Die Region Fjordnorwegen lässt einen immer wieder aufgrund der Fjorde, Landschaften und der Natur staunen. Norwegen ist einfach atemberaubend. Anders kann man es gar nicht sagen. Die beste Art Fjordnorwegen zu entdecken ist eine Rundreise per Auto oder Wohnmobil. Auch wenn wir euch hier eine Reiseroute zusammengestellt haben solltet ihr euch während eurer Reise einfach treiben lassen und gerne auch für diese Route ein paar Tage mehr einplanen. Denn in Norwegen gilt ganz klar… der Weg ist das Ziel.

Reiseroute Fjordnorwegen inkl. Norwegische Landschaftsrouten 

Unser Vorschlag für eine zweiwöchige Reiseroute durch Fjordnorwegen startet an der Westküste in Bergen. Ihr nehmt bei dieser Rundreise alle Highlights in Fjordnorwegen mit und fahrt dabei auf 7 der 18 Norwegischen Landschaftsrouten.

Die einzelnen Stationen dieses Roadtrips durch Fjordnorwegen sind wie folgt: 

Reiseroute Fjordnorwegen | 2 Wochen Rundreise entlang Norwegens Westküste
Reiseroute für Fjordnorwegen (Quelle Norwegen Karte: https://vemaps.com/norway/no-03)
  • A: Bergen
  • B: Stavanger
  • C: Kjeragbolten/Preikestolen
  • D: Suldalsosen 
  • E: Odda
  • F: Voss
  • G: Sogndalsfjøra
  • H: Lom
  • I: Geiranger
  • J: Sandane
  • K: Balestrand
  • A: Bergen 

Roadtrip Fjordnorwegen: Anreise Bergen

Für die Anreise nach Bergen habt ihr 2 Möglichkeiten. Ihr könnt per Flugzeug oder auch per Fähre anreisen.

Per Flugzeug:

Für ca. 200 Euro kommt ihr von den meisten deutschen Flughafen innerhalb weniger Stunden nach Bergen. Nachteil bei der Variante ist, dass ihr weniger Gepäck als im eigenen Auto mitnehmen könnt und ab Bergen einen Mietwagen nehmen müsst. Einen Mietwagen könnt ihr direkt am Flughafen Bergen übernehmen und zahlt pro Woche ca. 250-300 Euro.

Per Fähre:

Von Hirtshals in Dänemark aus könnt ihr über Stavanger bis nach Bergen fahren. Fjordline bietet die Überfahrt regelmäßig an. Die Fahrtzeit beträgt ca. 16,5 Stunden. Der Preis für ein Auto und 2 Personen beginnt bei ca. 125 Euro. Vorteil ist hier, dass ihr im Auto viel mehr Gepäck mitnehmen könnt insbesondere, wenn ihr vorhabt in Norwegen zu zelten.

Alternativ könnt ihr auch von Hirtshals aus innerhalb von 3 Stunden mit der Fähre bis nach Kristiansand übersetzen. Von dort aus geht es mit eurem Auto in Richtung Kjeragbolten um von dort aus die Reise zu beginnen. Die Fahrtzeit von Kristiansand bis zum Kjeragbolten beträgt ca. 6-8 Stunden.

Tag 1: Bergen – Haugesund – Stavanger

Eure Rundreise durch Fjordnorwegen startet in Bergen. Von Bergen aus fahrt ihr auf der E39 Richtung Süden und macht unterwegs einen Abstecher in die Stadt Haugesund. Auf dem Weg nehmt ihr auch schon die erste Fähre zwischen Halhjem und Våge. Knapp 35 Minuten beträgt die Fährzeit.

In der Region Hausgesund warten neben der wunderschönen Natur insbesondere viele Kulturdenkmäler aus der Wikingerzeit und dem Mittelalter. In der Nähe gibt es in Avaldsnes einen sehenswerten Wikingerhof, der bei den angebotenen Führungen Einblicke in den Alltag und die Kleidung der Wikinger bietet.

Auf dem Weg von Haugesund nach Stavanger wartet auch schon die nächste Fähre zwischen Mortavika und Arsvågen auf euch. Die Fahrtzeit beträgt ca. 25 Minuten. Stavanger ist Euer heutiges Ziel und ist eine Großstadt mit schicken Restaurants, Museen und einem pulsierenden Leben. Ein Besuch der Altstadt lohnt sich hier ganz besonders. Die 14 besten Sehenswürdigkeiten für Stavanger könnt ihr auf Nordlandblog nachlesen.

🚗 Fahrtstrecke (2 Fähren): Bergen – Stavanger: ca. 200 km (ca. 5 h)

Reiseführer Empfehlung: Bruckmann – Mit dem Wohnmobil durch Norwegen

Reiseführer Norwegen

Der Reiseführer von Bruckmann mit seinen 272 Seiten richtet sich speziell an die Leute, die mit dem Wohnmobil nach Norwegen reisen wollen. Der Reiseführer stellt insgesamt 6 Routenvorschläge vor, von denen 4 Rundtouren durch den Süden sind und 2 Touren die Fahrt hoch bis zum Nordkap beschreiben.

