Der Hintersee in Ramsau ist einer der idyllischsten Plätze, den man in den Bayerischen Alpen finden kann. Der Hintersee liegt im berühmten Nationalpark Berchtesgaden und ist zwar nicht der größte See in der Gegend, aber dafür besticht der glasklare Bergsee mit seiner schönen türkisen Farbe und seiner traumhaften Berg-Kulisse.

Das Tolle an diesem See ist nicht nur seine romantische Lage, der schöne Rundwanderweg, sondern vor allem auch die pittoresken Felsbrocken im Uferbereich. Diese Felsen liegen nicht nur direkt am Ufer des Hintersees, sondern reichen auch bis in den nahen Wald hinein. Da wir bei unserem Besuch des Hintersees in Ramsau leider nur auf der Durchreise vom Salzburger Land nach Hause waren, konnten wir die berühmtem Felsen leider zeitlich nicht mehr unterbringen.

Ihr solltet Euch diese seltene Kombination aus schroffen Felsen und wild dazwischen wachsenden Bäumen nicht entgehen lassen. Die ganze Kulisse bietet solch einen traumhaften Anblick, dass der Name Zauberwald für den an den Hintersee angrenzenden Wald entstand. Dazu aber später mehr. Der Hintersee mit seinem märchenhaften Zauberwald ist damit aber definitiv ein Must-Do in Bayern für jeden Naturliebhaber.

Die Geschichte von Hintersee und Zauberwald

Vor knapp 4000 Jahren gab es in der Gegend des heutigen Hintersees einen riesigen Bergsturz. Auf einer Breite von fast 400 Metern hatten sich Felsbrocken von einem Bergmassiv gelöst und sind 1000 Meter hinunter ins Blaueistal hinab gestürzt. Durch diesen Felssturz entstand dann der Hintersee, das abfließende Wasser fließt seit diesem Felssturz durch den Zauberwald und schuf diese einzigartige Landschaft. Einige dieser Felsbrocken können heute noch im Flussbett und im Wald gesehen werden.

Zauberwald Ramsau

Der eigentliche Fußweg durch den Zauberwald wurde bereits in den Jahren 1896/97 durch den Verschönerungsverein Ramsau angelegt, allerdings noch ohne den heute bekannten Namen. Als Zauberwald wurde der Wald und der wunderschöne Wanderweg dann erst in den 1920er Jahren etabliert.

Der Hintersee in Ramsau

Der Hintersee in Ramsau im Berchtesgadener Land ist knapp 900 Meter lang und ca. 180 Meter breit. Dabei liegt der Hintersee auf fast 800 Meter über dem Meeresspiegel und das Wasser ist an seiner tiefsten Stelle nur18 Meter tief. Trotz seiner geringen Tiefe wird der See maximal 16 Grad warm, und das auch im Sommer. Das liegt auch daran, dass der Hintersee durch unterirdische “Löchern” mit frischen, kaltem Gletscherwasser aus den Bergen gespeist wird.

Heutzutage ist der Hintersee das Ziel vieler Landschaftsfotografen, die die schönsten Stellen des Sees und auch des nahen Zauberwalds als Motive auf ihren Kameras festhalten. Zu früheren Zeiten waren es die Maler wie Carl Rottmann und Wilhelm Busch, die hier ihre Traumbilder der Alpenromantik malten

Als guten Tipp kann man übrigens weitergeben, dass der See frühmorgens ganz besonders romantisch wirkt, da zu dieser frühen Stunde noch leichter Bodennebel über dem Wasser liegt. Dann spiegeln sich auch häufig die umliegenden Berge (Hochkalter und Blaueiskar) im Wasser, die wie große Wächter um den Hintersee herum stehen.

Zauberwald in Ramsau per Drohne
Der Zauberwald von oben

Bootfahren & Schwimmen in einem der saubersten Seen in Bayern

Auf dem Hintersee verkehrt im Sommer ein kleines Elektroboot: genannt Annerl, auf dem ihr auf die andere Seeseite fahren könnt oder auch (auf Anfrage) eine Rundfahrt über den See (inklusive Erklärung zur Natur) machen könnt.

