Die Schlucht mit dem unaussprechlichen Namen Fjaðrárgljúfur ist ein Canyon im Süden von Island. Nur ca. 70 Kilometer westlich von Vik gelegen gehört diese Schlucht für uns zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Islands. Dieser atemberaubende Ort, der über Jahrtausende von Wasser und Eis geformt wurde, wirkt wie eine Szene aus einem Märchenbuch, mit seinen dramatischen Klippen und üppigen Tälern.

Hey Leute

Wir sind Sabrina und Andreas, zwei abenteuerlustige Reisende, die keine Gelegenheit auslassen, um die Welt zu entdecken. Ob per Flugzeug in ferne Länder oder mit unserem Campervan Bruno, wir lieben es einfach zu reisen. 
Wir hoffen Dir auf unserem Blog hilfreiche Tipps für Deine nächste Reise geben zu können.

Sabrina & Andreas

Weltenbummler, Reisende, Entdecker

Instagram Youtube

Der Fjaðrárgljúfur Canyon in Island

Die Schlucht wurde durch den Fluss Fjaðrá gebildet, der weit entfernt im Hochland entspringt. Die eindrucksvolle Schlucht ist an manchen Stellen bis zu 100 Meter tief und hat eine Länge von etwa 2 Kilometern. Der Canyon ist vor etwa 2 Millionen Jahren entstanden, bietet steile Klippen und phantastische Blicke auf die schroffe Felslandschaft. 

Da der Fluss heute sehr mickrig erscheint, mag man sich kaum vorstellen wie er über die Jahrtausende diese Schlucht gegraben hat. Die Schlucht ist als farbenfroher Ausgleich zum grauen Fels noch mit Unmengen Gras und Moos bewachsen was das Ambiente nochmals verstärkt.

Die Bedeutung hinter dem Namen „Fjaðrárgljúfur“

Der Name „Fjaðrárgljúfur“ verbindet den Namen des durch den Canyon fließenden Flusses „Fjaðrá“ mit „gljúfur“, dem isländischen Wort für Schlucht oder Canyon. „Fjaðrá“ lässt sich als „Federfluss“ interpretieren, was auf die weichen, federähnlichen Strömungen des klaren Wassers anspielt, das sich elegant durch die Schlucht schlängelt.

Anreise zum Fjaðrárgljúfur Canyon

Der Fjaðrárgljúfur Canyon liegt direkt in der Nähe von der Ringstraße, etwa dreieinhalb Stunden von Reykjavík entfernt. Ihr erreicht den Canyon indem ihr über die Ringstraße fahrt und dann auf die 206 abbiegt. Obwohl die Straße 206 eine Kiesstraße ist, bleibt sie normalerweise während der Sommermonate für die meisten Fahrzeugtypen passierbar.

Mietwagen beim Island-Spezialisten mit jahrelangem Know-How:

Fjaðrárgljúfur Canyon Island | Anreise, Wanderung, Tipps Northbound.is

  • absolute Empfehlung - Wir waren rundum zufrieden mit allem!
  • vergleicht alle isländischen Mietwagen Anbieter
  • spezialisiert auf Island-Rundreisen und das Hochland
  • spezialisierte Versicherungen für das raue Island verfügbar
  • kostenlose Stornierung bis 48h vor Mietbeginn
  • normale Mietwagen, Campervan, Wohnmobile, SUV (auch mit Dachzelt) & Geländewagen verfügbar

Island Mietwagen bei northbound.is*

Für diejenigen, die den Fjaðrárgljúfur Canyon ohne eigenes Fahrzeug entdecken möchten würden wir eine geführte Tour* empfehlen. Auf dieser besucht ihr an einem Tag den Canyon sowie weitere Highlights im Süden von Island.

Beste Besuchszeit

Ideal ist ein Besuch der Fjaðrárgljúfurschlucht in Island in den Monaten von Mai bis September, da in dieser Zeit die Zugänglichkeit am höchsten und das Klima am angenehmsten ist. Im Sommer habt ihr insbesondere aufgrund der Mitternachtssonne auch die Möglichkeit sehr früh oder spät den Canyon zu besuchen.

Beachtet, dass der Canyon im Frühling während der Brutzeit der Vögel gelegentlich für Besucher gesperrt sein kann, um die lokale Fauna zu schützen. Es empfiehlt sich, sich vorab über mögliche Zugangseinschränkungen zu informieren.

Fjaðrárgljúfur Canyon Island | Anreise, Wanderung, Tipps

Geführte Tour

Alternativ könnt ihr Island auch auf einer mehrtägigen geführten Tour* entdecken. Innerhalb von 6 Tagen besucht ihr die schönsten Highlights entlang der Ringstraße und müsst euch um nichts kümmern. Abholung, Unterkünfte und Frühstück sind inklusive.

6-Tägige Tour entlang Islands Ringstraße*

Parken am Fjaðrárgljúfur Canyon

Nahe dem Eingang des Fjaðrárgljúfur Canyons befindet sich ein Parkplatz, der als Startpunkt für eure Eure Wanderung dient. Von hier aus könnt ihr dem gekennzeichneten Pfaden entlang des Canyons folgen. Während der Hauptreisezeit kann der Parkplatz und die Wanderpfade recht voll sein. Ein früher Besuch kann euch helfen, die Hauptbesuchszeiten zu umgehen und die Ruhe des Canyons ungestört zu erleben.

Eintritt

Der Eintritt und das Parken sind am Fjaðrárgljúfur Canyon kostenlos, so wie es an dem meisten natürlichen Highlights Islands der Fall ist.

Wandern am Fjaðrárgljúfur Canyon

Vom Parkplatz aus gelangt ihr auf einem schmalen Wanderweg am Rande der Schlucht in ca. einer Stunde bis zu einem Wasserfall, der sich in die Schlucht ergießt und zum Parkplatz zurück. Es gibt zwischendurch immer wieder kleine natürliche “Aussichtspunkte”, die sich direkt an der steil abfallenden Schlucht befinden. Diese sind aber seit kurzen aus Naturschutzgründen gesperrt. Ihr solltet hier insgesamt ca. 2 Stunden Zeit vor Ort einplanen um genug Pausen sowie Fotos machen zu können.

Kurzinfos zur Fjaðrárgljúfur Canyon Wanderung:

  • Länge: 6,5 km (hin & zurück)
  • Dauer: 1-2 Stunden
  • Rundweg: nein
  • Höhenmeter: 140 Meter
  • Schwierigkeit: leicht
 

 

Drohne fliegen

Dort ist übrigens Drohnenfliegen ausnahmsweise Mal erlaubt und das musste ich mir nicht zweimal sagen lassen. Der Fluss hat sich hier tief in die Schlucht hinein gegraben und dabei eine wunderbar zerfurchte Landschaft hinterlassen die aus der Vogelperspektive nochmal ganz anders aussieht.

Hey, wie hat Dir unser Beitrag gefallen?
[Total: 2 | ø 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert