und zahlt meistens weniger als wenn ihr direkt bei den Vermietern bucht. Ihr solltet darauf achten, dass ihr den Premiumschutz dazu bucht (--> Erstattung der Selbstbeteiligung) und einen Wagen eines bekannten internationalen Anbieters (Europcar, Avis, Sixt etc.) wählt.

Günstige Mietwagen bei CarDelMar online buchen *

Für einen Mietwagen (z.b. mit Allradantrieb) zahlt ihr ca. 30-35 Euro pro Tag. Wollt ihr mit dem Bus eine Strecke von 3-4 Stunden fahren, zahlt man auch schnell ca. 10 Euro pro Person. Wir sind in unseren 3,5 Wochen in Costa Rica mit dem Mietwagen, Bus, Boot, Fahrrad und Taxi gefahren. Haben also immer das Transportmittel genommen, mit dem wir am flexibelsten und besten voran kamen.

Also wir z.B. 5 Tage im Küstenort Tortuguero waren, haben wir absichtlich unseren Mietwagen schon vorher in San Jose abgegeben, damit wir nicht unnötigerweise den Mietwagen und Parkkosten zahlen, obwohl wir den Wagen gar nicht nutzen.

Unsere Reiseroute durch Costa Rica

Wir sind fast 4 Wochen in Costa Rica unterwegs gewesen und haben dabei das mittelamerikanische Land fast einmal umrundet. Dabei haben wir natürlich nicht alle Sehenswürdigkeiten gesehen, aber wir haben uns die unserer Meinung nach besten Highlights rausgepickt. Wollt ihr sehen welche Reiseroute wir genommen haben, dann schaut Euch unseren Reisebericht zu unserem Roadtrip durch Costa Rica an.

Was kosten Hostels in Costa Rica?

Wir haben während unserer Rundreise durch Costa Rica hauptsächlich in Hostels geschlafen. Um ein wenig Privatsphäre zu haben, haben wir dabei immer in Doppelzimmern geschlafen und auch fast immer Zimmer mit eigenem Bad gebucht.

Hostels bieten mit ihren Gemeinschaftsbereichen auch oft den Vorteil einer Küche, die genutzt werden kann. Wenn selbst gekocht wird, spart ihr einiges bei den Kosten für die Verpflegung. Im Durchschnitt haben wir in Costa Rica pro Nacht 26 Euro bezahlt.

Wir haben unsere Hotels ausschließlich bei Booking.com gebucht und nie schlechte Erfahrungen gemacht. Selbst wenn wir Unterkünfte gewählt haben, die noch keine oder nur sehr wenige Bewertungen hatten. Außerdem könnt ihr bei vielen Hotels noch bis kurz vor der Reise stornieren. Perfekt, wenn sich Eure Pläne spontan ändern.

Günstige Hotels in Costa Rica bei Booking.com *

Was kostet die Verpflegung in Costa Rica?

Um auf Reisen etwas zu sparen, kochen wir auf Reisen gerne selbst und gehen eher selten auswärts essen. Am günstigen kann man auswärts in den sogenannten Sodas zur Mittagszeit essen. Hier bekommt man eine Mahlzeit für ca. 3-6 Euro pro Person. Zusätzlich hatten wir in einigen Unterkünften das Frühstück bereits inkludiert. Das spart natürlich nochmals etwas Geld und ist besonders vorteilhaft, wenn das Hotel in dem ihr übernachtet keine Gemeinschaftsküche hat.

Was kosten Aktivitäten in Costa Rica?

In Costa Rica wimmelt es nur von unterschiedlichen Aktivitäten und Möglichkeiten etwas zu erleben. Von dem Besuch unterschiedlicher Nationalparks über Surfen, Wandern bis hin zu Kayaktouren. Um unseren Aufenthalt in Costa Rica voll auszukosten haben wir insbesondere viele Nationalparks besucht und uns auch nicht von den teils hohen Eintrittspreisen abschrecken lassen. Dafür haben wir gerne an anderer Stelle, wie z.B. der Verpflegung, gespart.

Sonstige Ausgaben

Neben den Ausgaben für Übernachtungen, Verpflegung und Transportkosten fallen in der Regel noch weitere Kosten an, die wir hier aufgeführt haben. Um immer wieder Wege, Aktivitäten o.ä. zu recherchieren haben wir uns in Costa Rica SIM-Karten geholt, um auch unterwegs ins Internet zu können. Auch Souvenirs sowie die Postkarten für die Familien daheim gehören in diese Kategorie.

Gesamtkosten unserer Costa Rica Rundreise

Was aber hat uns die 24 Tage Reise durch Costa Rica nun insgesamt gekostet? Im Endeffekt war unser Aufenthalt in Costa Rica ziemlich genau so teuer, wie wir es erwartet haben. Wir haben versucht bei den Unterkünften und der Verpflegung zu sparen um so alle Highlights von Costa Rica trotz der hohen Eintrittspreise auskosten zu können.

Kostenkontrolle per App

Um die Kosten unserer Costa Rica Reise immer im Blick zu haben, haben wir alle Ausgaben in die App Mobills eingetragen. Diese gibt es für Android und iOS und ist in der Grundversion kostenlos. Man kann diese sogar kostenlos auf zwei Geräten gleichzeitig benutzen, wenn ihr einen Account in der App erstellt und diesen auf beiden Geräten verwendet. So könnt ihr auch zu zweit ein einzelnes Budget verwalten und es muss nicht immer nur einer die Kosten eintragen.


Habt ihr noch weitere Fragen zu den Kosten einer Costa Rica-Rundreise oder waren bei Euch die Kosten anders? Oder würdet ihr in die Liste der Reisekosten eines Costa Rica Roadtrips noch weitere Kosten hinzufügen? Dann schreibt uns doch gerne einen Kommentar unter den Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.