Die Kosten für eine Überfahrt betragen 1,50€ für Erwachsene und 1€ für Kinder. Für eine Rundfahrt bezahlen Erwachsene 3€ und Kinder 2€.

Durch den stetigen Zufluss von frischem Gletscherwasser ist der Hintersee sehr sauber und sogar einer der saubersten Seen Bayerns, aber er ist auch recht kalt deswegen. Trotzdem nutzen im Sommer immer wieder ein paar Mutige den Hintersee, um darin zu Schwimmen. Wir würden es aber nicht empfehlen, da es einfach zu frisch ist. Wenn die Sonne richtig brennt, dann könnt ihr Euch natürlich trotzdem mit einem Sprung ins kühle Nass abkühlen, wenn ihr hartgesotten genug seid.

Wandern am Hintersee in Berchtesgadener Land

Viele Wanderwege und Bergwandertouren starten am Hintersee, wie z.B. der Rundweg durch den angrenzenden Zauberwald. Ideal für einen lockeren Spaziergang um den Hintersee ist der 2,5 km lange Prinzregent-Luitpold-Weg, auf dem ihr den Hintersee in knapp einer Stunde einmal komplett umrunden könnt.

Für ausgedehnte Tagestouren eignen sich zudem die Wanderwege im Klausbachtal, das am Hintersee beginnt.

Der Zauberwald am Hintersee

Der Zauberwald im Berchtesgadener Land ist anfangs eher unscheinbar, aber entfaltet seinen sprichwörtlichen Zauber wenn man die weniger ausgetretenen Pfade entlang wandert.

Große Felsen – übrig geblieben von einem früheren Bergsturz – liegen wie vergessene Spielzeuge in der Gegend herum, das Moos scheint die gewaltigen Bäume um uns herum verschlingen zu wollen und unser Hund Schoko kann gar nicht genug vom Schnüffeln bekommen. Und wir bekommen auch echt nicht genug von diesem tollen Wald!

Es sind eben die Trümmer dieses Bergsturzes, die hier im Zauberwald eine so romantische Atmosphäre schaffen. Auf und auch zwischen den Felsen sind inzwischen viele Bäume gewachsen, die dem Zauberwald eine ganz besonderes Atmosphäre verleihen. Der Zauberwald erstreckt sich dabei vom südöstlichen Ende des Hintersee in Richtung Osten bis zur Marxenklamm und wird von der schönen Ramsauer Ache durchflossen.

Bereits 1896 wurde der Fußweg durch den Zauberwald angelegt. Allerdings hatte er damals noch nicht diesen mystischen Namen. Der etablierte sich erst dreißig Jahre später in den 1920er Jahren. Und weil der Zauberwald eines der drei Natur-Highlights im Berchtesgadener Land ist, erhielt er natürlich auch das Gütesiegel Bayerns schönste Geotope. Die Natur im Zauberwald wird natürlich nicht völlig sich selbst überlassen, aber sehr naturnah gepflegt und somit zum Naturerlebnis gemacht.


Beim Klick auf das Video wird eine Verbindung zu Youtube.com aufgebaut. Es gilt Youtube's Datenschutzerklärung.| By clicking the video, a connection to Youtube.com is established. Youtube's Privacy Policy applies.

Anreise zum Hintersee und Zauberwald

Der Hintersee in Ramsau liegt unweit des Königssees und ist mit verschiedenen Verkehrsmitteln sehr einfach zu erreichen.

Mit dem Auto zum Hintersee in Ramsau

Wenn ihr über die Autobahn A8 (München-Salzburg) kommt, dann könnt ihr entweder in Bad-Reichenhall oder in Traunstein-Siegsdorf (von München kommend) abfahren und von dort über die B306 über die Orte Inzell und dann weiter über die Bundesstraße B305 nach Ramsau kommen.

