Wracktauchen in Coron ist eines der besonderen Highlights der philippinischen Insel. Es gibt auf Coron sehr viele Schiffswracks aus dem 2. Weltkrieg, die hier direkt vor der Küste liegen. Fast nirgendwo auf der Welt gibt es so eine große Dichte an Wracks, die so leicht beim Schnorcheln oder Tauchen zu erkunden sind.

Insgesamt 10 japanische Kriegsschiffe aus den Pazifikschlachten des 2. Weltkriegs liegen hier aus der Zeit, als Japan die Philippinen besetzt hatte. Innerhalb kürzester Zeit wurden die japanischen Kriegsschiffe, die sich an die Küste Corons (bzw. Busuangas) zurück gezogen hatten von den amerikanischen Streitkräften zerstört. Dass sich die Boote dabei so nah an der Küste aufgehalten haben, ist heutzutage für Abenteuerlustige wie uns ein Segen, trotz des makabren Beigeschmacks.

Reiseführer Empfehlung für die Philippinen

Coron Wracktauchen I Alles was ihr wissen müsstCoron Wracktauchen I Alles was ihr wissen müsstWir haben auf unseren Reisen meistens noch einen "old school" Reiseführer dabei, obwohl wir uns natürlich auch viel in Foren und anderen Blogs informieren. Für die Philippinen als Backpacker Land können wir euch den Lonely Planet* empfehlen. Der wurde zwar schon Ende 2018 veröffentlicht, aber wir finden ihn sehr übersichtlich für eine Rundreise auf den Philippinen. Außerdem gibt es ihn auch als eBook, was wir super praktisch finden, denn so spart man sich die Schlepperei.

Philippinen Reiseführer bei Amazon *

Die Geschichte der Coron Shipwrecks

Am 24. September 1944 entdeckte ein US-Bombergeschwader eine Reihe japanischer Versorgungsflotte, die sich zwischen den Inseln Corons versteckt hielten, und jagte sie innerhalb kürzester Zeit in die Luft.

Zu dieser Zeit war es der weiteste Angriff, der je von einem US-amerikanischen Flugzeugträger durchgeführt wurde. 340 Meilen entfernten sich die Flugzeuge bei dem Angriff und einige schafften auch den weiten Rückflug nicht mehr.

Coron Wracktauchen I Alles was ihr wissen müsstEinige wurden aber auch von der japanischen Flotte in der Bucht von Coron abgeschossen.

Durch diesen gezielten Abschuss der Amerikaner gibt es heutzutage gut erhaltene Wracks von Kanonenbooten, Versorgungsschiffen und auch Flugzeugen auf dem Meeresgrund, die bis zu 200 Meter lang, mit bunten Korallen bewachsen und gut beim Tauchen zu erkunden sind.

Wo sind die Coron Schiffswracks genau?

Die meisten Shipwrecks liegen direkt vor Coron Town in der Bucht von Coron und sind dadurch sehr schnell vom Hafen aus zu erreichen. Nur 2 Schiffswracks liegen nicht in der Coron Bucht und werden daher beim Wracktauchen eher selten angefahren.

Ihr könnt das aber gerade bei einer organisierten Private Diving Tour im Vorfeld mit Eurem Guide abklären und zu den Schiffswracks fahren zu den ihr tauchen wollt.

Coron Wracktauchen I Alles was ihr wissen müsst

Welche Schiffswracks gibt es in Coron?

Wollt ihr wissen welche Wracks ihr beim Wracktauchen in Coron entdecken könnt? Hier ist eine Auflistung aller Schiffswracks in Coron:

Irako

Irako ist eines der schönsten Wracks auf den Philippinen und ist noch weitgehend intakt. Es liegt zwischen 30-45 Metern Tiefe und ist 125 Meter lang.
Durch die vielen Einstiegspunkte am Schiff ist ein Eintauchen sehr einfach möglich.
Durch seine Tiefe kann dieses Schiff aber nur von PADI Advanced Open Water Tauchern erreicht werden.

Erforderlicher Tauch-Level

Auf jeden Fall das aufregendste Wrack in Coron, aber durch die Tiefe und die starke Strömung müsst ihr Euch das Tauchen hier schon verdienen.

