Piran ist unserer Meinung nach eine der schönsten Städte in Slowenien. Der kleine Ort an der Adria überzeugt mit seiner mittelalterlichen Altstadt, der tollen Lage am Meer, wunderbaren Sonnenuntergängen und natürlich durch die venezianische Architektur. Wir verraten Euch nun welche Piran Sehenswürdigkeiten wirklich sehenswert sind, wieviel Zeit man in der Stadt verbringen sollte, wo man am besten parken kann und warum der Ort bei keinem Slowenien Roadtrip fehlen sollte.

Hey Leute

Wir sind Sabrina und Andreas, zwei abenteuerlustige Reisende, die keine Gelegenheit auslassen, um die Welt zu entdecken. Ob per Flugzeug in ferne Länder oder mit unserem Campervan Bruno, wir lieben es einfach zu reisen. 
Wir hoffen Dir auf unserem Blog hilfreiche Tipps für Deine nächste Reise geben zu können.

Sabrina & Andreas

Weltenbummler, Reisende, Entdecker

Instagram Youtube

Piran in Slowenien

Die ersten Siedlungen auf dem heutigen Stadtgebiet gab es schon vor über 2100 Jahren. Danach hat die Herrschaft über diese Stadt mehrfach gewechselt. Lange Zeit gehörte das Gebiet zu Italien bzw. der Republik Venedig. Nach dem 1. Weltkrieg fiel die Stadt offiziell an Italien nur um dann einige Jahre nach dem 2. Weltkrieg 1954 Jugoslawien zuzufallen.

Seit der Gründung Sloweniens im Jahre 1991 ist Piran offiziell slowenisch. Aber noch heute ist die exakte Grenze zum nur wenige Kilometer entfernten Nachbarland Kroatien umstritten.

Piran Sehenswürdigkeiten I Die schönsten Highlights + Tipps

In Piran gibt es übrigens heute immer noch zwei Amtssprachen, italienisch und slowenisch. Das ist auch der Grund warum alle Straßenschilder in der Region zweisprachig beschriftet sind.

Heutzutage ist Piran eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Slowenien und zieht mit seinen nur knapp über 4000 Einwohnern mehrere hunderttausende Touristen jedes Jahr an. Viele Besucher des nahen Soča-Tals oder des Triglav Nationalparks kommen auf Ihrer Slowenien Rundreise auf einen Abstecher in Piran vorbei.

Piran ist berühmt für seine wunderschöne Altstadt, die tolle venezianische Architektur, die ausgezeichneten Restaurants und natürlich auch die vielen schönen Strände in der Nähe.

Piran Sehenswürdigkeiten I Die schönsten Highlights + Tipps

Wir fanden Piran wunderschön und sind stundenlang durch den romantischen Küstenort an der Adria geschlendert. Für uns die schönste Stadt Sloweniens und auf jeden Fall eine der schönsten Orte an der Adria. Unserer Meinung lohnt sich der Besuch von Piran definitiv und der kleine Ort sollte auf jedem Slowenien Roadtrip dazugehören.

Der schönste Teil Pirans ist (wie so oft) die Altstadt, die am westlichsten Zipfel der Stadt liegt. Den Rest der Stadt, durch den ihr bei Eurer Anreise auch durchfahrt, könnt ihr unserer Meinung nach getrost links liegen lassen.

Piran Sehenswürdigkeiten

Welche schönen Sehenswürdigkeiten und Highlights es in Piran gibt und welche Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet erzählen wir Euch im folgenden Abschnitt.

Wenn ihr gerne mehr zur Geschichte von Piran wissen wollt können wir euch eine Tour mit einem Einheimischen* empfehlen, bei der viele Insights erfahrt und Ecken entdeckt, die die meisten Touristen nicht zu sehen bekommen.

Private Walking Tour in Piran | Preise prüfen*

Die Uferpromenade

Die Uferpromenade ist das erste was ihr sehen werdet wenn ihr nach Piran kommt. Von außerhalb kommend ist die Promenade über mehrere Kilometer langgestreckt und ihr lauft hier wunderschön direkt am Wasser entlang. Wenn ihr dann zur Altstadt gelangt eröffnet sich vor Euch ein kleiner Jachthafen, der sich wunderbar in das Altstadt-Panorama einfügt.

Schon von hier habt ihr einen tollen Blick auf den zentralen Tartiniplatz und die Kirche St. Georg direkt vor Euren Augen.

Tartiniplatz

Der Tartiniplatz (benannt nach dem Komponisten Giuseppe Tartini) ist das Zentrum des städtischen Lebens in Piran. Wenn ihr die Altstadt betretet, dann kommt ihr unweigerlich auf diesen großen Platz und habt erst einmal ein spektakuläres Rundherum-Panorama.

In der Mitte des Platzes thront eine überlebensgroße Statue des namensgebenden Tartini, im Norden steht das klassizistische Rathaus Pirans, rechts davon ein imposantes Patrizierhaus mit gotischen Elementen. Alles hier sieht einfach ziemlich beeindruckend aus.

Piran Sehenswürdigkeiten I Die schönsten Highlights + Tipps

Reiseführer Empfehlung

Slowenien Reiseführer

Piran Sehenswürdigkeiten I Die schönsten Highlights + Tipps
  • 18 Top-Wanderungen mit GPS-Routen
  • Alles zu Burgen und Schlössern
  • Detaillierte Infos zum Triglav Nationalpark
  • Alle Highlights zwischen Alpen und Adria
  • Viele Infos zum Hinterland und zu Kultur-Highlights
  • Infos zum Kajaken, Raften und Angeln
  • Viele Details zum Skifahren und Mountainbiken
  • Klimaneutral produziert
Slowenien Reiseführer bei Amazon entdecken*

Die Altstadt

Die Altstadt ist natürlich das eigentliche Highlight von Piran. Egal welchen Weg ihr einschlagt nachdem ihr den Tartiniplatz hinter Euch gelassen habt, ihr werdet begeistert sein. Lasst Euch hier einfach treiben und schlendert durch die engen, verwinkelten Gassen.

