Auf unserer Großen Reise durch Lateinamerika sind wir auch 3 Wochen in Kolumbien gewesen und waren natürlich auch im Karibik-Paradies von Providencia. Aber die Anreise nach San Andres bzw. nach Providencia ist nicht ganz so einfach. Besonders um nach Providencia zu kommen muss man einige Dinge berücksichtigen. Wie kommt man nach Providencia? Wie teuer ist die Anreise nach Providencia?
Die besten Tipps um von Kolumbien nach Providencia zu kommen lest ihr jetzt in diesem Reisebericht.

Wie komme ich nach San Andres?

Die Anreise von Festland-Kolumbien nach San Andres ist nicht sehr schwer. Von fast allen großen Flughäfen (Medellin, Bogota, Cartagena etc.) fliegen viele Airlines (auch Billigflieger) nach San Andres. So kommt ihr auch schon ab 25 € p.P. auf die Insel. Einen günstigen Flug könnt ihr z.B. hier bei Skyscanner buchen. Es gibt auch nur einen kleinen Flughafen auf San Andres.

Ihr könnt Euch also eine Umsteigeverbindung (2-3 Stunden sollten zwischen den Flügen ausreichen) suchen, wenn ihr keine Zeit auf San Andres verbringen wollt. Müsst ihr etwas mehr Zeit tot schlagen, dann könnt ihr vom Flughafen San Andres auch zum nahe gelegenen Strand laufen. Ihr braucht dafür kein Taxi!

Das Komplizierte an der Anreise ist von San Andres bis nach Providencia zu gelangen. Aber das erklären wir euch jetzt gleich mal in Ruhe.

San Andres aus der Luft
San Andres aus der Luft

Von San Andres nach Providencia

Ihr habt grob gesagt 2 Möglichkeiten, um von San Andres nach Providencia zu kommen. Per Fähre oder per Flugzeug.

Mit der Fähre von San Andres nach Providencia

Das ist die günstigere von beiden Optionen, aber auch die unruhigste. Von vielen Reisenden haben wir gehört, dass das Meer zischen San Andres und Providencia oft sehr unruhig ist was zu sehr holprigen Überfahrten führen kann. Ihr kriegt wohl standardmäßig Pillen gegen Seekrankheit und es soll auf diesen Fähren sogar ein Mitarbeiter einzig und allein dafür zuständig sein volle Kotztüten einzusammeln. Da uns dies zu sehr an unsere Norwegen-Reise mit der Kotzfähre erinnert hat, kam diese Option für uns nicht in Frage. Euch wollen wir aber gerne erklären, wie ihr per Fähre nach Providencia übersetzen könnt.

Die Fähre benötigt 3.5 Stunden um von San Andres nach Providencia zu kommen und kostet 380.000 COP für die Hin- und Rückfahrt.

Fünfmal pro Woche (Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag & Sonntag) könnt ihr Euch somit jeweils um 8 Uhr morgens auf die Reise machen. Die Rückfahrt von San Andres findet an den gleichen Tagen jeweils um 14 Uhr statt.

Aber Achtung: Aufgrund der unberechenbaren See werden die Überfahrten manchmal kurzfristig gestrichen. Bedenkt dies bei Euren Reiseplänen. Ihr solltet zuerst die Fähre (oder den Flug) buchen und dann erst Euer Hotel auf Providencia!

Aufgrund dieser Tatsachen und der relativ geringen Ersparnis gegenüber einer Flugreise haben wir uns gegen die Fähre nach Providencia entschieden.

🛒 Buchen könnt ihr eure Fähre auf der Webseite des Betreibers: Conocemos Navegando

Im Flugzeug nach Providencia

Per Flugzeug von San Andres nach Providencia

Es ist relativ teuer (wenn auch nur wenig teurer als die Fähre) nach Providencia zu fliegen, aber es ist bei weitem die schnellste und komfortabelste Variante.

Per Flugzeug nach ProvidenciaEs gibt 2 Fluggesellschaften, bei denen ihr ein Ticket nach Providencia online kaufen könnt. Die eine ist Satena. Die Tickets für diese Gesellschaft muss man aber weit im Voraus buchen. Wir haben uns daher für die relativ neue Gesellschaft San German Express entschieden, die Flugzeuge von Searca chartert. Hier kriegt man noch einige Tage im Voraus ausreichend Tickets.

Die Webseite von San German Express sieht zwar aus wie von einem betrunkenen Affen in den 90ern programmiert, aber das Buchen der Tickets klappt problemlos.

Tickets kosten ca. 500.000 COP (130€) pro Person für Hin- und Rückflug. Der Flug dauert ca. 17 Minuten und bietet euch eine phantastische Aussicht auf das Meer und die beiden Inseln im karibischen Meer.

Gepäckbeschränkung bei Flügen nach Providencia

Egal mit welcher Gesellschaft ihr fliegt, ihr dürft maximal 10 kg Aufgabegepäck und 3 kg Handgepäck mitnehmen. Beim Handgepäck wird dies zwar nicht so genau genommen, aber es ist wichtig diese Limitierung zu kennen. Es gibt aber theoretisch auch die Möglichkeit für Mehrgepäck Aufpreis zu bezahlen.

Die cleverste Lösung ist aber euren großen Rucksack in San Andres zu lassen. Dafür gibt es eine Gepäckaufbewahrung am Flughafen San Andres. Diese befindet sich direkt hinter der Treppe, die in den 1. Stock führt. Ihr zahlt 5000 COP (1.50€) pro Gepäckstück und Tag.

The Peak, Providencia
The Peak, Providencia

Infos für die Einreise nach San Andres und Providencia

Touristenkarte

Für die Einreise nach San Andres und Providencia müsst ihr eine so genannte Touristenkarte erwerben. Diese benötigt ihr zwingend bei der Einreise weshalb ihr diese schon beim Check-in am Flughafen kaufen müsst. Pro Person kostet diese 12500 COP (ca. 30 €). Ihr braucht diese Karte auch bei der Weiterreise nach Providencia und auch beim Rückflug. Also bitte nicht verlieren. Sonst müsst ihr diese Karte erneut bezahlen.

Rückflugticket

Bei unserem Check-in am Flughafen wurden wir auch nach unserem Rückflug gefragt. Ohne gültiges Rückflugticket werdet ihr nicht auf die Insel gelassen. Falls ihr aber keinen festen Rückflug buchen wollt, dann können wir Euch die Seite bestonwardticket.com empfehlen. Dort könnt ihr für eine kleine Gebühr ein Rückflugticket kaufen, was automatisch nach 48 Stunden storniert wird. So habt nirgendwo auf der Welt Probleme, wenn ihr beweisen müsst, dass ihr das Land auch wieder verlasst.

Crab Cay, Providencia
Crab Cay, Providencia

Unser kompletter Guide zu Providencia

Wollt ihr noch mehr Infos zum Karibik-Traum Providencia haben, dann solltet ihr unseren Reisebericht lesen. Hier haben wir einen kompletten Guide aufgestellt in dem alle Dinge aufgelistet sind die ihr vor einer Reise nach Providencia wissen solltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.