Akitsushima

Dies ist ein 118m langer Wasserflugzeugträger, der auf dem sandigen Grund des Meeres vor Coron in 22-36 Tiefe liegt. Hier könnt ihr neben Schwärmen von Fledermausfischen und Barrakudas auch ein beeindruckendes Flugabwehrgeschütz betrachten. Als normaler PADI Open Water Diver kommt ihr hier leider auch nicht hin, da es zu tief liegt.

Erforderlicher Tauch-Level

Ihr solltet hier schon recht erfahren sein und auch schon einige Wracks getaucht sein, damit ihr hier nicht in Probleme kommt.

Kogyo

Dieser Frachter ist etwa 140 m lang und liegt auf 22-34 m Tiefe im Ozean. Die großen Laderäume sind voll mit Baumaterialien, einem alten Zementmischer und einer Planierraupe. Auf Deck befinden sich verrostete Flugabwehrwaffen, und das Wrack ist stark mit Korallen bewachsen, so dass es hier sehr viel Interessantes zu sehen gibt.

Erforderlicher Tauch-Level

Da das Wrack nicht super tief liegt, ist es auch für Anfänger unter den Tauchern gut erreichbar.

Coron Wracktauchen I Alles was ihr wissen müsst

Okikawa

Dieser 170 m lange Tanker ist das größte und beliebteste Wrack in der Coron Bucht. Es ist vollständig mit den buntesten Korallen bewachsen. Das Wrack ist aufrecht auf den Meeresgrund gesunken, wobei das Hauptdeck auf etwa 12 Meter Tiefe liegt, so dass es auch für nicht fortgeschrittene Taucher sehr einfach zugänglich ist. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten in das Wrack einzutauchen und das Schiffsinnere zu erkunden.

Erforderlicher Tauch-Level

Hier können die Strömungen schon sehr stark werden, deswegen solltet ihr schon ein erfahrener Taucher sein, um hier tauchen zu können.

Morazan

Dieses Wrack wurde 1908 in England gebaut und 1941 von den Japanern in Shanghai gekapert. Es hat eine sehr geringe Tiefe von nur 14 bis 25 Metern und ist so auch für Anfänger gut erreichbar. Auch ist das Schiffswrack gut zum Üben für Wracktaucher geeignet, da es vier sehr große Laderäume gibt, die man auf verschiedene Arten betreten und verlassen kann.
Ihr könnt das gesamte Schiff von vorne bis hinten durchschwimmen, was dieses Wrack in Coron sehr beliebt macht.

Erforderlicher Tauch-Level

Es gibt hier viele Wege, um durch das Wrack zu tauchen, was es für erfahrene Taucher sehr interessant macht. Aber durch den einfachen Einstieg in den Laderaum ist es auch für Anfänger sehr gut geeignet.

Kogyo Maru

Die Kogyo ist eines der schönsten Wracks von Coron und war zum Zeitpunkt ihrer Zerstörung mit Baumaterialien für eine nahe Startbahn beladen.
Im Inneren könnt ihr viele gut erhaltene Maschinen und Baumaterialien, wie Zementsäcke und Zementmischer, bestaunen.
Hier gibt es auch viele Hart- und Weichkorallen und viele Barrakudas. Das 1927 in Osaka gebaute Schiff ist 130 Meter lang und liegt zwischen 16 und 34 Metern Tiefe.

Erforderlicher Tauch-Level

Auch als wenig erfahrener Taucher solltet ihr an Kogyo Wrack nur wenige Probleme haben.

Olympia

Die Olympia ist ein sehr beliebtes Schiffswrack in der Coron Bucht, da es aufrecht gesunken ist und liegt zwischen 22 und 30 Metern Tiefe. Im Inneren ist das Wrack nicht ganz so beeindruckend wie die anderen Schiffswracks in der Umgebung.

Da der Laderaum aber sehr einfach zugänglich ist, wird das Schiff gerne als Training für die schwierigeren Wracks benutzt.

Erforderlicher Tauch-Level

Die Strömung ist eher schwach also sollten auch unerfahrene Taucher hier keine Probleme haben.