Die Strecken werden für die jeweilige Tagesplanung mit Kilometerangaben beschrieben und passende Übernachtungsmöglichkeiten inkl. GPS Koordinaten vorgestellt. Zusätzlich verfügt der Reiseführer für Norwegen über ausführliches Kartenmaterial.

Wohnmobil Reiseführer Norwegen bei Amazon*

Tag 2: Stavanger – Egersund – Oanes

Von Stavanger aus ist es nur ein kurzes Stück gen Süden, bis ihr die erste Landschaftsroute auf dieser Reiseroute erreicht. Auf der Landschaftsroute Jæren fahrt ihr über 34 Kilometer teils an der Küste entlang durch grüne Landschaften und fruchtbares Ackerland. Ihr fahrt auch am Orre-Strand vorbei, der sich für einen schönen Spaziergang anbietet. Von Egersund fahrt ihr ins Landesinnere und dann über Byrkjedal und Lauvvik mit der Fähre über den Fjord nach Oanes. Die Fahrtzeit mit der Fähre beträgt lediglich 8 Minuten.

🚗 Fahrtstrecke (1 Fähre): Stavanger – Oanes, ca. 155 km (ca. 3h)

Tag 3: Kjeragbolten

Heute steht die Kjeragbolten-Wanderung an. Dafür müsst ihr per Fähre von Oanes rüber nach Lysebotn (1 h Fahrzeit, fährt mehrmals am Tag) und dort noch einige Kilometer zum offiziellen Parkplatz (300 NOK) fahren. Ihr solltet für die Wanderung und die An- und Abreise (zurück nach Oanes) den ganzen Tag einplanen.

Die Kjeragbolten Wanderung ist ca. 11 km lang und dauert 5-6 Stunden. Aufgrund des wechselhaften Wetters wird die Wanderung nur zwischen Mai und Oktober empfohlen. Die Wanderung startet am Wanderparkplatz Gasthofes Øygardstølen und führt euch über Stock und Steine, kleine Bäche und Täler. Das das Wetter schnell umschlagen kann solltet ihr euch entsprechend anziehen und auch für Regen ausgestattet sein.

Tag 4: Preikestolen und Fahrt bis Suldalsosen

Der Preikestolen ist nicht weit entfernt und kann von Oanes innerhalb von 20 Minuten erreicht werden. Die Wanderung zum wohl berühmtesten Felsvorsprung Norwegens ist ein Muss bei einer Norwegenreise und ihr benötigt für die 8 Kilometer lange Wanderung knapp 4 Stunden für hin und zurück.

Wenn ihr noch Lust habt, solltet ihr weiterfahren bis Suldalsosen und dort auf dem gemütlichen Lindum Campingplatz nächtigen. Ihr fahrt heute auf der Landschaftsroute Ryfylke. Hier begegnen Euch kahles Hochgebirge, saftig-grüne Hügel und tiefe Fjorde.  

🚗 Fahrtstrecke: Oanes – Suldalsosen, ca. 100 km (ca. 4 h)

Tag 5:  Suldalsosen – Odda

Ihr fahrt ein großes Stück weiter auf der Norwegischen Landschaftsroute Ryfylke bis Ihr in Hara ankommt. Von dort sind es noch knapp 40 Kilometer bis Odda. Den spektakulären Zwillings-Wasserfall Låtefossen erreicht ihr dabei kurz vor dem Ort.

Reiseroute Fjordnorwegen | 2 Wochen Rundreise entlang Norwegens Westküste
Låtefossen

Odda ist das Tor in die Region Hardanger und gehört zur Norwegischen Landschaftsroute Hardanger. Wenn ihr Nachmittags noch Zeit habt, könnt ihr den Buarbreen Gletscher besuchen, der nur ein paar Minuten Autofahrt von Odda entfernt ist. Die knapp 6 km lange Wanderung zum Buarbreen Gletscher gleicht dabei einem kleinen Abenteuer, da man einzelne Abschnitte immer wieder an Seilen hinaufklettern muss.

Wir fanden die Wanderung einfach nur toll. Der Ausblick in das Tal, die Kletterpartien und ein Gletscher zum greifen nahe, waren für uns einfach ein wunderbares Erlebnis.

🚗 Fahrtstrecke: Suldalsosen – Odda, ca. 100 km (ca. 2 h)

Unser liebstes Reisegadget: Packwürfel

Reiseroute Fjordnorwegen | 2 Wochen Rundreise entlang Norwegens WestküsteEine Sache von unserer persönlichen Packliste wollen wir euch hier vorstellen, da dies unser Chaos im Rucksack endlich in den Griff bekommen hat .... Packwürfel*. Packwürfel sind kleine Stoffwürfel, die man mit Klamotten befüllen und per Reißverschluss verschließen kann. Wir haben einen Packwürfel* für T-Shirts, einen für Unterhosen und Socken usw. Man sieht was drin ist und kann es super in den Rucksack oder ins Auto packen.

Packwürfel bei Amazon*

Tag 6: Trolltunga

Eines der größten Highlights Norwegens steht heute auf dem Programm: Der Trolltunga. Ihr solltet sehr früh los fahren, da die Wanderung den ganzen Tag dauern wird. Spätestens um 8 Uhr solltet ihr am Trolltunga-Parkplatz sein. Die Wanderung ist sehr anstrengend, belohnt Euch aber mit einem spektakulärem Foto von der einzigartigen Trollzunge. Abends solltet ihr wieder in Odda übernachten und erst am nächsten Tag weiterfahren. 

Reiseroute Fjordnorwegen | 2 Wochen Rundreise entlang Norwegens Westküste
Trolltunga

Tag 7: Odda – Vøringsfossen – Voss

Die Landschaften am Hardangerfjord sind dramatisch und spektakulär. Es gibt verstreut kleine Hofsiedlungen, Obsthöfe und tosende Wasserfälle. In Eidfjord startet die Landschaftsroute Hardangervidda und begrüßt Euch mit dem imposanten Wasserfall Vøringsfossen.

Diesen habt ihr in weniger als 2 Stunden erwandert und könnt die tosenden Wassermengen am Fuße des Wasserfalls erleben. Alternativ könnt ihr euch das Spektakel auch von einer der oberen Aussichtsplattformen anschauen.

Danach fahrt ihr die Landschaftsroute zurück und überquert auf der Hardanger Brücke (die imposant in einen Tunnel mündet) den Hardangerfjord und fahrt dann weiter bis nach Voss.

🚗 Fahrtstrecke: Odda – Voss, ca. 160 km (ca. 3 h)

Tag 8: Voss – Nærøyfjord – Flåm – Sogndalsfjøra

Naeroyfjord Rimstigen Wanderung, Norwegen
Rimstigen Wanderung

Die Stadt Voss ist beliebt bei Leuten, die sich für norwegische Traditionen interessieren. Es gibt das schöne Freilichtmuseum Folkemuseum mit denkmalgeschützten Gehöften, die teils mehrere hundert Jahre alt sind. Auf dem Weg in den Norden kommt ihr am Nærøyfjord vorbei, dem engsten Fjord der Welt und zudem UNESCO Weltkulturerbe.

Hier solltet ihr einen Stopp einlegen und eine Wanderung auf dem Wanderweg Rimstigen unternehmen. Die Reiseroute führt dann weiter nach Flam, wo Euch die Flamsbahn erwartet. Dies ist eine 20 km lange Bahnstrecke auf den 866 Meter hoch gelegenen Myrdal. Unweit von Flam befindet sich der Stegastein Aussichtspunkt mit tollem Blick auf dem Aurlandsfjord.

Der Stegastein ist zugleich der Startpunkt für die Landschaftsroute Aurlandsfjellet, auf der ihr auch im Sommer noch Schnee sehen könnt. Für das letzt Stück der Strecke geht es auf die Fähre in Manheller, die euch innerhalb von 10 Minuten nach Fodnes bringt. Von hier aus geht es weiter nach Sogndalsfjøra, wo ihr übernachten könnt

🚗 Fahrtstrecke (1 Fähre): Voss – Sogndalsfjøra, ca. 150 km (ca. 3,5 h)

Tag 9: Sogndalsfjøra – Lom

Reiseroute Fjordnorwegen | 2 Wochen Rundreise entlang Norwegens Westküste
Stabkirche in Norwegen

Von Sogndal fahrt ihr nach Solvorn und überquert dann mit einer sehr kleinen Fähre den Lusterfjord. Auf der anderen Seite erwartet Euch die Stabskirche Urnes, ein UNESCO Weltkulturerbe. Etwas weiter im Norden wartet der Wasserfall Feigumsfossen auf Euch.

Weiter im Norden kommt Ihr zu einem Gebirgsplateau und erreicht Lom, wo eine weitere Stabskirche auf Euch wartet. In der Nähe solltet ihr Euer Nachtlager aufschlagen.

🚗 Fahrtstrecke (1 Fähre): Sogndalsfjøra – Lom, ca. 135 km (ca. 4 h)

Tag 10: Lom – Geiranger

Ab Lom startet ihr Richtung Westen bis Grotli und biegt dort auf die Landschaftsroute  Gamle Strynefjellsvegen (deutsch: Alte Strynefjell-Straße) ab, die im 19. Jahrhundert per Handarbeit in den Fels gehauen wurde. Ihr könnt die Landschaftsroute zwar in weniger als einer Stunde durchfahren, aber viel besser ist es zwischendurch anzuhalten, die Landschaft zu bestaunen oder die eine oder andere Wanderung zu unternehmen.

