Die Twin Lagoon in Coron ist neben dem Kayagan Lake und dem Barracuda Lake wohl eine der berühmtesten und schönsten Sehenswürdigkeiten der Region Coron. Die Besonderheit an dieser Lagune ist, wie der Name schon vermuten lässt, das dieses Highlight aus gleich 2 Lagunen besteht, die durch eine schmale Felswand verbunden sind. Daneben bestehen die Lagunen aus super klarem Wasser und bieten sich als perfektes Fotomotiv an. Wie ihr zur Twin Lagoon kommt, wo ihr die besten Fotos macht, wie ihr den Touristenmassen entgeht und was ihr sonst beachten solltet verraten wir Euch jetzt in unserem Reisebericht.

Reiseführer Empfehlung für die Philippinen

Twin Lagoon Coron I Die wichtigsten Tipps für Euren BesuchTwin Lagoon Coron I Die wichtigsten Tipps für Euren BesuchWir haben auf unseren Reisen meistens noch einen "old school" Reiseführer dabei, obwohl wir uns natürlich auch viel in Foren und anderen Blogs informieren. Für die Philippinen als Backpacker Land können wir euch den Lonely Planet* empfehlen. Der wurde zwar schon Ende 2018 veröffentlicht, aber wir finden ihn sehr übersichtlich für eine Rundreise auf den Philippinen. Außerdem gibt es ihn auch als eBook, was wir super praktisch finden, denn so spart man sich die Schlepperei.

Philippinen Reiseführer bei Amazon *

Twin Lagoon | Wo liegt sie & wie komme ich hin?

Die Twin Lagoon liegt in der Inselwelt vor Coron auf den Philippinen und ist gar nicht weit entfernt von der Hauptstadt Coron Town. Aber ihr kommt natürlich nur mit einem Boot dorthin und dabei am besten mit einer organisierten Bootstour*. Wo ihr diese am besten buchen solltet lest ihr weiter unten.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Twin Lagoon | Was ihr hier erleben könnt

Die Twin Lagoons sind ein ganz besonderes Highlight der Inselwelt von Coron. Wie der Name schon andeutet besteht dieses Highlight aus 2 Lagunen, die durch eine dünne und wenige Meter hohe Felswand verbunden sind. Bei Ebbe könnt ihr durch ein Loch in der Felswand hindurch schwimmen oder bei Flut über eine Leiter über diese Felswand drüber klettern.

Eine Besonderheit dieses Coron Highlights ist auch, dass es hier keinen Steg gibt wo die Boote anlegen könnten. Dies bedeutet die Boote ankern in der kleinen Bucht vor der Twin Lagoon und ihr müsst von dort zu der Felswand schwimmen.

Nachdem ihr also zur Felswand geschwommen seid könntet ihr auf dem Hinweg unter dem Felsen hindurch schwimmen. Das geht besonders leicht bei Ebbe, aber eigentlich auch bei Flut. Ihr habt dann nur viel weniger Platz und müsst sehr auf Euren Kopf aufpassen, da die Felskanten sehr scharf sind.

Die andere Seite der Twin Lagoon ist dann auch gleich viel größer und ihr habt hier richtig viel Platz zum schwimmen oder schnorcheln. Wobei schnorcheln hier nicht so beliebt ist, da es unter Wasser nicht wirklich viel zu sehen gibt.

Auf der anderen Seite der Twin Lagoon könnt ihr leider nicht viel mehr tun außer schwimmen, denn einen Steg oder irgendetwas wo ihr drauf laufen könntet gibt es hier auch nicht. Auch sieht diese Seite der Lagune nicht so spektakulär aus wie die andere Seite, wo die Boote ankern.

Deswegen würden wir Euch empfehlen Euch gar nicht so lange aufzuhalten, sondern wieder zurück zur Felswand zu schwimmen und diesmal die Leiter zu nehmen. Mit der Boots-Seite im Hintergrund kann man nämlich wirklich sehr schöne Fotos machen. Aber auch die Felswand mit der Leiter selbst ist sehr pittoresk und eignet sich super als Fotomotiv. Ihr solltet also hier viel Zeit einplanen, um viele schöne Fotos zu machen.

Auch der kleine Felsen vor der Felswand eignet sich gut, um dort Fotos zu machen oder von dort ins Wasser zu springen.

Tipps für den Besuch der Twin Lagoon

Hotelempfehlung für Coron

La Natura Resort  Das La Natura Resort in Coron besteht aus einer wunderschönen gartenähnlichen Anlage etwas abseits des Trubels von Coron Town gelegen. Ihr seid hier mitten in der Natur und weit weg von anderen Touristen oder dem Lärm der Stadt. Man würde es gar nicht erwarten, aber die Besitzer haben hier ein wunderbares Resort aufgebaut, das man von außen gar nicht erahnen kann. Es gibt einen großen Pool, einen liebevoll angelegten Garten und die großzügig angelegten Hütten sind mit großem Bett und Deckenventilator ausgestattet.

  • großer Pool mit Whirlpool
  • liebevoll angelegter Garten
  • abseits des lauten Trubels der Stadt
  • WLAN & Frühstück inklusive

La Natura Resort | Preise prüfen*

Wo sollte ich eine Tour zur Twin Lagoon buchen?

Unter den aktuellen Corona-Umständen müsst ihr eine Tour buchen, um überhaupt nach Coron einreisen zu dürfen. Daher müsst ihr eh eine Tour oniine buchen, bevor ihr überhaupt auf die Insel kommt.

Wir können Euch hier den Anbieter El Nido Paradise* sehr empfehlen. Mit diesem haben wir auch das Highlight unserer Philippinen-Rundreise erlebt, die 3 Tages-Bootstour von Coron nach El Nido. Mehr Infos dazu lest ihr hier: 3 Tages Bootstour von Coron nach El Nido I Ein unvergesslicher Trip

Dieser Anbieter bietet auch alle möglichen Ausflüge auf Coron an und u.a. auch die Super Ultimate Tour auf der ihr auch die Twin Lagoon besucht.

Drohne fliegen an der Twin Lagoon

Die Inselwelt vor Coron ist wirklich prädestiniert dafür mit der Drohne erlebt zu werden. Auch mich hat es sehr in den Fingern gejuckt meine Drohne* dort steigen zu lassen. Gottseidank ist es nicht verboten hier mit seiner Drohne zu fliegen, aber leider ist es nicht ganz einfach die Drohne starten zu lassen, da es hier keinen Bootssteg gibt. Natürlich kann man seine Drohne auch vom Boot aus starten (hier erkläre ich wie man das sicher machen kann), aber mir war das zu unsicher, so dass ich das lieber sein gelassen habe.

Unser liebstes Reisegadget: Packwürfel

Twin Lagoon Coron I Die wichtigsten Tipps für Euren BesuchEine Sache von unserer persönlichen Packliste wollen wir euch hier vorstellen, da dies unser Chaos im Rucksack endlich in den Griff bekommen hat .... Packwürfel*.

Packwürfel sind kleine Stoffwürfel, die man mit Klamotten befüllen und per Reißverschluss verschließen kann.

Wir haben einen Packwürfel* für T-Shirts, einen für Unterhosen und Socken usw. Man sieht was drin ist und kann es super in den Rucksack oder ins Auto packen.

Packwürfel bei Amazon*

Aufpassen solltet ihr generell auch bei den Felsen, die die Lagunen umgeben. Diese sollen wohl negative Auswirkungen auf die Funkverbindung zur Drohne haben und auch den Kompass verwirren können. Passt beim Fliegen also auf jeden Fall auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.