Coron Wracktauchen I Alles was ihr wissen müsst

Lusong

Dieses Kanonenboot liegt in der Nähe des Irako Wracks und ist sehr beliebt bei Schnorchlern und Freitauchern, da es maximal 10 Meter unter der Meeresoberfläche liegt. Hier könnt ihr mit Glück Schildkröten und auf jeden Fall einige Korallen sehen.

Als Taucher müsst ihr nicht unbedingt zu diesem Wrack und solltet Euch lieber auf die tiefer liegenden Schiffswracks konzentrieren.

Erforderlicher Tauch-Level

Da es direkt unter der Oberfläche liegt, ist es auch für Anfänger oder Schnorchler geeignet.

Teru Kaze

Dieses Wrack wird auch East Tangat genannt und liegt in 3-18 Metern Tiefe und ist somit auch für normale Open Water Diver erreichbar. Es gibt hier keinen klaren Einstiegspunkt in das Schiff, aber außerhalb des Schiffs gibt es viele Metallkonstruktionen, um die ihr schwimmen könnt.

Erforderlicher Tauch-Level

Das Wrack ist sehr leicht zu ertauchen und auch für Anfänger zu erreichen.

Unser liebstes Reisegadget: Packwürfel

Coron Wracktauchen I Alles was ihr wissen müsstEine Sache von unserer persönlichen Packliste wollen wir euch hier vorstellen, da dies unser Chaos im Rucksack endlich in den Griff bekommen hat .... Packwürfel*.

Packwürfel sind kleine Stoffwürfel, die man mit Klamotten befüllen und per Reißverschluss verschließen kann.

Wir haben einen Packwürfel* für T-Shirts, einen für Unterhosen und Socken usw. Man sieht was drin ist und kann es super in den Rucksack oder ins Auto packen.

Packwürfel bei Amazon*

Nanshin

Die Nanshin ist ein 45 Meter langes ziviles Tankschiff und liegt auf 21-32 Metern Tiefe. Es ist sehr einfach zu ertauchen und beherbergt eine Vielzahl bunter Fische und Korallen.

Erforderlicher Tauch-Level

Die Nanshin ist perfekt für Anfänger geeignet und man kann hier sehr gut tauchen. Durch die Tiefe kommt man aber als Open Water Diver hier nicht hin.

 

Muss ich ein zertifizierter Taucher sein, um wracktauchen zu können?

Für fast alle Schiffswracks – außer dem Lusong Kanonenboot – müsst ihr mindestens einen PADI Open Water Tauchschein besitzen. Aber selbst mit diesem könnt ihr nur zu 3 Schiffswracks in Coron tauchen, nämlich Okikawa, Morazan, Teru Kaze.

Da alle anderen Wracks auf mehr als 20 Metern Tiefe liegen, könnt ihr nur als PADI Advanced Open Water Diver hierhin tauchen.

Coron Wracktauchen I Alles was ihr wissen müsst

Wo buche ich das Wracktauchen in Coron?

Damit ihr für die Beantragung Eures S-Pass eine Tour in Coron nachweisen müsst, würden wir Euch empfehlen auch Euren Tauchgang im Voraus zu buchen. Wir können Euch folgenden Anbieter empfehlen, bei dem ihr online buchen und problemlos 24h vorher stornieren könnt.

Übernachtungstipp in Coron

La Natura Resort  Das La Natura Resort in Coron besteht aus einer wunderschönen gartenähnlichen Anlage etwas abseits des Trubels von Coron Town gelegen. Ihr seid hier mitten in der Natur und weit weg von anderen Touristen oder dem Lärm der Stadt. Man würde es gar nicht erwarten, aber die Besitzer haben hier ein wunderbares Resort aufgebaut, das man von außen gar nicht erahnen kann. Es gibt einen großen Pool, einen liebevoll angelegten Garten und die großzügig angelegten Hütten sind mit großem Bett und Deckenventilator ausgestattet.
  • großer Pool mit Whirlpool
  • liebevoll angelegter Garten
  • abseits des lauten Trubels der Stadt
  • WLAN & Frühstück inklusive

La Natura Resort | Preise prüfen*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.