Es gibt keine Häuser oder sonstige Bebauung links und rechts neben der Straße. Nur pure Natur, wunderbare Landschaft und ein türkisblau leuchtender Bergsee.

Am Ende der Straße biegt ihr wieder nach Norden ab und fahrt erst auf den Aussichtspunkt Dalsnibba (spektakuläre Aussicht auf den Geirangerfjord). Der Weg hinauf ist mit 15 € pro Auto nicht ganz günstig, dafür hat man auf fast 1500 Meter Höhe nicht nur einen klasse Blick auf den Geirangerfjord, sondern hat auch das Gefühl am wahrhaftigen Gipfel der Welt angekommen zu sein, weil man auf gleicher Höhe mit fast allen umliegenden Bergen ist und einen 360° Blick auf unzählige mit Puderzucker bedeckte Bergspitzen hat.

Dalsnibba
Ausblick auf den Geirangerfjord

Nach dieser spektakulären Aussicht geht es weiter zum Geirangerfjord. Der Geirangerfjord ist nicht nur einer der bekanntesten Fjorde in Norwegen, sondern gleichzeitig auch UNESCO Weltnaturerbe und ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrtschiffe. Der 15 km lange Fjord ist für die schneebedeckten Gipfel und die tosenden Wasserfälle bekannt, die man insbesondere bei einer Schifffahrt vom Wasser aus bewundern kann.

🚗 Fahrtstrecke: Lom – Geiranger: ca. 130 km (ca. 2,5 h)

Tag 11: Geirangerfjord – Hellesylt – Sandane

Vom Geirangerfjord aus fahrt ihr zuerst bis nach Lote, wo wieder mal eine Fähre auf euch wartet. In knapp 10 Minuten geht rüber nach Anda und dann weiter über Hellesylt Richtung Süden bis nach Sandane. Dort gibt es das Nordfjord Folk Museum, das besonders für Kinder interessant ist. Dort wird die regionale Geschichte mit alten Holzhütten aus dem 18. und 19. Jahrhundert präsentiert.

🚗 Fahrtstrecke (1 Fähre): Geirangerfjord – Sandane, ca. 130 km (ca. 4 h)

Reiseroute Fjordnorwegen | 2 Wochen Rundreise entlang Norwegens Westküste
Blick auf den Geirangerfjord

Tag 12: Sandane – Gaularfjell – Balestrand

Kurz hinter Sandane beginnt am langgestreckten See Jølstravatnet die Landschaftsroute Gaularfjellet. An imposanten Wasserfällen vorbei kommt ihr zum Aussichtspunkt Utsikten, der steil nach oben einen tollen Blick auf hohe Berge und tiefe Täler bietet. Hinunter nach Balestrand schlängelt ihr Euch über zahlreiche Serpentinen. Das schöne Dorf am Fjord ist bekannt für seine imposanten Villen und seine lange künstlerische Geschichte. 

🚗 Fahrtstrecke: Sandane – Balestrand, ca. 193 km (ca. 3,5 h)

Tag 13: Balestrand – Vikafjell – Bergen

Von Balestrand überquert ihr per Fähre den Sognefjord und könnt Euch in Vangsnes noch die Stabkirche Hopperstad anschauen. Sodann fahrt ihr über die Passstraße Vikafjellet, die zwar nicht zu den Norwegischen Landschaftsrouten zählt, aber dennoch in Ihrem Verlauf ganz besonders ist. Am Mittelgebirgsort Vossevangen vorbei kommt ihr dann in Bergen an, dem Ziel bzw. Beginn der Reiseroute durch Südorwegen. 

🚗 Fahrtstrecke (1 Fähre): Balestrand – Bergen, ca. 195 km (ca. 4 h)

Tag 14: Bergen Sightseeing

BergenBergen ist die zweitgrößte Stadt in Norwegen, verströmt aber trotzdem Kleinstadt-Flair. In Bergen solltet ihr Euch das beliebte Viertel Bryggen anschauen. Eine Wanderung durch die schmalen Gassen und Hinterhöfe ist wie ein Spaziergang durch die Vergangenheit der Kaufleute des 15. Jahrhunderts.

Auch sehenswert ist der Fischmarkt, den es seit 1276 gibt. Mit der Fløibahn könnt ihr Euch in nur 6 Minuten auf den 320 Meter hohen Berg Fløyen befördern lassen und von dort oben den Blick über die Stadt genießen.


Wie hat euch die Reise durch Fjordnorwegen gefallen? Welche Tipps habt ihr noch für die Route? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.