Anreise Hintersee mit dem Zug

Der nächste Bahnhof befindet sich im Ort Berchtesgaden. Dort halten auch Intercity-Züge der Deutschen Bahn. Vom Bahnhof Berchtesgaden könnt ihr entweder per Taxi (16 Kilometer, 22 Euro) in 20 Minuten oder mit dem Bus (Linie 846) in knapp 28 Minuten zum Hintersee kommen,

Mit dem Flugzeug zum Hintersee

Der nächste internationale Flughafen ist der Flughafen München, der sich ca. 185km entfernt befindet und in 2h erreicht werden kann. Nur ca. eine halbe Autostunde entfernt (33km) liegt der Flughafen Salzburg in Österreich.

Hintersee Ramsau per Drohne
Der Hintersee per Drohne

Parken am Hintersee in Ramsau

Am Hintersee in Ramsau gibt es einige kostenpflichtige Parkplätze. Auch hier kann die Parkgebühr mit der Parkster-App bezahlt werden, was besonders praktisch ist, wenn ihr nicht genau wisst wie lange ihr bleiben wollte. Gleichwohl beträgt die Tages-Parkgebühr 5 Euro. Das finden wir etwas viel, da man kein Ticket für nur 1 oder 2 Stunden kaufen kann..

Es gibt 2 mehr oder weniger große Parkplätze am Hintersee. Einer davon befindet sich direkt am Zauberwald (Google Maps) und sollte von Euch angefahren werden, wenn ihr den Zauberwald und vielleicht nur einen Teil des Sees ansehen wollt.

Wenn ihr etwas weiter fahrt dann befindet sich fast auf der anderen Seite des Hintersees ein weiterer Parkplatz (Google Maps), der sich auch näher am Gasthaus Seeklause* befindet, das majestätisch direkt am Seeufer thront.

Überall werdet ihr auch Autos sehen, die direkt am Straßenrand stehen. Teils, weil es um die Mittagszeit kaum noch offizielle Parkplätze gibt und teils, um die hohen Parkkosten am Hintersee zu sparen. Hier solltet ihr aber aufpassen, denn das ist natürlich verboten und ihr müsst damit rechnen abgeschleppt zu werden.

Wenn ihr zu einem Tagesausflug am Hintersee unterwegs seid, dann solltet ihr versuchen so früh wie möglich an den Parkplätzen zu sein, um noch eine Chance auf einen Parkplatz zu haben. Versucht am besten vor 10 Uhr vor Ort zu sein.

Hotel-Empfehlung in Ramsau

Wollt ihr nach einem anstrengenden Wandertag in der Nähe des Hintersees übernachten, dann haben wir folgende Übernachtungsempfehlung für Euch:

Das Gästehaus Hinterponholz ist eine traditionelle bayrische Pension mit schön eingerichteten Doppelzimmern und unverbautem Blick aufs Meer.Ein reichhaltiges Frühstück ist im Preis auch noch enthalten. Für knapp 100 Euro könnt ihr im Doppelzimmer mit Balkon und Blick auf die Berge übernachten.

Das traditionelle Gästehaus Hinterponholz buchen*

Ausflugsziele in der Nähe des Hintersees

In der Nähe des Hintersees im Berchtesgadener Land gibt es eine Menge Ausflugsziele. Am bekanntesten ist sicherlich der Königssee. In etwas mehr als 30 Minuten seid ihr in Schönau am Königssee und könnt dort eine Schifffahrt auf dem See unternehmen oder auf dem berühmten Malerwinkel-Wanderweg ganz besondere Perspektiven des Königssees erleben.

Wenn ihr etwas weiter weg wollt und vielleicht sogar das Land wechseln möchtet, dann können wir Euch das Salzburger Land im Nachbarland Österreich nur empfehlen. Es gibt hier unzählige Sehenswürdigkeiten von Seen über Klammen bis hin zu wunderbaren Wanderwegen und Wasserfällen.


Interessieren Euch weitere Ausflugsziele im nahen Österreich? Schaut hier vorbei und wir erzählen Euch von den tollsten Sehenswürdigkeiten im Salzburger Land und Oberösterreich:

Unsere Reiseberichte zu Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.