Die Altstadt erstreckt sich von der alten Stadtmauer im Osten bis hin zur spitz zulaufenden Landzunge im Westen, die Piran so berühmt gemacht hat. Überall stehen denkmalgeschützte Gebäude im venezianischen Stil und es gibt viele gute Restaurants, die vor allem mit Meeresfrüchten aufwarten können.

Überall gibt es außerdem Galerien und Kunstausstellungen und schon in den Schaufenstern der Galerien könnt ihr viele tolle Bilder und Gemälde entdecken.

Kathedrale St. Georg

Die Kathedrale von St. Georg ist schon von weitem und auch von fast jedem Ort in Piran sichtbar. Besonders auffällig bei der im venezianischen Renaissancestil gebauten Kirche ist der 47 Meter hohe Glockenturm, der auch für nur 2 Euro Eintritt bestiegen werden kann.

Von hier habt ihr einen wunderbaren Rundumblick auf die Stadt und die Adria.

Stadtmauer von Piran

Die alte Stadtmauer ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Piran. Den Besuch muss man sich aber erstmal erarbeiten, denn die Überreste der alten Stadtmauer liegen etwas oberhalb der Altstadt und sind vom zentralen Tartiniplatz in etwa 15 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Insider-Tipp: Besonders zum Sonnenuntergang ist der Blick von der Stadtmauer auf die Altstadt wirklich spektakulär!

Der Eintritt kostet hier 2 Euro Person und geöffnet ist die Stadtmauer täglich von 08:00 – 20:00 Uhr. Leider sind Hunde hier aber nicht erlaubt, so dass Sabrina mit Aaro unten warten musste während ich mir das alte Gemäuer anschaute.

Man läuft hier steile und sehr enge Treppen hinauf und muss sich immer wieder bücken oder sehr schmal machen. Man kann hier auf die alten Türme steigen und auf der Mauer entlang spazieren. In ca. 15 Minuten ist man hier aber auch durch, wenn man sich nicht viel Zeit lässt.

Besonders aber zu Sonnenuntergang kann man sich hier mehr Zeit lassen, denn dann tummeln sich hier auch die Besucher, um die Sonne hinter Piran im Meer verschwinden zu sehen. An kaum einen anderen Ort hat man einen besseren Blick auf dieses Spektakel als von hier oben.

Den Eingang zur alten Stadtmauer findet ihr hier bei Google Maps.

Piran Tipps

Übernachten in Piran

Es gibt viele tolle Hotels und Unterkünfte in Piran und natürlich auch die Möglichkeit auf einem Campingplatz in der Nähe zu übernachten. Wir stellen Euch hier einen empfehlenswerten Campingplatz und ein schönes Hotel vor.

Hotel-Empfehlung in Piran

Die Apartments Riva liegen direkt an der Uferpromenade von Piran und ihr könnt von Eurem Zimmer direkt auf das adriatische Meer gucken. Ihr seid super schnell in der Altstadt und am Meer.

Piran Sehenswürdigkeiten I Die schönsten Highlights + Tipps

  • Jedes Zimmer hat kostenloses WLAN
  • super eingerichtete Apartments mit Küche, Badezimmer und Schlafzimmer
  • Ein kostenloses Frühstück wird frisch zubereitet
  • ihr seid in 20 Metern am Meer

Apartments & Rooms Riva | Preise prüfen*

Camping in Piran

Da wildcampen in Slowenien offiziell verboten und auch hart bestraft wird, gibt es keine legale Möglichkeit in Piran freizustehen mit einem Campervan. Wir können Euch aber den Campingplatz Camping Kanegra empfehlen.

Dieser liegt zwar im benachbarten Kroatien ist aber nur eine halbe Stunde Fahrt entfernt.
Mehr Informationen findest du hier.

Piran Sehenswürdigkeiten I Die schönsten Highlights + Tipps

Parken in Piran

Piran ist größtenteils autofrei und das ist auch gut so finden wir. In die Altstadt wirst du also mit deinem Auto nicht kommen. Du musst also außerhalb parken. Es gibt aber einige kostenpflichtige Parkplätze in der Nähe der Altstadt. Der Parkplatz, der der Altstadt von Piran am nächsten ist befindet sich hier. Hier zahlt ihr 2,40€ pro Stunde und es fährt ein kostenloser Shuttlebus in die Stadt.

Wenn ihr mit einem Campervan oder Wohnmobil unterwegs seid, dann habt ihr leider nicht soviel Auswahl. Die meisten Parkplätze sind nicht für Camper erlaubt bzw. geeignet. Wir können Dir unseren Stellplatz empfehlen, auf dem wir bei unserem Besuch von Piran standen.
Man kann hier mit der App EasyPark (1,50€ pro Stunde) bezahlen und läuft ca. 20 Minuten in die Altstadt. Du findest den Parkplatz hier bei Google Maps.

Piran Sehenswürdigkeiten I Die schönsten Highlights + Tipps

Strände in Piran

Strände gibt es in Piran leider gar nicht. Du könntest zwar theoretisch auch im Meer schwimmen gehen in Piran, aber empfehlenswert ist das nicht. Du könntest nur von der Promenade aus über eine Leiter bzw. Treppe ins Wasser steigen.
Zum Schwimmen solltest du zum Nachbarort Portoroz aufbrechen, der nur wenige Kilometer entfernt liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert