Die Offersøykammen Wanderung ist eine ganz besondere auf den Lofoten, denn vom Gipfel habt ihr einen spektakulären 360 Grad-Ausblick auf die zahlreichen Gipfel der Lofoten und auf solche Landschafts-Highlights wie dem Haukland Beach. Die Wanderung auf den Gipfel des Offersøykammen ist bislang noch eher unbekannt und daher fast noch als Geheimtipp zu werten.
Welchen der beiden möglichen Startpunkte der Wanderung ihr wählen solltet und wie anstrengend die Wanderung auf den Offersøykammen wirklich ist das erfahrt ihr nun.

Offersøykammen Wanderung

Offersøykammen Wanderung | Kurzinfo

Bei dieser Wanderung erklimmt ihr einen sehr untouristischen Gipfel des Offersøykammen und werdet vom Gipfel eine wunderbaure Rundumsicht auf die Highlights der Lofoten haben.

  • Länge: ca. 5 km
  • Rundweg: nein
  • Höhenmeter: 436
  • Dauer: ca. 4 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • Startpunkt der Wanderung: siehe unten
  • Route als GPX: Download

Die Wanderung auf den 436 Meter hohen Offersøykammen ist eine der eher untouristischen Wanderungen auf den Lofoten.

Die Wanderung bietet zwar einen wunderbaren 360 Ausblick vom Gipfel, dennoch ist der Besucheransturm hier nicht vergleichbar mit eher überlaufenen Lofoten-Wanderungen wie dem Reinebringen oder dem Ryten.

Offersøykammen Wanderung | Der unbekannte Lofoten-Aussichtspunkt

Besonders wenn ihr früh loslauft werdet ihr den Ausblick von der Spitze nur mit wenigen anderen teilen müssen.

Für den Start der Wanderung gibt es aktuell 2 Möglichkeiten, die unterschiedlich steil sind. Wo diese beiden Startpunkte genau sind verraten wir Euch im nächsten Abschnitt.

2 Startpunkte der Offersøykammen Wanderung (Parken)

Um auf den Berg Offersøykammen zu kommen, könnt ihr zwischen 2 Startpunkten wählen. Vom Startpunkt #1 lauft ihr etwas kürzer, dafür ist der Start extrem steil und anstrengend. Vom Startpunkt #2 lauft ihr etwas mehr, dafür geht es viel weniger steil los.

Startpunkt #1: Steil und kürzer

Den Startpunkt für die kürzer, dafür aber viel steilere Variante des Weges findet ihr hier bei Google Maps. Ihr könnt hier Euren Wagen direkt neben der Straße abstellen. Einen offiziellen Parkplatz gibt es hier nicht.

Die ersten paar Hundert Meter geht es hier wirklich sehr steil bergauf. Daher haben wir uns für den anderen Startpunkt entschieden.

Offersøykammen Wanderung | Der unbekannte Lofoten-Aussichtspunkt

Startpunkt #2: Länger & weniger steil

Wir haben uns diesen Startpunkt ausgesucht, der sich kurz vor einem Tunnel befindet. Erstmal gibt es hier einen richtig großen und auch kostenlosten Parkplatz (Google Maps) und der Weg startet hier auch viel weniger steil.

Dafür lauft ihr einige hundert Meter weiter als beim ersten Startpunkt. Nach etwa 1 km treffen sich die beiden Wanderwege an einer Weggabelung und von da läuft der Weg gemeinsam nach oben.

Der Start der Wanderung zum Offersøykammen

Vom Parkplatz aus solltet ihr am besten die ganzen Zeit unserer (oder einer anderen) GPX-Route folgen, denn der Wanderweg auf den Gipfel des Offersøykammen ist leider komplett nicht ausgeschildert. Es ist also sehr einfach den falschen Weg einzuschlagen so wie es auch uns passiert ist.

Wenn ihr am Parkplatz gestartet seid, dann geht es die ersten 5 Minuten erstmal relativ steil nach oben bevor ihr einen flacheren Teil erreicht wo ihr an einigen kleineren Teichen vorbei lauft, an denen unser Hund Aaro ausreichend trinken konnte.

Dort beginnt der Weg auch sehr matschig und rutschig zu werden. Bei uns hatte es in den Tagen zuvor noch stark geregnet, was den Weg leider nicht besser gemacht hat.

Generell ist der Wanderweg aber ziemlich schwer zu gehen, denn es ist ein recht schlechter Trampelpfad. Oft liegen dort kleinere und größere Steine, es gibt viele Pfützen und auch viel Matsch. Man muss also beim Laufen viel auf den Boden gucken, um nicht zu stolpern oder in einer Matschpfütze zu versinken.

Offersøykammen Wanderung | Der unbekannte Lofoten-Aussichtspunkt

Beim Weiterlaufen sieht man wie sich der Gipfel vor einem aufbaut, der aber noch ziemlich weit weg aussieht. Der Weg wird dafür langsam immer steiler und es wird richtig anstrengend, aber nach weniger als 2 Stunden haben wir endlich den Gipfel erreicht und waren fast alleine dort oben.

Der Gipfel ist erklommen

Oben angekommen habt ihr einen wunderbaren 360 Grad Panoramablick und seht u.a. den wunderbaren Haukeland Beach. Hier oben gibt übrigens auch verschiedene Aussichtspunkte, so dass sich die Leute auf dem Gipfel verteilen können.

Es geht hier oben aber extrem steil bergab, so kann ein falscher Schritt fatal enden. Ihr solltet also besonders auf Eure Kinder und Hunde aufpassen.

Offersøykammen Wanderung | Der unbekannte Lofoten-Aussichtspunkt

Der Blick von hier oben ist wirklich phantastisch und wir können uns gar nicht satt sehen. Als wir uns wieder auf den Weg zum Parkplatz machen wird es nochmal sehr anstrengend, da der Weg natürlich immer noch sehr matschig und rutschig ist.

Ich bin bestimmt 10mal ausgerutscht, aber es ist gottseidank immer gut gegangen.

Nach insgesamt 4 Stunden und 5,5 km sind wir wieder wohlbehalten am Parkplatz angekommen.

Tipps für die Offersøykammen Wanderung

Beste Zeit für die Wanderung

Die beste Zeit für diese Wanderung ist der Sommer von Juni bis Anfang Oktober.

Ihr solltet früh morgens starten, wenn ihr mit möglich wenigen anderen Touristen auf den Gipfel steigen wollt.

Offersøykammen Wanderung mit Hunden & Kindern

Wir sind die Wanderung mit unserem Retriever-Mischling Aaro gelaufen und für ihn war es absolut kein Problem. Auch für Kinder sollte die Wanderung absolut machbar sein, wenn Sie etwas wandererfahren sind.

Ihr solltet nur auf dem Gipfel aufpassen, denn dort oben geht es auf einer Seite extrem steil bergab, so dass es für kleine Kinder und auch Hunde gefährlich sein kann.

Übernachten in der Nähe des Offersøykammen

Lofoten Rorbu LodgeOffersøykammen Wanderung | Der unbekannte Lofoten-Aussichtspunkt

Ganz in der Nähe der Wanderung stehen diese für die Lofoten typischen Holzhäuser. Ihr habt hier kostenloses WLAN und perfekten Blick aufs Meer.

Außerdem habt ihr eine private Terrasse, um die wunderbare Lofoten-Landschaft zu genießen.

Preise prüfen bei Booking.com* 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.